Startseite  

30.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Ein fränkischer Flakon für Christina Aguilera

Christina Aguilera setzt auf traditionelles Handwerk aus dem Frankenwald: Die Macher ihres neuen Parfums „Royal Desire“ haben sich für einen Flakon aus dem Norden Bayerns entschieden, denn hier versteht man viel von der Glasmacherkunst.

Bereits im Jahr 1661 legte die Genehmigung des Markgrafen von Bayreuth den Grundstein für die Gründung der Kleintettauer Dorfglashütte. 350 Jahre später können interessierte Besucher im Europäischen Flakonglasmuseum in Kleintettau einen spannenden Einblick in die Welt dieses traditionellen Handwerks erhaschen.

Am 10. September findet im Frankenwald ein Tag der offenen Türen in vielen traditionellen Betrieben statt, bei dem die Besucher auch den Glasmeistern im Museum direkt bei der Arbeit über die Schultern blicken können. Informationen zum Europäischen Flakonglasmuseum sind unter www.glasbewahrer.de erhältlich.

Mal sind sie schlicht und elegant, mal opulent und kommen einem Kunstwerk gleich: In punkto Farbe und Form kennt die Vielfalt der Parfumflakons keine Grenzen - schon gar nicht im Frankenwald. Hier hat das Glasmachen eine lange Tradition. Edle Düfte der großen Parfumhersteller wie Chanel oder Givenchy finden sich in den Frankenwälder Flakons wieder. Selbst das Odol-Fläschchen kommt von hier. Im Europäischen Flakonglasmuseum in Kleintettau können sich Besucher des Frankenwalds auf die Reise durch 5000 Jahre Glasgeschichte machen: Sie beginnt in Ägypten, wo etwa 3000 v.Chr. Glas erstmals künstlich hergestellt wurde und endet in der Neuzeit, beim Flakon von Christina Aguilera.

So mancher Besucher stößt bei der Zeitreise auf ein Fläschchen seines französischen, italienischen oder spanischen Lieblingsparfums „made im Frankenwald“ und stellt fest, dass sich der Naturpark in Sachen Flakonherstellung auf internationalem Parkett bewegt. Wer sich eher für die Tradition der manuellen Glasfertigung interessiert, so wie sie vor hunderten von Jahren im Frankenwald betrieben wurde, wird im Museum auch fündig: An jedem ersten Samstag im Monat finden von 12 bis 15 Uhr Glasmachervorführungen statt.

Kontakt
Frankenwald Tourismus
Service Center
Adolf-Kolping-Straße
D-96317 Kronach
Telefon +49 (0) 9261 – 6015 17
mail@frankenwald-tourismus.de
www.frankenwald-tourismus.de

 


Veröffentlicht am: 13.08.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit