Startseite  

21.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gas geben in der Küche

Jeder, der jemals nach einer Anleitung gekocht hat, kennt Formulierungen wie "Danach nur noch köcheln lassen" oder "Temperatur reduzieren". Wer dann auf einem traditionellen Elektroherd kocht, ist mehr als irritiert. Bis es hier nur noch köchelt oder simmert, dauert viel zu lange. Elektroherdverkäufer verweisen dann darauf, dass man ja die Energiezufuhr schon vorher reduzieren kann.

Doch grau ist alle Theorie - und so manches Essen misslang. Nun gibt es Ceran- oder Induktionskochplatten, die diesen Nachteil zumindest teilweise ausgleichen. Doch warum sieht man solche modernen Elektrokochplatten zwar in einer Studenten-WG, nicht aber in der Sterneküche. Die Profis schwören nämlich auf altbewährtes - auf Gas! Warum, drauf weiß man bei consumentenbund.de eine Antwort: "Gerade in guten Restaurants, in Hotelküchen usw. sind die Vorteile von Gas wesentlich: die volle Wärmeleistung steht sofort zur Verfügung, die Wärmezufuhr kann präzise reguliert werden und oft kann auch noch zu geringeren Kosten als mit elektrischen Kochplatten gekocht werden."

Damit sind die wichtigsten Vorzüge von Gas in der Küche genannt. Präziser als auf einem Gasherd kann man nicht kochen. Jede gewünschte Temperatur liegt sofort nach dem Dreh am Gasknopf an. So gelingen auch komplizierte Kreationen, es brennt weniger an und es macht mehr Spaß. Mehr Spaß am Herd bedeutet, dass man wieder lieber am Herd steht und etwas Gesundes kocht. Ungesundes Essen von der Imbissbude und Übergewicht sind damit Geschichte.

Dazu kommt, dass Gasherde gegenüber den elektrisch betriebenen einen wesentlich höheren Wirkungsgrad aufweisen und so die Umwelt weniger belasten. Wer mit Gas kocht, kocht gesund und umweltfreundlich. Wer dann auch noch auf einen günstigen Gasanbieter setzt, der spart auch hier gegenüber der Elektrovariante.

 


Veröffentlicht am: 23.08.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit