Startseite  

13.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Münsterkäse und die „Marcaires“

Vor mehr als 1.000 Jahren machten die „Marcaires“, die Landwirte des Vogesen-Massivs, die Hochweiden urbar, um dort ihre Kühe, die die Milch für die Herstellung des Münsterkäses gaben, weiden zu lassen. Ihr Name kommt vom elsässischen „Malker“, das sich von dem deutschen Wort „Melker“ ableitet.

Am Tag des St Urban, dem 25. Mai, verließen die „Marcaires“ traditionell ihr Dorf zum Glockenklang ihrer Herden, um diese wieder auf die Hochweiden zu bringen.

Auf der Alm konnte der Bauer seine Kühe in einer sogenannten „marcairie“ (einer Melkerei) melken und den Münsterkäse herstellen. Heute sind diese Sommer-Bauernhöfe größer und haben sich zu Berggasthöfen entwickelt, in denen Wanderer die berühmte Melkermahlzeit („repas marcaire“) zu sich nehmen können. Zu Dorffesten oder während des Almauftriebs wird auch heute noch die traditionelle Kleidung der Melker getragen.

Die „Fermes Auberges“ – Bauerngasthöfe zum Verweilen

Nach einer langen Wanderung kehrt man nach gepflegter Manier in die rustikalen Bauerngasthöfe ein, um sich bei einer Melkermahlzeit zu stärken. Die Dichte der Bauerngasthöfe ist im Munstertal besonders hoch, im restlichen Elsass jedoch nicht zu unterschätzen. Zahlreiche Alm-Gasthöfe bieten neben traditioneller Küche auch Übernachtungsmöglichkeiten an.

Beispielsweise die Ferme Auberge du Christlesgut serviert die typischen Gerichte des Munster-Tals – Imbiss nach Art der Marcaire, Frischkäse mit Kirsch, Tourte de la Vallée… Aber ihre Spezialität ist die Fabrikation von frischem Munster. Alle Produkte stehen auf dem Bauernhof auch zum Verkauf. Der Besucher kann sogar die Herstellung des Munster beobachten. Dieser Bergbauernhof hält mit vielen anderen zusammen die uralten Traditionen des Munster-Tals und der umgebenden Bergwelt aufrecht.

Ferme Auberge du Christlesgut
162, lieu-dit Christlesgut
68380 Breitenbach Haut Rhin
Tel.: +33 (0)3 89 77 51 11
Email: contact@christlesgut.com
Web: www.christlesgut.com
Informationen: Einweihung in die Geheimnisse der Herstellung des Münsterkäses
Öffnungszeiten: 10-12 Uhr vom 26.April bis 30.Oktober 2011, außer sonntags

Weitere Käsereien, die Besuchern offen stehen:

Ferme Meyer
2, chemin du Sendnbach
68380 Muhlbach sur Munster
Tel.: +33 (0)3 89 77 63 53
Informationen: Besichtigung der Käserei, Verkostung, Verkauft von Munster und Barikaas
Öffnungszeiten: 10-11Uhr von April bis Oktober

Ferme Roess
4 Oberer Geisberg
68140 Souitzeren
Tel.: +33 (0)3 89 77 13 72
Email: chantal.roess@laposte.net
Web: www.chezchantaletdany.fr
Informationen: Herstellung von 10-12 Uhr. Führungen mit Verkostung von Käse auf Französisch und Deutsch (Dauer ca. 1 Stunde). Verkauf von Munster, Barikaas, Tomme aromatisiert, Butter.
Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet außer Mittwoch- und Samstagmorgen

Ferme-Auberge au Grand-Hêtre
Schnepfenried
68380 Metzeral
Tel.: +33 (0)3 89 77 61 95
Email: jean-mathieu.spenle@orange.fr
Informationen: Besichtigung nur nach Vereinbarung. Der Berggasthof liegt nahe den Skipisten.

Ferme du Saesserle
155 Ferme du Saesserlé
68380 Breitenbach Haut Rhin
Tel.: +33 (0)3 89 77 49 46
Informationen: Herstellung morgens, Formgebung ab 12h30. Produktverkauf und Verkostung von Munster, geräuchertem Munster, Barikaas, Tomme nature oder aromatisiert, Siaskaas, Bibalakaas und Frischkäse in der Auberge du Ried.
Öffnungszeiten: 14-18 Uhr ganzjährig; Führungen Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag (Dauer: 1 Stunde)

Ferme du Lameysberg
68380 Breitenbach Haut Rhin
Tel.: +33 (0)3 89 77 35 30
Informationen: Dienstags um 9h im Juli und August: Demonstration Käseherstellung.
Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet. Besichtigung nur nach Vereinbarung.

Ferme Versant du Soleil
11, rue Principale
68140 Hohrod
Tel.: +33 (0)3 89 77 01 44
Web: www.ferme-versant-du-soleil.com
Informationen: Herstellung im Sommer von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr, im Winter von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr. Verkauf von Munster, Barikaas, Siaskaas, Bibalakaas und Butter.
Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet; Führungen im Juli und August dienstags und freitags um 10 Uhr.

Ferme des Trois Fours
Route des Crètes
68140 Stosswihr
Tel. : +33 (0)3 89 77 31 14
Informationen: Verkauf von Munster, Barikaas, Tomme nature oder aromatisiert, Frischkäse und Butter.
Öffnungszeiten: von Juni bis Oktober; montags geschlossen; Führungen auf Anfrage um 14:30 Uhr und 15:30 Uhr

Quelle: « Marcaires d’hier, fermiers d’aujourd’hui » (Malou Schneider, Gérard Lacoumette, Gérard Léser), Edition du Rhin.
Weiterführende Informationen unter : www.munsterfermier.com/de/site.html
Foto: Studios Associés - V. RIBAUT - CNIEL

Weitere Informationen:
Regionaler Tourismusverband Elsass
20A, rue Berthe Molly
BP 50247
F-68005 Colmar cedex
Tel.: +33 (0)3 89 24 73 50
www.tourismus-elsass.com

Mehr zu französischem Käse erfahren Sie hier:
Franche-Comté: Eine wahre Entdeckungsreise
Französische Käsegeschichte(n)
Franche-Comté - ein Region - ein Käse
Normandie - wo der Camembert zuhause ist

Käse aus dem Burgund
Käse aus der Auvergne
Frankreich – Land der Vielfalt und der Tradition
Marinierter Langres im Weckglas
Vive le Käse
Mit Käse kochen wie ein Profi

Lesen Sie auch diese Artikel:

Beste österreichische Käse ausgezeichnet
Die feinsten Käse aus Frankreich 2017
90 Jahre Hochland
Neue Cheddar-Vielfalt
Wiesn- und Brotzeit-Klassiker Obazda
Cheddar mit Chili
Die Deutschen lieben Käse
Welchen Einfluss hat die Erhitzung auf Milch?
Abnehmen mit Milch und Milchprodukte?
Dem Käse auf der Spur
Die Herbst-Winter Käsespezialitäten 2016
Voll- oder Halbfettmilch?
22. Internationale Almkäseolympiade
Warum ist Joghurt gut für den Bauch?
Milchprodukte als Reise-Snack
Lecker: Kasus Giovane
Frico Liebling der Saison Mai-Gouda
Endlich ist wieder Saison
Die Geschichte des Camemberts
Hier kommt der Wilde Bernd
Für die „feine“ Küche
21. Internationale Almkäseolympiade
Pasta, Pasta
Butter und Käse von glücklichen Kühen
Die Wahrheit über Butter
Käseschule in Scheidegg eröffnet
Milch ist nicht gleich Milch
Im Trend: irischer Cheddar
Die "grüne Herkunft" irischer Butter
Der Morbier AOP
Begehrt in Mailand, Rom und Neapel
Der Beste: Käse aus Weidemilch
Geheimtipp Käse aus Quark
Deutschen lieben Milchprodukte
Der neue Kräutergenuss: LEERDAMMER Bärlauch
Butterkönig gesucht!
Gesucht: Deutschlands Butterkönig
Der Appenzeller
Milchhof Liechtenstein in Berlin
Winterkäse – Zeit für Genuss
Köstlich kochen mit Jarlsberg
Gute Milch wächst auf Weiden
So schmeckt ein Sommer-Frühstück
Kühe im Grünen. Qualität im Glas
Alles in Butter?
Abenteuer Bergbauernmilch
Schmeckt den Deutschen: Ziegenkäse aus Frankreich
Kein Hexenwerk
„Sirene“ und „Kaschkaval“ – zwei bulgarische Könige
Arla Käsespezialitäten – ein Stück Natur im Kühlschrank
Ein ungleiches Traumpaar: Süßes und Käse
Cathedral City-Käse-Experte auf Facebook
Cathedral City Cheddar – Englands beliebtester Käse
Die Kunst der Ziegenkäseherstellung
Tour de chèvre
Bienvenue im Ziegenkäseland par excellence
Profi-Tipp: Welcher Käse eignet sich zum Gratinieren und Schmelzen?
FORMA DI LUCE - ein außergewöhnlicher Käse
Spezialität aus dem Cilento: Büffelmozzarella
Arla Svensø - „Produkt des Jahres 2011“
Sprechen Sie Käse?
Affineur? Was macht der?
Camembert oder Brie?
Schimmelkäse oder schimmliger Käse?
Genussmomente mit französischem Käse
Käse: Es muss nicht immer Wein sein
Ausgewogene Ernährung mit französischem Käse
Käse richtig schneiden
Franche-Comté: Eine wahre Entdeckungsreise
Französische Käsegeschichte(n)
Franche-Comté - ein Region - ein Käse
Normandie - wo der Camembert zuhause ist
Käse aus dem Burgund
Käse aus der Auvergne
Frankreich – Land der Vielfalt und der Tradition
Vive le Käse
Mit Käse kochen wie ein Profi
Frankreichs Käsevielfalt auf der Grünen Woche
25 Jahre Arla Höhlenkäse
Parmesan – gerieben oder gebrochen
Parmesan – je älter desto besser
Herbstlicher Pilzgenuss mit Käse von Bauer
Grana Padano: Ein Hartkäse für jeden Geschmack
Arla Danbo: Der beliebteste dänische Käse an deutschen Theken
Haute Couture für die Käsetheke
Käse und mehr - Herbstliche Highlights aus Frankreich
Halloumi für die Grillsaison
Neue Käsespezialität von der Insel Rügen
Petit Grès des Vosges
Käse aus Holland? Nein – Ungarn!
Frischkäse mit weiße Weste
Grana Padano: Eine tausendjährige Geschichte
Grana Padano - ein Käse mit Geschmack und Tradition
Der Picandou – ein Ziegenkäse in der Tradition des Périgord
Viel oder wenig? - Was "Fett i. Tr." und "Fett absolut" bedeuten
Die Schweizer Käse-Elf
Bio Paneer Pasanda - Frischkäse indischer Art

 


Veröffentlicht am: 29.03.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit