Startseite  

11.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 19. August 2011



(Michael Weyland) Kennen Sie den Begriff der Hidden Champions. Das sind Unternehmen, die man dem Namen nach eventuell gar nicht kennt, die aber zu den Marktführern in ihrem Segment gehören. Ein schönes Beispiel dafür ist Faurecia, wie Thorsten Muschal, Vorsitzender der Geschäftsführung belegen kann.

Thorsten Muschal:
Wir sind einer der weltgrößten Automobilzulieferer und in verschiedenen Segmenten des Automobils aktiv und wir sind quasi in jedem dritten oder vierten Auto auf der Welt mit irgendeinem Teil vertreten. Wir sind aktiv zum Beispiel in der Herstellung von Komplettsitzen, die hat jeder in seinem Auto, die spürt jeder, man nimmt sie jedoch nicht als Faurecia-Produkt wahr, in der Herstellung von Instrumententafeln, Türverkleidungen, Abgasanlagen und auch Stoßstangen, mit denen der eine oder andere ja auch Kontakt gehabt hat.

In der Kundenliste sind tatsächlich alle mit Rang und Namen vertreten. 
Thorsten Muschal:  
Die Kunden setzen sich zusammen überwiegend aus den großen Automobilherstellern wie Volkswagen, BMW, der Daimler Gruppe, General Motors, Ford und auch den asiatischen Herstellern.

Und  auch an Umsatz und Mitarbeiterzahl kann man ganz klar erkennen, dass es sich bei Faurecia um einen echten Global Player handelt.  
Thorsten Muschal: 
Wir haben in 2011 einen Jahresumsatz von mehr als 14 Milliarden Euro Umsatz weltweit, diesen Umsatz erwirtschaften wir in mehr als 33 Ländern mit mehr als 250 Produktionsstandorten. Weltweit beschäftigen wir mehr als 75.000 Mitarbeiter, davon 11.000 in Deutschland.

Übrigens wird Faurecia dieses Jahr sogar auf der IAA ausstellen, dem Mekka der Automobilbranche!
 
Und nun ist es wie immer Zeit für den Börsenrückblick mit Karlheinz Kron von der Partners Vermögensmanagment AG. Dass es diese Woche auch um Google gehen dürfte, halte ich für sehr wahrscheinlich. Der DAX konnte sich von den Tiefstständen der Vorwoche nicht erholen. Dafür sorgten vor allem überraschend aufkeimende Konjunktursorgen und die Angst vielleicht doch in eine neue Rezession zurückzufallen. Der DAX schloss am Donnerstagabend bei 5.603 Punkten. Der € legte leicht auf rund 1,43 US-Dollar zu. Das Öl stieg um fast 3%. Das Gold legte auf deutlich über 1.800 US-Dollar pro Unze zu. Ein Paukenschlag kam aus USA. Google erklärt, mit der 12,5 Milliarden US-Dollar teuren Übernahme der Motorola Mobilfunksparte, Apple den Krieg. Google möchte damit den Marktanteil seines Betriebssystems Android erhöhen. Ob die Übernahme ein Erfolg wird werden die nächsten Monate zeigen. Die Börse strafte die Aktie erst mal um über 9% ab.
Soweit der Börsenrückblick auf diese Woche mit Karlheinz Kron.
 
Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.eu/aanews/News20110819_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 19.08.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit