Startseite  

26.05.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

Diese internationalen Corona-Experten sind im Netz am beliebtesten

Analyse der Berlin School of Business and Innovation

In Krisenzeiten ist vieles möglich: So können auch Epidemiologen zu Berühmtheiten werden. Welche Virologen und Gesundheitsminister aktuell die meisten Fans und Follower in sozialen Netzwerken haben, fanden Studierende der Berlin School of Business and Innovation heraus.

Dafür ermittelten sie die führenden Mediziner und Gesundheitsminister in 20 der am stärksten von Covid-19 betroffenen Länder und untersuchten ihre Social Media-Präsenz auf Instagram, Twitter, Facebook und YouTube.

Twitter

Mit Abstand am beliebtesten ist der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca mit über fünf Millionen Followern. Der indische Gesundheitsminister Harsh Vardhan erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit im Netz (über zwei Millionen Follower). Mit rund 270.000 Abonnenten landet der Matt Hancock, der Gesundheitsminister Großbritanniens, auf dem dritten Platz des Rankings. Deutschlands Gesundheitsexperte Jens Spahn erreicht mit über 150.000 Fans den siebten Platz.

Der Twitter-Star unter den medizinischen Beratern in der Coronakrise ist der für seine kontroversen Thesen bekannte Didier Raoult mit rund 470.000 Fans. Für die Tweets des deutschen Virologen Christian Drosten interessieren sich über 335.000 Abonnenten. Auch der italienische Mediziner Roberto Burioni führt einen erfolgreichen Twitter-Kanal mit über 240.000 Fans.

Instagram

Auf Instagram hat der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca wieder die Nase weit vorn: Seine über acht Millionen Follower bilden plattformübergreifend den Höchstwert der Analyse. Rund 84.000 Abonnenten befördern den deutschen Gesundheitsminister Jens Spahn auf den zweiten Rang der Untersuchung, während der Schweizer Minister Alain Berset mit über 73.000 Profil-Abos den dritten Platz ergattert.

Im Gegensatz zu den Ministern sind die untersuchten Virologen auf Instagram kaum vertreten: Lediglich der italienische Coroa-Experte Roberto Burioni (792 Abos), der Jaap van Dissel (56 Follower) aus den Niederlanden und der französische Arzt Didier Raoult (55 Follower) besitzen ein Profil auf der Foto-Plattform.

Facebook und YouTube

Neben Twitter und Instagram ist der indische Gesundheitsminister Harsh Vardhan auch auf Facebook beliebt: Über eine Million Abonnenten verfolgen dort die Aktivitäten des Politikers. Unter den Virologen erfreut sich Facebook keiner großen Beliebtheit, dort ist lediglich der italienische Experte Roberto Burioni mit mehr als 725.000 Fans stark präsent.

Die Videoplattform YouTube scheint für die untersuchten Gesundheitsexperten neu zu sein, dabei hat Indiens Minister Harsh Vardhan (4.000 Abos) den größten Kanal. Auch die Virologen sind hier wenig vertreten, beliebt ist jedoch Roberto Burionis Seite “Medical Facts” mit über 28.000 Abonnenten.

Die deutschen Corona-Berater im Check

Insgesamt favorisieren die deutschen Virologen und Mediziner eindeutig Twitter: Neben Christian Drosten haben Alexander Kekulé (über 63.000 Abos) und Hendrik Streeck (über 38.000 Abos) die größten Reichweiten. Letztere sind auch als einzige bei Facebook vertreten (Streeck: 23.684 Abos, Kekulé: 3.018 Abos). Hendrik Streeck kommuniziert außerdem mit rund 13.600 Fans über Instagram. Die führenden Virologinnen Marylyn Addo und Melanie Brinkmann nutzen ausschließlich Twitter (Addo: 315 Abos, Brinkmann: 218 Abos).

Alexander Zeitelhack, stellvertretender Dekan der BSBI, kommentiert: “Fast über Nacht wurden Virologen und Epidemiologen zu regelrechten Stars und erhalten nun täglich große mediale Aufmerksamkeit. Den Gesundheitsministern galt diese Aufmerksamkeit zwar bereits vor der Pandemie, jedoch bestimmen ihre öffentlichen Entscheidungen und Handlungen nun unmittelbar unseren Alltag. Unsere Analyse zeigt: Die deutschen Vertreter nutzen zwar soziale Netzwerke, die Nase vor haben aber andere.”

» Weiterlesen…
 

 
 

PocketBook Color

Das Radebeuler Unternehmen PocketBook bringt E-Reader mit neuer Farbtechnologie heraus

PocketBook hat in Sachen Technik, Innovation und Design nicht selten die Nase vorn im E-Reader-Markt, wie zahlreiche Auszeichnungen belegen. Zugleich steht die Marke PocketBook für absolute Freiheit.

» Weiterlesen…
 

 
 

 


Veröffentlicht am: 26.05.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit