Startseite  

11.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Spurenloser Tourismus

„Nachhaltigkeit“ und ihre Umsetzung durch die Tourismusbranche – das Thema beschäftigt die internationale Reisepresse intensiv seit mehreren Jahren. In dieser Zeit wurden verschiedene Definitionen des Schlagwortes geschaffen und mehrere Auszeichnungen für ÖKO-Tourismus ins Leben gerufen.

Im Zuge des Trends versuchen auch viele „ungrüne“ Hotels einen Übergang zum umweltbewussten Reisen zu schaffen, was eine Verunsicherung beim Gast zur Folge haben kann. Denn wie kann der Gast sicher sein, dass das gewählte Hotel wirklich „auf die sanfte Tour“ arbeitet? Die folgenden drei Hotels in Deutschland und Österreich denken tatsächlich über ihre Generation hinaus und versuchen, die Umwelt in ihrem ursprünglichen Zustand zu belassen, ohne dass dies für den Gast eine Abkehr vom gewohnten hohen Standard bedeutet.

Design trifft Öko – Theresia-Hotel im Salzburger Land

Das **** Luxus Gartenhotel Theresia (Foto oben) zählt schon lange zu den besten Häusern in Saalbach-Hinterglemm im Salzburger Land. Die Gastronomie des Hotels ist seit Jahren Trägerin der „Grünen Haube“, eine Auszeichnung an österreichische Restaurants, die gastronomische Höchstleistung bringen und vorwiegend auf Produkte der regionalen, biologischen Landwirtschaft setzen. Nicht nur in Sachen Ernährung legt man im Theresia größten Wert auf den achtsamen Umgang mit der Umwelt. So werden beispielsweise die Schwimmbäder mittels Abwärme des gesamten Hotels beheizt, mit natürlich energetisierten Granderwasser befüllt und nur mit der in Österreich gesetzlich vorgeschrieben Mindestmenge (Hygienestandards) an Chlor aufbereitet. Als konsequente Abrundung und Weiterentwicklung des Angebots bietet das Hotel Theresia seit Dezember 2010 das erste Börlind-SPA in Westösterreich. Im neu gestalteten Beautybereich „MOUNTAIN GREEN SPA“ erwarten den Gast ausschließlich Behandlungen mit Produkten der eco-zertifizierten Naturkosmetiklinie Annemarie Börlind und der dazugehörigen medizinischen Kosmetiklinie DadoSens (insbesondere für Allergiker).
Informationen unter www.hotel-theresia.com


Pionier in Ökofragen – Biohotel Pausnhof im Nationalpark Bayerischer Wald

Immer mehr Hotelbetriebe stellen ihre Abläufe auf nachhaltige, ökologische und faire Arbeitsweisen um – das 4-Sterne Biohotel Pausnhof im Nationalpark Bayerischer Wald nimmt dabei eine Pionierrolle in Biofragen und Klimaschutz ein. Als erstes zertifiziertes Biohotel Deutschlands hat der Pausnhof schon früh Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt übernommen. Grundlage der Zertifizierung ist in erster Linie die Herkunft dessen, was im Biohotel Pausnhof auf den Teller kommt, dessen Zubereitung und Zutaten sowie der Umgang mit der Energie und die Wiederverwertung von Materialien. Rund 40 Hektar landwirtschaftliche Fläche bilden die natürliche Speisekammer der Hotelküche und decken den größten Teil des Gemüsebedarfs ab. Mit der eigenen Zucht von Waldschafen, Pinzgauer Rindern, Hühnern und Hasen versorgt sich der Pausnhof auch bei Fleisch und Eiern weitgehend selbst. Die Stromzufuhr des Hauses geschieht über ein eigenes Photovoltaik-System, das die Sonnenenergie direkt in elektrische Energie umwandelt. Daneben sorgt eine eigene Hackschnitzel-Anlage für so viel Wärmeangebot, dass dadurch glatt 40.000 Liter Heizöl pro Jahr eingespart werden. Von der erzeugten Energie verbraucht das Hotel gerade mal 50 Prozent selbst, der Rest wird ins allgemeine Netz eingespeist und steht somit der breiten Nutzung zur Verfügung. Unschlagbar sind auch die Preise, zu denen die Gäste mit gutem Gewissen „grüner“ urlauben. Ab 304,-- Euro pro Person gibt es schon zwei Verwöhntage inkl. Bio-5-Gang-Menü, Dr. Hauschka Revitalisierungsbehandlung, Ganzkörper-Wohlfühlmassage und täglich Kräutertee.
Buchung und Information unter www.pausnhof.de.

Nachhaltigkeit auf dem Prüfstand

Im Alpinresort & Spa „Übergossene Alm“ werden „nachhaltige Preise“ nicht gewonnen sondern hart erarbeitet. Das 4-Sterne-Superior Hotel in Dienten im Salzburger Land, zielt darauf ab, eine gesunde und lebenswerte Zukunft für die nachkommenden Generationen zu stellen. Die „Enkeltauglichkeit“ steht hier auf dem Prüfstein. Die Nachhaltigkeit der „Übergossenen Alm“ wurde bereits mit fünf Auszeichnungen in den Kategorien Ökologie, Ökonomie und Soziales bestätigt. Wer Urlaub mit Respekt vor Natur und Umwelt genießen möchte, bucht ein „Alm-Package“ mit vier Übernachtungen, der Alm-Wohlfühlpension, geführten Wanderungen sowie einer Kopf-Nacken-Schultermassage. Das Paket ist noch bis zum 06.11.2011 ab 448 Euro pro Person buchbar und enthält alle Alm-Inklusivleistungen und die Nutzung des Hochkönigs Vitalreichs.
Informationen unter www.UebergosseneAlm.at

Fotos:
Biohotel Pausnhof
Übergossene Alm
Gartenhotel Theresia

 


Veröffentlicht am: 29.07.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit