Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Im Gespräch: Michael Falterer - ein Krachledener

Die Marke Alpenhose ist der neue Mode-Trend aus Bayern. Erfinder der Marke und kreativer Kopf ist der Geschäftsmann Michael Falterer aus Markt Schwaben. Eigentlich betreibt er erfolgreich vier Handyläden. Nachdem er aber auch ein traditionsbewusster Bayer ist, hat er sich überlegt, wie man das Gedankengut der bayerischen Tracht auf die Freizeit übertragen kann.

Herausgekommen ist die Marke Alpenhose. Sie vereint die Optik der traditionellen Lederhose mit der Bequemlichkeit einer Freizeithose. Kommt Falterer damit auch bei traditionsbewussten Bayern an?

Sie haben im Mai 2o11 die Freizeit-Lederhose der Marke Alpenhose auf den Markt gebracht. Was können wir uns unter einer Freizeit-Lederhose vorstellen?
Michael Falterer:
Jeder kennt die typisch alpenländische Lederhose. Sie wird vor allem bei traditionellen Festen und auf der Wiesn (Oktoberfest) aus dem Schrank geholt. Die teuren sind aus echtem Hirschleder und fast unverwüstlich. Sie wachsen dank Bundschnürung mit ihrem Träger mit. Unsere Freizeit-Lederhose der Marke Alpenhose überträgt das Gedankengut der traditionellen alpinen Lederhose in die Freizeit. In der Optik ist sie kaum von der Original-Trachtenhose zu unterscheiden, denn sie besitzt alle Details, die Lederhosen-Liebhaber nicht missen möchten: Bestickung, Bundschnürung, Hosenlatz und Knöpfe aus Hirschhornimitat. Dank ihrem wasserabweisenden und schnelltrocknenden Material (Polyester) ist sie der ideale Begleiter in der Freizeit.

Was für Vorteile bietet die Alpenhose gegenüber einer traditionellen Lederhose?
Michael Falterer:
Die Marke Alpenhose verbindet die Tradition der Alpen-Lederhose mit der Bequemlichkeit einer Freizeithose. Echte Trachten-Lederhosen sind sehr teuer und natürlich aufgrund ihrer Steifheit für Freizeitaktivitäten eher ungeeignet. Wer eine Lederhose schon einmal zum Radfahren getragen hat, versteht, was ich meine. Die Alpenhose unterstützt mich hingegen durch ihre Passform und das angenehme Material beim Schwimmen, Radl-Fahren, Sonnenbaden oder Wandern. Egal, wie aktiv ich sein möchte, die Freizeit-Lederhose macht alles mit. Dafür muss ich aber nicht auf die Lederhosen-Optik verzichten. Mit der Alpenhose erhalte ich beides.

In der Marke Alpenhose steckt also eine Neuinterpretation der alpinen Lederhose. Wie viel Traditionsdenken steckt in Ihnen? Sind Sie selbst ein traditionsbewusster Bayer?
Michael Falterer:
In jedem Fall! Ich komme aus einem durch und durch bayerischen Haus. Meine Familie engagiert sich bereits seit Generationen im örtlichen Burschenverein; mein 10 Jahre älterer Bruder hat diese Tradition fortgesetzt. Ich selbst war als kleines Kind bereits der „Daferlbua“. Das heißt, ich bin bei Festumzügen vor unserem Burschenverein gelaufen und habe unser Wappen getragen. Beim Maibaumaufstellen und vor allem beim Maibaumbewachen bin ich immer noch mit von der Partie. Meine erste Lederhose habe ich also bereits als kleiner Bursche bekommen – natürlich übernommen von meinem Bruder.

Das heißt, Sie tragen also auch gerne Tracht? Oder ist die Lederhose für Sie eher ein notwendiges Übel?
Michael Falterer:
Selbst wenn ich mich nicht für unseren Burschenverein stark mache, würde ich als Bayer auf Tracht nicht verzichten wollen. Mit Lederhose und der passenden Oberbekleidung fühle ich mich einfach gut angezogen. Außerdem verbindet die Tracht uns Bayern miteinander. Zum Burschenfest, der Wiesn oder einem Festumzug muss eine echte Lederhose her. Denn sie besitzt die individuelle Stickerei und die Farben des Vereins. Ich selbst trage Tegernseer-Tracht, man erkennt sie am Grün der Bänder und der Bestickung. Aber beim Klettern, im Büro oder in der Freizeit engt mich die dicke Hose aus Leder ein.

Ist die Lederhose für Sie also ein Stück bayerisches Kulturgut?
Michael Falterer:
Absolut! Die Lederhose ist weltweit bekannt, sie steht für Bayern. Das konnte ich am eigenen Leib spüren. Als ich dieses Jahr an der Südspitze von Sri Lanka war – eine Region, in der sich nur wenige Touristen verirren – nannten mich die Einheimischen „Bavarian Man“. Ich trug meine Alpenhose und sie verbanden deren Optik sofort mit der bayerischen Lederhose.

Wie lässt sich die Tradition der Lederhose mit der Idee der Alpenhose vereinen? Wollen Sie denn überhaupt traditionsbehaftete Trachtler mit Ihrer Alpenhose erreichen?
Michael Falterer:
Wir möchten die klassische Tracht auf keinen Fall ersetzen. Die Marke Alpenhose bietet eher eine Neuinterpretation der Tracht, die zu anderen Anlässen getragen werden kann. Mit der Freizeit-Lederhose schließen wir eine modische Lücke zwischen der schweren Lederhose und der normalen Freizeithose. Das begrüßen auch traditionsbewusste Bayern. Selbst die alten Herren in unserem Burschenverein haben nun beides im Schrank hängen: ihre Trachten-Lederhose und die Alpenhose mit der traditionellen Bestickung. Ich denke, gerade in unserer schnelllebigen Zeit, suchen die Menschen wieder nach Tradition und kulturellen Werten. Mit der Alpenhose holen sich auch Nicht-Trachtler ein Stück bayerisches Kulturgut in ihren Schrank. Dass Tradition beliebt ist, zeigt sich auch am Bestellverhalten: 98% der Käufer entscheiden sich für die Alpenhose in braun.

 


Veröffentlicht am: 10.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit