Startseite  

30.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wandern auf dem Grenzpanoramaweg

Der Grenzpanoramaweg entlang der steirisch-slowenischen Grenze führt durch geschichtsträchtiges Gebiet. Auf einer Zeit- und Kulturreise entdecken Wanderer Gastfreundschaft im zusammenwachsenden Europa – und eine von schattenspendenden Wäldern, Streuobstwiesen und Weinbergen geprägte Natur-Landschaft.
 
Wo einstmals Wachtürme, finster dreinblickende Grenzposten und Stacheldraht dominierten, wird heute genussvoll gewandert: Der Grenzpanoramaweg zwischen der Steiermark und Slowenien offenbart auf den Spuren europäischer Geschichte eine einzigartige Kultur- und Naturlandschaft. 120 Kilometer zieht sich der Weitwanderweg mit seinen zahlreichen Zubringerwegen aus den Tälern nördlich und südlich der Grenze durch Streuobstwiesen, Mischwälder und Weingärten zwischen 250 und 1.520 Metern Höhe. Die Wanderer erwartet ein unglaublich dichtes Kultur- und Geschichtserlebnis: Zwischen Österreich und Slowenien pendelnd entdeckt man von Kriegen und Grenz-Erfahrungen geprägte Weiler und die herzliche Gastfreundschaft im zusammenwachsenden Europa.

Vier Tage wandern zwischen altem und neuem Europa

Ein lohnender Viertages-Ausflug auf dem Grenzpanoramaweg führt von Soboth am Fuße der mystischen Koralpe in den Naturpark Südsteirisches Weinland. Erweitert werden kann die Tour noch um den Abschnitt bis in die Murauen bei Bad Radkersburg. Zwischen Slowenien und der Steiermark schlängelt sich der Pfad von subalpinen Höhenzügen vorbei an ehemaligen Grenzposten ins kulinarisch und landschaftlich reiche Weinland der Südsteiermark. Der Panoramaweg führt durch wellige Hügellandschaften, über Wiesen- und Wald-Wege und stellt außer der Kondition für vier- bis siebenstündige Tagesetappen keine besonderen Anforderungen. Endpunkt der ersten vier Etappen ist Sulztal an der Weinstraße.

Arrangement „Wanderurlaub in Soboth am Ausgangspunkt des Grenzpanoramawegs“:
- Sieben Übernachtungen mit Halbpension im Wanderdorf Soboth an der steirisch-slowenischen Grenze –
  am Beginn des Grenzpanoramawegs.
- Ein Mundart-Abend
- Eine geführte Wanderung
Preis: ab 252 Euro pro Person

Infos und Buchung: über www.steiermark.com oder direkt beim Alpengasthof Messner unter Tel. +43 3460 209
Weitere Infos unter www.sws.st.

Copyright:
Steiermark Tourismus

 


Veröffentlicht am: 22.08.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit