Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

„Diagnose: Jazz“

Edel:Kultur veröffentlicht die erste Musik-CD von Schauspieler und Grimme-Preisträger August Zirner. Zirner und das Trio „Spardosen-Terzett“ spüren in „Diagnose: Jazz“ den großen Jazzlegenden Thelonious Monk, Charles Mingus und Rahsaan Roland Kirk nach. In Wort und Musik werden, ob wahr oder fiktiv, amüsante, merkwürdige und tragische Geschichten aus dem Leben der drei großen Musiker des Modern Jazz erzählt.

Anhand literarischer Skizzen, die August Zirner aus biographischen Quellen zusammenstellte, erkundet der große Schauspieler, u.a. bekannt aus dem Oscar prämierten Film „Die Fälscher“, die Nahtstellen zwischen Sprache, Musik und Leben der drei Jazzmusiker.

„Diagnose: Jazz“ gewährt Einblicke in die soziale Wirklichkeit der 50er Jahre, die von Gewalt, Rassismus und einem starken Freiheitsgedanken geprägt waren; die Erzählungen, tragisch und komisch zugleich, bauen Brücken zu den legendären Stücken von Monk, Mingus und Kirk. Die musikalischen Werke der Künstler werden in einzigartigen Interpretationen gewürdigt. Mit Virtuosität und Spielfreude präsentiert das „Spardosen-Terzett“ Klassiker wie Serenade to a Cuckoo (Kirk), Epistrophy (Monk) und Goodbye Pork Pie Hat (Mingus). Die musikalischen Passagen (die CD enthält 27 Tracks, 6 rein musikalische und 12 rein erzählerische, 9 vermischte ) sind stets durch die ausdrucksvoll gespielte Querflöte Zirners’ begleitet.

August Zirner: „Monk, Mingus und Roland Kirk waren radikale Individualisten, sie waren Sprachsuchende, die Schwierigkeiten mit verbaler Kommunikation hatte. Ich habe die Nähe zur Sprache und die Sehnsucht nach der Musik.“ Seine inszenierte Geschichte des Jazz in Wort und Musik „Diagnose: Jazz“ erscheint am 25. Februar 2011 bei Edel:Content.

Bild: Dirk Mahlstedt (General Manager Edel: Kultur), August Zirner, Janine Mohry (Label- und Produktmanagerin)

Lesen Sie auch diese Artikel:

Louis Armstrong & Co.
Jazz, Jazz und nochmal Jazz
Der Wiener Jazz-Sommer
Till Brönner & Dieter Ilg: "Nightfall"
Till Brönner & Dieter Ilg - Album "Nightfall"
Bruno Müller "Inner Back Home"
Inner Back Home
15. Jazztage Dresden
Preis der deutschen Schallplattenkritik
CLASSIQUE & JAZZ // music for the 21st century
OUT NOW: Gregory Porter – Be Good
Neues Label: "jazzhaus"
Bill O’Connell: Triple Play Plus Three
Tango Transit – Blut
CD der Woche: Patty Ascher: Bossa, Jazz 'N' Samba
Jazz Icons
New York Jazz goes Europe
Erster Jazz-Award für Helen Schneider
Peter Fessler startet mit neuem Album "das mit dir" durch!
„e.s.t. Live in Hamburg“: Jazz-Album des Jahrzehnts
ROADS OF JAZZ

 


Veröffentlicht am: 25.02.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit