Startseite  

25.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Europäischer Komponistenpreis an Gonzalo Grau aus Venezuela

Der Europäischen Komponistenpreis 2011 der Stadt Berlin ist am Sonntag Abend (21. August) an Gonzalo Grau  aus Venezuela vergeben worden. Die Verkündung und die Ehrung fanden im Rahmen des  Festivals Young Euro Classic statt, das gestern (21.8.) in Berlin mit dem Auftritt des Orchestre Français des Jeunes aus Frankreich zu Ende ging.

Neben dem klassischen Repertoire waren an den 18 Festivaltagen auch zwölf Ur- und Deutsche Erstaufführungen zu hören, die alle für den Preis nominiert waren. Sechs der aufgeführten Stücke wurden eigens für Young Euro Classic in Auftrag gegeben. In Abwesenheit des Künstlers nahm stellvertretend der Geschäftsträger der Botschaft Venezuelas den Preis in Empfang.

Die Entscheidung  ist durch eine Publikumsjury, die aus Zuhörern unterschiedlicher Berufe, nationaler Herkunft und verschiedenen Alters besteht, erst gestern Abend - nach der Aufführung des letzten nominierten Werkes - getroffen worden. Das ausgezeichnete  Stück "Skizzen zu Aqua" wurde am 13. August mit dem Bundesjugendorchester uraufgeführt.

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird vom Regierenden Bürgermeister der Stadt Berlin jährlich für die beste Uraufführung oder Deutsche Erstaufführung des Festivalprogramms vergeben. Die Publikumsjury wurde von dem Musikmanager Marc de Mauny geleitet, ein in Paris geborener Brite, der seit 15 Jahren als Opernhausintendant in Russland tätig ist.

Das ausgezeichnete Werk ist ein Oratorium für das Wasser  - als Rettendes und Gefahrvolles gleichermaßen, poetisch verdichtet in Texten und Musik für Knabenstimme, Frauen- und Männerstimme sowie Erzähler und Orchester. Es ist ein Auftragswerk der Internationalen Bachakademie Stuttgart.  Die Jury begründete die Entscheidung mit der großen Fröhlichkeit und der fesselnden Kraft der Komposition, die bezaubere  - obwohl es hier auch eine Begegnung mit dem Tod gibt.

GONZALO GRAU studierte am Berklee College of Music. Er spielt zahlreiche Instrumente, produziert, komponiert und arrangiert Musikwerke und verbindet dabei klassische mit populärer Musik. Er leitet eine eigene Band und arbeitete zusammen mit dem argentinischen Komponisten Osvaldo Golijov. Für Sally Potters Film "Yes" (2004) schrieb er ein Arrangement von "El Carretero".
Mitbeteiligt an der Gewinner-Komposition ist Graus Vater Alberto, der zu den bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten und Chorleitern Venezuelas gehört und 1970 Gründungsdirektor des Orfeón Universitario Simón Bolívar war.

YOUNG EURO CLASSIC, das Festival der besten Jugendorchester der Welt fand vom 5. bis 21. August im Konzerthaus Berlin statt. Auf dem 18tägigen Programm standen  23 Konzerte, darunter an einem ganzen Sonntag fünf Klavier-Solo-Auftritte  im Zweistundentakt und eine öffentliche Generalprobe sowie eine literarische Ouvertüre. Insgesamt  spielten 1400 Musiker im Alter zwischen 13 und 28 Jahren. Sie kamen aus aller Welt. Die weiteste Anreise hatte ein Orchester aus Neuseeland. Außerdem waren junge Künstler aus Brasilien, Kolumbien, Russland, Polen, Aserbaidschan, Armenien, Georgien, Frankreich, Skandinavien, Türkei, Niederlande, Korea, Amerika, Afrika und Deutschland zu hören.

Quelle: SCHWINDKOMMUNIKATION

 


Veröffentlicht am: 23.08.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit