Startseite  

24.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

kunstgruppe plan b – Oh Ludwig

Exposition im Künstlerforum Bonn

Der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens geht auch an der bildenden Kunst nicht spurlos vorbei. Beethoven befruchtete mit seiner Musik und seiner Persönlichkeit nicht nur die weitere Entwicklung der Musikgeschichte, sondern war seit jeher auch beliebtes Sujet für bildende Künstler.

Bis in die Gegenwart setzten sich Künstler*innen immer wieder bildnerisch mit dem Werk und der Person Beethovens sowie seinem Einfluss auseinander. Die kunstgruppe plan b widmet sich ab Mitte Juni im Künstlerforum Bonn, mit der seit einem Jahr geplanten und in eigener Initiative realisierten Ausstellung „Oh Ludwig“, dem Werk Beethovens und stellt intelligente, innovative sowie auch kritische Bezüge zu seinem musikalischen Oeuvre und ihren eigenen Arbeiten dar. Die vor allem in unserer Region lebenden Künstler gehen mit ihrem gewählten Thema sehr assoziativ um und verbinden das Beethovens Geburtstags-Jubiläum mit aktuellen Fragen.

In den in der Ausstellung gezeigten Werken werden die unterschiedlichsten Techniken und Materialien sichtbar: Der bekannte „Bananensprayer“ Thomas Baumgärtel zum Beispiel zeigt ein plakatives, gespraytes „Beethoven-Portrait mit Banane“. Joseph Schnorrenberg erinnert in einer Installation an den in Bonn geborenen Klaviervirtuosen Karl Robert Kreiten, der von den Nationalsozialisten ermordet wurde. Rainer Maria Jaenicke hat Materialcollagen „Beethoven für Fünfjährige“ geschaffen.

Als Gemeinschaftsprojekt haben alle Künstler*innen jeweils ein Notenblatt von Beethovens Kurfürsten Sonate erhalten und individuell überarbeitet. Diese Reihe kann nun durch alle interessierten Besucher*innen fortgeführt werden. Im Künstlerforum liegen Kopien der Notenblätter zum Mitnehmen und zur Überarbeitung für Zuhause aus. Über das Internet besteht die Möglichkeit, Blätter herunterzuladen, zu gestalten und wieder zu posten. Die Kurfürsten Sonaten für Klavier hat der junge Beethoven, als elfjähriger Schüler in Bonn, komponiert und wurde dafür von seinem Lehrer sehr gelobt. Es besteht daher eine direkte Verbindung zu seiner Geburtsstadt.

Neben den Künstlern Siegfried B. Callas, Rainer Maria Jänicke, Harald Klemm, Jaume Rocamora, Alfred Schädlich, Joseph Schnorrenberg, Alex Studthoff, Ulf Umlauf werden Thomas Baumgärtel und das Künstlerduo Demeco & Pasquale als Gäste ausstellen.

Die Ausstellung öffnet am Sonntag, den 14. Juni um 11 Uhr. Aufgrund der Corona-Pandemie wird keine Vernissage stattfinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie auch weiterhin unsere geänderten Öffnungstage
Fr/Sa 14 – 18 Uhr, So 11 – 17Uhr
Eintitt frei!

Künstlerforum Bonn
Hochstadenring 22-24
53119 Bonn
Tel: 0228/ 9695309
info@kuenstlerforum-bonn.de
www.kuenstlerforum-bonn.de

 


Veröffentlicht am: 03.06.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.