Startseite  

24.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Lenggrieser Bergwelt: Und täglich grüßt der Wanderführer

Auf den wilden Geierstein, der noch als Geheimtipp gilt, über den schwindelerregenden Grat am Brauneck oder zur urigen Aueralm, wo’s frische Milch gibt - während der Lenggrieser Wanderwochen vom 25. September bis 7. Oktober steuern die Bergführer nur die reizvollsten Ziele der Region an. Und das sogar kostenlos.

Jeden Tag können Urlauber in den zwei Wochen die Wanderstiefel schnüren und sich durch die wilde Berglandschaft des Isarwinkels leiten lassen. Immerhin schlängeln sich rund 140 Kilometer Wanderwege durch Deutschlands größte Gemeinde, die sich auf 242 Quadratkilometern erstreckt und als "Tor zum Karwendel" im Süden sogar bis zu den mächtigen Hängen des Gebirges reicht. Höchster Berg ist der 2106 Meter hohe Schafreuter, der während der Wanderwochen ebenfalls angesteuert wird. Buchbar ist der Lenggrieser Aktivurlaub samt kostenlosen Bergtouren mit sieben Übernachtungen inklusive Frühstück ab 157 Euro pro Person.

Während der Wanderwochen stehen Fußmärsche in allen Facetten auf dem Programm, darunter auch leichte Routen entlang der Isar oder auf bewirtschaftete Almen. Besonders romantisch ist die Tour zur urigen Aueralm (1299 Meter), die man nach einem rund dreistündigen Marsch durch das wildromantische Hirschbachtal erreicht, das der quirlige Gebirgsbach in ein urwüchsiges Naturschauspiel verwandelt hat.

Während der Ausflug auf die Aueralm zur eher leichten Kategorie zählt und vor allem Genusswanderer in ihren Bann zieht, wagen Ausdauerstarke den Sturm auf den Schafreuter, dessen Gipfel nach rund dreieinhalb Stunden erreicht ist. Zwischendurch bietet sich die Tölzer Hütte zur stärkenden Pause mit Panorama an.

Außergewöhnliche Ausblicke, ein Panoramarestaurant und 16 urige Hütten warten auf dem Lenggrieser Hausberg Brauneck (1556 Meter). Zu den schönsten Lenggrieser Wanderjuwelen überhaupt zählt hier der Höhenweg, den viele zu ihrer absoluten Lieblingstour erklärt haben. Die grandiose Gratwanderung, für die etwas Trittsicherheit und rund drei Stunden Zeit erforderlich sind, führt von der Bergstation aus über einen Rundweg zu den Aussichtspunkten. Bei gutem Wetter blickt man über den Starnberger See bis nach München, wo man am Horizont sogar die Allianz-Arena erspäht. Gen Süden türmen sich die imposanten Gipfel des Karwendels und im Westen die des Wettersteingebirges, über denen majestätisch Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze (2962 Meter), thront. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zur Stie-Alm, die sogar eine eigene Schaukäserei betreibt, wo Besucher die hohe Kunst der Käse-Herstellung erleben.

Weitere Infos:
Gästeinformation Lenggries
Rathausplatz 2
83661 Lenggries
Tel.: 08042-5018-0
Fax: 08042-5018-10
info@lenggries.de
www.lenggries.de

Foto: Gästeinformation Lenggries

 


Veröffentlicht am: 07.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit