Startseite  

16.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Natürlich: Kolumbien

Nachdem Kolumbien sich auf der diesjährigen ITB in Berlin den Besuchern erfolgreich als nachhaltige Tourismusdestination präsentierte, setzt es in 2011 eine neue Tourismusstrategie um, die verstärkt den Erhalt der Natur und somit auch den Ökotourismus fördert.

Die Strategie geht auf, denn zwischen Januar und Juni 2011 besuchten bereits 19.900 deutsche Touristen Kolumbien. Dies entspricht einer Steigerung von 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Deutschland hat damit Frankreich überholt und ist nun nach Spanien der zweitgrößte Einreisemarkt in Europa. Die Hauptstadt Bogotá führt mit einem Besucheranteil von 66,7 Prozent die Skala der beliebtesten Reisedestinationen an, gefolgt von Cartagena und Medellìn.

Das Land, dessen Landesfläche zu 51 % von Regenwald bedeckt ist, grenzt als einziges in Südamerika sowohl an das Karibische Meer als auch an den Pazifik. Mit den zwei weltweit größten Wasserreservoirs, den Anden und dem Amazonasgebiet, bietet es Ökotouristen eine wahre Fülle an Möglichkeiten. Die  Karibikinsel San Andrés Providencia und Santa Marta, ein kürzlich zu einem der zehn besten Strandresorts 2011 gekürter Strand (SmarterTravel.com),  laden zum entspannten Badeurlaub ein. Der Amacayacu Nationalpark, inmitten des Amazonasgebiets gelegen, wartet auf mit Erlebnispfaden entlang der Nebenflüsse des Amazonas, mit Wasserfällen und Seen. Victoria Regia, die größte Lotusart der Welt, ist hier genauso beheimatet wie Anakondas und Jaguare, die in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden können.

Bergsportler finden in der Sierra Nevada, dem höchsten Küstengebirge der Welt, Herausforderungen in bis zu 5.770 Metern Höhe vor. Wer weniger sportlich und eher kulturinteressiert ist, sollte die im 13. Und 14. Jahrhundert von Tayrona Indianern erbaute Stadt Ciudad Perdida besuchen. Die „verlorene Stadt“ liegt in 900 Metern Höhe und ist ausschließlich zu Fuß zu erreichen.

Ein Spektakel der besonderen Art ist es, wenn die Buckelwale sich zur Paarungszeit in die wärmeren Gewässer der Solano Bucht (Chocó Region) zurückziehen. Zwischen Juli und Oktober können diese Riesen des Meeres dort hautnah beobachtet werden.

Das Land, das inzwischen als sichere Urlaubsdestination gilt, kann über rund 60 deutschsprachige Reiseveranstalter gebucht werden.

Weitere Informationen zu Kolumbien auch auf Deutsch unter: www.colombia.travel/de


Quelle:
Hasselkus PR

 


Veröffentlicht am: 16.08.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit