Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 20. September 2011



(Michael Weyland) Nach dem erfolgreichen Auftritt auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt und den aktuellen Diskussionen zwischen Jaguar Land Rover sowie den Ministern der englischen Regierung, bestätigt Jaguar Land Rover (JLR) Investitionen von £355 Millionen in ein neues Werk, das entspricht €405 Millionen,  um völlig neue, fortschrittliche und emissionsarme Motoren in England zu fertigen. Das neue, moderne Motorenwerk wird an der i54 Süd-Staffordshire gebaut, einem Gewerbegebiet in der Nähe von Wolverhampton in den englischen Midlands. Die neue Motorenproduktionsstätte wird voraussichtlich bis zu 750 hochqualifizierte Ingenieurs- und Fertigungsstellen allein bei Jaguar Land Rover, sowie tausende weitere Arbeitsplätze innerhalb der Zulieferkette und dem wirtschaftlichen Umfeld in Großbritannien schaffen.

Eine weltweite Studie des Beratungsbüros &samhoud über Unternehmensvisionen zeigt, dass deutsche Organisationen mit der Entwicklung inspirierender Visionen und ihrer Umsetzung in allen Unternehmensprozessen hinterherhinkt. Vor allem in den schnell wachsenden Volkswirtschaften Asiens werden Unternehmensvisionen begeistert umgesetzt. Asiatische Manager teilen mit, welche Auswirkungen ihre von Visionen angetriebene Unternehmensführung hat: Ziele werden klarer, die Kundenzufriedenheit wächst, Kreativität nimmt zu und der Fokus liegt stärker auf Leistung. An der Studie von &samhoud beteiligten sich insgesamt 3000 Manager aus China, Indien, Malaysia, den Niederlanden, Spanien, den USA und Deutschland. Von diesen Ländern hat offenbar Malaysia die meisten von Visionen angetriebenen Organisationen. Deutschland steht an letzter Stelle. Rund 30 % der Organisationen in Deutschland haben keine Vision. 

Das Auto verliert bei den Deutschen immer mehr an Bedeutung. In den Jahren 2007 bis 2011 machten laut Kraftfahrt-Bundesamt zehn Prozent weniger Deutsche bis 24 Jahre einen Führerschein. Dagegen wird Fahrradfahren immer beliebter und ersetzt gerade in Städten häufig das Auto. Dies ergab die bevölkerungsrepräsentative Studie "Fahrradfahren in Deutschland 2011" des Radsportspezialanbieters Rose Versand GmbH unter 1009 Deutschen zwischen 16 und 65 Jahren, durchgeführt vom Marktforschungsinstitut Research Now.
 
Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.eu/aanews/News20110920_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 20.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit