Startseite  

24.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Harff reist: Garnison Bräu in Berlin

In Berlin hat sich in den vergangenen Jahren eine interessante Gastro-Szene entwickelt. Die reicht von Sternrestaurants wie dem "Vau" bis zu den Kneipen in den Szenevierteln und den Strandbars am Ufer der Spree. Dazwischen gibt es so manches gastronomisches Kleinod zu entdecken.

Direkt in der Mitte der Stadt zwischen Alexanderplatz und Hackeschem Markt gelegen, ist das Garnison Bräu am Litfaß-Platz 2 so eine gastronomisches Entdeckung. Die Crew um Küchenchefin Dumenika Burnhöft verwöhnt den Gast mit ausgewählten Delikatessen sowie saisonale Spezialitäten aus Deutschland und seinen Regionen. Sie verwendet ausschließlich frische und qualitativ hochwertige Zutaten. Das ist in der Hauptstadt nicht selbstverständlich. Überzeugen kann das Garnison Bräu auch mit seiner umfangreichen Getränkekarte, die neben Bier auch einen breite Auswahl erlesener Weinsorten bietet.

Das Garnison Bräu hat seinem Namen von der ehemaligen Garnisonkirche. Die erste Kirche wurde 1701–1703 erbaut, die letzten Überreste der letzten, im 2. Weltkrieg zerbombten, Kirche wurden 1962 gesprengt. Erhalten ist das Predigerhaus (Frommel-Haus) in der Anna-Louisa-Karsch-Straße und der Alte Garnisonfriedhof. Ein lohnendes Ziel für einen kleinen Verdauungsspaziergang.

Das Garnison Bräu lockt aber nicht nur mit geschichtlichen, sondern auch mit gastronomischen Schmankerl. Wer gut, reichhaltig und preiswert speisen möchte, der sollte sich nach dem Schmankerl der Woche erkundigen. Es lohnt sich - versprochen.

Schmankerl ganz anderer Art präsentiert Küchenchefin Dumenika Burnhöft vom 7. bis 10. September 2011 Schwarzwälder Schinken-Variationen. Die Hersteller der Schwarzwälder Spezialität laden dann unter dem Motto " Kommen, Staunen, Probieren" zu den Schwarzwälder Schinken Genießertagen ein

Auf der Karte stehen dann folgende Gerichte:
- Kartoffelcremesuppe mit krossem Schwarzwälder- Schinken

- Schwarzwälder Tapas  (Frischkäserollen, Backpflaumen im Schinkenmantel, Schwarzwälderschinken)  
 
- Sauerkrautspätzle mit Schwarzwälder Schinken   serviert mit kleinem Salat
 
- Ofenfrische Haxe auf Schwarzwälder Wirsingkohl serviert mit hausgemachten Serviettenknödeln
 
- Saltin Bocca vom Maishähnchen auf Kürbisrisotto mit frisch geriebenen Parmesankäse
 
- Flammenkuchen mit Sauerrahm Schwarzwälder Schinkenstreifen und Kürbis-Apfelchutnay
 
- Bandnudeln mit frischem Blattspinat und Schwarzwälder–Schinkenstreifen serviert mit Parmesankäse
 
- Creme Brûlée vom Ziegenkäse serviert mit Schinkenchips

 


Veröffentlicht am: 18.08.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit