Startseite  

03.12.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Girls & legendary US-Cars 2022

Pick-ups und Pin-ups, Straßenkreuzer und Strumpfhalter



Zum 14. Mal führt der Hamburger Fotograf in einem Wochenkalender Pin-up-Girls, Burlesque-Queens und Vintage-Models mit klassischen US-Cars zusammen.

Elf Frauen und 14 verschiedene Autos teilen sich für 2022 die 52 Kalenderblätter von „Girls & legendary US-Cars“. Die Bandbreite der Autos erstreckt sich vom Ford Model A Hot Rod aus dem Jahr 1929 über den 59er Straßenkreuzer Cadillac Fleetwood Flat Top bis zum Pick-up Chevrolet Cheyenne von 1979. Die Mode der Models reicht vom züchtigen Kleid über die enge Lederhose bis hin zu Dessous und Strapsen.

Kella hält in den meisten Fällen wieder gekonnt die Balance zwischen unterschwelliger Erotik und offenherzigen Posen. Eine besonders gelungene Paarung ist die von Setty Mois und einem 1937er Chevrolet Business Coupé, bei dem nicht nur der lange Morgenmantel wunderbar mit den fließenden Linien des hinteren Kotflügels harmoniert. Zwar laden einige der Frauen in leicht lasziver Haltung bei geöffneten Fahrzeugtüren zum Einsteigen ein, aber zwischendurch überrascht Carlos Kella auch immer wieder mit etwas anderen Motiven. Da stehen sich zwei Models in farbenfrohen Kleidern und Hüten neben einem brennenden Hot Rod, oder die schwarz gekleidete Miss Diversity ist mit einem blumengeschmückten La Salle Meteor Flower Car von 1939 auf dem Friedhof unterwegs. Ein halbes Dutzend Fotos kommt außerdem ganz ohne sexy Note daher und besticht einfach nur durch die Bildkomposition.

Neben bekannten Stars der Vintage-Szene entdeckt der Hamburger Fotograf auch immer wieder das eine oder andere neue Gesicht für seine Aufnahmen. So etwa Grid Girl Franzi, die sich fünfmal auf unterschiedlichste Weise mit einem Ford Mustang Mach 1 von 1969 präsentiert – oder er sich mit ihr, ganz wie man möchte.

Die Auflage von „Girls & legendary US-Cars 2022“ ist limitiert und durchnummeriert. Erschienen ist der Wochenkalender im Format 42 mal 30,7 Zentimeter im Verlag Sway Books. Er kostet 39,90 Euro.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Carlos Kella

 


Veröffentlicht am: 28.10.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.