Startseite  

22.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Kunst des Knödelkochens

Runder Genuss: Zwischen dem 22. September und dem 3. Oktober 2011 dreht sich in der Ferienregion Seiser Alm alles um das typischste Südtiroler Gericht – den Knödel. Bei kulinarischen Wanderungen, Kochkursen und Verkostungen können Feinschmecker und Hobbyköche alles über die süßen und salzigen Köstlichkeiten erfahren, diese probieren oder zusammen mit Experten selbst zubereiten.

Eine der kulinarischen Wanderungen führt am Donnerstag, den 29. September 2011, zum Patenerhof nach St. Valentin, dort weihen zwei einheimische Bäuerinnen die Gäste in die Kunst der Knödelzubereitung ein. Die meisten Hütten, Gasthöfe und Restaurants in Kastelruth, Völs und Seis am Schlern sowie auf Europas größter Hochalm  führen während der Knödelwochen spezielle Speisekarten, auf denen sich rund 60 verschiedene Variationen finden.

Wer schon immer wissen wollte, wie der perfekte Knödel gelingt, hat während der Knödelwochen in der Ferienregion Seiser Alm zahlreiche Möglichkeiten, sich Tipps vom Profi zu holen. Am 29. September 2011 führt eine kulinarische Wanderung zunächst entlang der Marinzenstraße von Kastelruth nach St. Valentin. Auf dem Patenerhof öffnet Anna Maria Plunger zusammen mit ihrer Freundin Paula Prossliner ihre Küchentüren und lädt ein zum Kochkurs auf dem Bauernhof. Sieben verschiedene Knödelarten bereiten die Teilnehmer unter der Aufsicht und Anleitung der Bäuerinnen zu und verkosten sie anschließend gemeinsam. Typische Speck-, Spinat- oder Kasknödel wie auch süße Topfen- und Zwetschgenknödel stehen im Rezeptheft, das jeder Teilnehmer anschließend mit nach Hause nehmen kann.

Treffpunkt für die kulinarische Wanderung ist um 13:30 Uhr beim Informationsbüro in Kastelruth, die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro pro Person inklusive Kochkurs und Verkostung, eine Anmeldung ist in allen lokalen Informationsbüros der Region möglich.

Neben dem Kochkurs auf dem Patenerhof hält Europas größte Hochalm ein vielfältiges Rahmenprogramm rund um das ehemalige „Arme-Leute-Essen“ bereit: Am Mittwoch, den 28. September 2011 führt eine kulinarische Wanderung mit dem Wanderführer Lukas Panitz vom Völser Weiher bis zur Tuff Alm, danach geht es ins Hofer Alpl zur Knödelverkostung. An den Freitagen 23. und 30. September 2011 können Gäste auf dem Salmsein-Biohof in Völs gemeinsam mit einem Kochlehrer Bio-Speckknödel zubereiten.  Auf dem Messnerhof in St. Konstantin lernen die Teilnehmer am 22. und 26. September sowie am 3. Oktober 2011 die Zubereitung der Südtiroler Spezialität kennen, die im Anschluss gemeinsam unter freiem Himmel mit Blick auf den Schlern verspeist wird.

Die Anmeldung zu den Kursen und Ausflügen ist in allen örtlichen Informationsbüros oder direkt beim Seiser Alm Marketing unter der Telefonnummer +39 071 709 600 möglich. Eine Übersicht aller kulinarischen Wanderungen, Kochkurse und Festivitäten, die während der Genusswochen in der Ferienregion Seiser Alm stattfinden, alle teilnehmenden Betriebe sowie allgemeine Informationen zur Seiser Alm finden sich im Internet unter www.seiseralm.it

 


Veröffentlicht am: 03.08.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit