Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mit Sicherheit mehr Spaß und Genuss

Ob Ski- oder Schneeschuh-Tourengeher, Winterwanderer, Langläufer, Alpinskifahrer oder sogar Rodler – immer mehr Wintersportler setzen auf die Hilfe von oben, GPS – Global Positioning System. Die Geräte berechnen mit Hilfe von Satellitensignalen den genauen Standort, sie können Landkarten darstellen, bieten oft – wie das Navi im Auto – eine so genannte Routing-Funktion, zeichnen alle Aktivitäten auf, und dank des Einzugs der Touchscreen- Technologie sind sie so einfach zu bedienen, dass selbst Einsteiger damit zurecht kommen. Besonderen wertvoll können die himmlischen Wegweiser im Winter sein…

Denn da steht der Sicherheitsaspekt ganz oben: Wer sich im Sommer wie Hänsel und Gretel im Wald (oder sonst wo) verirrt, kann am nächsten Tag von einem amüsanten Abenteuer berichten. Ernsthafte Schäden sind nur selten zu befürchten…

Anders im Winter: Nässe und Kälte können zu Unterkühlung, Erfrierungen, schlimmstenfalls zum Tod führen. In dieser Situation kann das GPS-Gerät zum Lebensretter werden:
– Die Funktion „Trackback“ führt zuverlässig wieder zurück zum Ausgangspunkt – sozusagen die digitalen Brotkrumen von Hänsel und Gretel. Bereits einfache Handgeräte, wie das Garmin eTrex H für unter 100 Euro, beherrschen „Trackback“.

– Falls man die Bergwacht oder Rettungskräfte benachrichtigen muss, kann man die exakte Position durchgeben. Die Helfer wissen auf wenige Meter genau, wo jemand Hilfe braucht und verlieren keine wertvolle Zeit mit der Suche.

Doch die GPS-Technologie ist keineswegs nur etwas für Notfälle, die neuesten Geräte und Karten machen vor allem Spaß!

GPS?

GPS bedeutet „Global Positioning System“, ein System zur Navigation mit Hilfe von Satellitensignalen. 1978 wurden die ersten Satelliten ins All geschossen – damals zu rein militärischen Zwecken. Heute umkreisen 32 dieser Satelliten die Erde und senden ihre Signale herab. Das GPS-Gerät empfängt die Signale und berechnet daraus die aktuelle Position. Die GPS-Technologie wird heute alltäglich in der Seefahrt, Luftfahrt, zur Straßennavigation, auf Reisen und Expeditionen, aber auch im Sport und der Freizeit eingesetzt.

Bis zur Jahrtausendwende hatte das US-Militär eine „künstliche Ungenauigkeit“ eingeschaltet. Heute ist die Positionsbestimmung auch mit den einfachsten Geräten so präzise und schnell, dass einem das Navi im Auto in Echtzeit die Abbiegehinweise gibt.

Winterwanderer, Skitouren- und Schneeschuhgeher bedienen sich gerne der Track-Navigation. Ein Track ist eine Art „digitales Logbuch“, das im GPS-Gerät während einer Tour aufgezeichnet wird. Diese Aufzeichnung kann man abspeichern und später zur Navigation vor Ort wieder aufrufen (wie oben beim „Trackback“). Tracks können von eigenen Touren stammen, oder man greift auf Tracks von Touren zurück, die andere Wanderer und Skitourengeher aufgezeichnet und ins Internet gestellt haben. Auf Tour zeigt das Gerät den Verlauf des gewünschten Wegs auf dem Display an.

Die Track-Navigation bietet den besten Kompromiss aus einfacher Handhabung und hohem Nutzen. Daher steigt ihre Beliebtheit rasant an. Viele Fremdenverkehrsämter, Hotels und vor allem spezielle Tourenportale bieten Tracks kostenlos an. Gefällt eine Tour, so sind es nur wenige Klicks bis man den Richtungsangaben auf dem eigenen GPS-Gerät folgen kann.

Auf www.garmin.de findet sich eine aktuelle Sammlung von Links zu Tourenportalen. Track-Navigation ist wirklich simpel und bietet eine komfortable Möglichkeit, Outdoor-Touren ohne große Planung am Kartentisch zu Hause und ohne nervige Navigationsstopps unterwegs zu genießen. Alpinskifahrer finden auf Websiten wie www.skidea.com kostenlose Karten von zahlreichen Skigebieten in den Alpen, die man auf sein GPS übertragen kann. Diese Karten zeigen Lifte, Abfahrten, Hütten – und am Ende auch den Parkplatz, wo das Auto steht. Zuhause kann man dann den Skitag auswerten, z.B. auf dem Onlineportal http://connect.garmin.com oder mit dem Programm „Training Center“ (beides kostenlos). Höhenmeter, Kilometer, Maximal- und Durchschnittsgeschwindigkeit, oder die Darstellung auf Google Earth – die Möglichkeiten sind zwar nicht endlos, aber wirklich zahlreich!

„Winterwandern im Trend“

Rund ein Viertel der aktiven Wanderer sind auch im Winter unterwegs. Dies ergab die erste nationale „Grundlagenuntersuchung Freizeit- und Urlaubsmarkt Wandern“, die der Deutsche Wanderverband mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie durchgeführt hat. Mehr Informationen dazu unter: http://www.wanderverband.de

Ähnliche Funktionen nutzen auch Skilangläufer, wobei sie als Ausdauerathleten keine Handgeräte einsetzen, sondern moderne GPS-Sportcomputer, die man wie eine Pulsuhr am Handgelenk trägt. So hat man bei dieser Sportart im freien Gelände stets exakte Informationen über zurückgelegte Entfernung, aktuelle Geschwindigkeit, Puls und einiges mehr. Und auch der Rodler freut sich, wenn er seine erreichte Geschwindigkeit nachweisen kann: „Da, schau mal auf meinem GPS – Spitzengeschwindigkeit 41,9 km/h!“

Manfred Thaler, Product Manager Outdoor beim GPS-Marktführer Garmin, aufgewachsen in den Chiemgauer Alpen und selbst begeisterter Skitourengeher, erklärt sachlich: „Bei allen Funktionen, die moderne GPS-Geräte heute bieten, darf man eines niemals zu Hause vergessen: gesunden Menschenverstand in Sachen Outdoor. Ein GPS kennt den aktuellen Lawinenlagebericht nicht und es weiß auch nicht, wie sich die Gletscherspalten bei einer Hochgebirgstour über die Monate verändert haben. Es ist ein großartiger Helfer, blind darauf verlassen sollte man sich nicht!“

Weitere Informationen gibt es unter http://www.garmin.de.

Lesen Sie auch diese Artikel:

Abfahrt mit Höhenrausch
Ski Open 2018 in St. Anton am Arlberg/Tirol
Aus zwei mach eins
Kitzbühel startet in die Skisaison
Lautlos durch die Winterlandschaft
Wintersportvergnügen der Superlative
LAAX OPEN 2019
Winterspaß abseits der Pisten
Skiparadies Osttirol
Erste deutsche Meisterschaft Snow-Volleyball
Rauf auf die Bretter, rein in den Schnee
3. Rodeltestival am Elfer im Stubaital
Königsdisziplin Heliskiing – Mythos und Traum
Winterwandern im „Europäischen Wanderdorf Pfronten“
Pitztal Wild Face 2018
Schlitten, Schnee-Skateboard & Co.
Langlaufen für jedermann
Neues aus den Schweizer Wintergebieten
Ins Gelände – aber sicher!
Neues aus der Schlick 2000
Einmalige Naturkulisse
Massenstart als Familie
„Pisten frei!“ schon am 25. und 26. November
Die drei schönsten Schneetouren im Lesachtal
Snowboard Event LAAX OPEN 2018
Malbun - schneesicher, familiär und idyllisch
Langlaufsaison in der Ferienregion Andermatt
Fjällräven Polar 2018
Skitourengehen, wenn andere noch wandern
Skilanglauf trifft den Wunsch der Deutschen
Jubel in Gstaad
Von Airboarding bis Schneegolfen
Loipenspaß mit Weltcup-Ass Gianluca Cologna
Skilanglauf – die nahezu perfekte Sportart
Mit Talent und großem Einsatz
Hinter den Kulissen
Innsbruck – home of freestyle
Mutprobe im historischen Badekostüm
Montafon: 6. Jäger-Ski-Weltmeisterschaft
Langlauf – keine „Spur“ der Langeweile
Fahrspaß auf zwei Brettern trotz künstlicher Gelenke
Aktiv durch den Winter
Hier haben Zwergerl Vorfahrt
Bergauf & bergab
Zum Skifahren ist es nie zu spät
Vail Resorts/USA: Perfekte Voraussetzungen für Wintersportler
Alternative holländische 11-Städte-Tour 2016
Fahrerflucht auf der Piste
Teure Bergung nach Skiunfall - wer zahlt?
Goldfieber am Königssee
Mit leisen Fellen auf unberührten Pfaden
Das ist neu in den Skigebieten
Geheimtipp Fatbiken
Von Winterspeck, gsunden Haxn und einem gscheiten Skianzug
Skipässe werden um bis zu 12 Prozent teurer
European Freeski Open LAAX 2015
Burton European Open-Sieger stehen fest
LAAX 2015: Die Gewinner sind
Sportliche Höchstleistungen in Laax
Snowboarden der Extraklasse in LAAX
Wintersporttipps vom Olympioniken
16. Burton European Open presented by MINI
Auf schnellen Kufen übers Eis
„Zurück auf die Bretter“ in der Alpenregion Tegernsee Schliersee
Burton European Open 2015 presented by MINI in LAAX
Winter-Abenteuer in den Rocky Mountain States
Auf die Piste, fertig, los
Burton European Open 2015 presented by MINI
LAAX lädt zu den European Freeski Open 2015
Laax: Skandinavier siegten
7. EUROPEAN FREESKI OPEN in Laax
European Freeski Open zurück in LAAX
Young Sports und Schneekompetenz in Serfaus-Fiss-Ladis
Zurück zum Sport - SkiReha
Die 15. Burton Europen Open presented by MINI
Skiunfall
Edelstahl Rostfrei auf der Piste
Sicherheit im Wintersport
Neueröffnung des Olympischen Museums in Lausanne
Die 15. Burton European Open 2014
Burton European Open presented by MINI
Let’s Go BEO – Burton European Open 2014
Trend Eisstockschießen
Über 600 Kids beim grossen Finale in Saas-Fee
Alle Skipisten weltweit in einer App
Kino-Charts: US-„Verblendung“ neu auf Platz zwei
Echte Erfahrungsberichte direkt von der Piste
Runter vom Sofa: Raus zum Wintersport!
Ski und Rodel gut?
Allalin 360 Saas-Fee – Sieg für Podladtchikov
Fulda Challenge setzt auf Kia-SUVs
29. Allalin-Rennen in Saas-Fee – Zurbriggen ungeschlagen
Saas-Fee-Ice On Tour: Markus Bendler erneut gefeierter Sieger
Ice On Tour – Das härteste Nacht-Skitouren-Rennen in der Schweiz!
FIS-Regeln – Verkehrsrecht auf Skipisten
Skifahren mit Sicherheit
Mehr Pistenspaß auf neuen Abfahrten
Getestet: Skigebiete
Saas-Fee-Snowboard FIS Weltcup: Gold für Xuetong Cai und Tore Holvik
Skicross-Weltcup in Grasgehren: „Ski Adrenalin“
Saas-Fee: Slowenien und Finnland ganz oben auf dem Treppchen
Harff trifft: Daniel Andenmatten, OK-Präsident des FIS Snowboard Weltcup in Saas-Fee
Saas-Fee: FIS Snowboard Weltcup lockt
Die Dirigenten der Pistenraupe
Saas-Fee: Die Snowboard-Welt-Elite hält Hof
Für alle Außenschläfer: YUKON ARCTIC ULTRA
Ski- und Snowboardunfälle: Gefahr bei gutem Wetter
Ski- und Snowboardunfälle: Wintersportler schätzen Risiken falsch ein
Skihelme und Skibrillen für Kinder und Jugendliche: Schlechter als für Erwachsene
Jeder Dritte ist im Blindflug unterwegs
Ski und Rodeln gut
Gefährliche Sportart: Skifahren
Rodelspaß mit dem richtigen Schlitten
Mit Humor, Kondition und Publikumsgunst aufs Weltmeister-Treppchen
Snowtime + Showtime = Obertauern
FIS - Regeln sind rechtlich bindend
Engadin Skimarathon begeistert zum 41. Mal
Mit Helm auf die Piste
Sensation: Lanson-Team gewinnt Snow Arena World Cup
Schlittenhunderennen - Action in den Schweizer Alpen
Top-Events in der Ferienwelt Winterberg
Skifahren mit Sicherheit
In Serfaus-Fiss-Ladis sieht man Schwarz
Sicher und gesund auf der Piste
Schneeball-Schlacht Weltmeisterschaft – Jetzt bewerben
Langlaufen lernen in sechs Stunden
Mehr Skispaß im Trentino
Gratis Skifahren in Kitzbühel

 


Veröffentlicht am: 27.12.2010

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit