Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 22. September 2011



(Michael Weyland) Seit Beginn des elektronischen Zählsystems im Jahr 1997 hat noch keine Bundesgartenschau mit 3 Millionen oder mehr Besuchern abgeschlossen. Diese magische Grenze konnte nun in der Stadt an Rhein und Mosel geknackt werden: Gestern Morgen besuchte die dreimillionste Besucherin die Bundesgartenschau Koblenz 2011 .
 
Einer der weltweit größten Computerkonzerne, das taiwanesische Unternehmen Acer, hat erstmals Google damit gedroht, die Handy-Software Android nicht mehr zu verwenden. Man „ werde beobachten, was bei Google passiert", erklärte Acer-Europachef Walter Deppeler in einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin ‘Capital’. Das sich Google davon beeindrucken lässt, scheint eher unwahrscheinlich.
 
Der Markteinführung von Google Wallet in den USA zum Trotz: Die große Mehrheit der Bundesbürger steht laut einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage der Unternehmensberatung PUTZ & PARTNER mobilen Zahldiensten in Deutschland reserviert gegenüber. Nur rund jeder vierte Deutsche wünscht sich, die Einkäufe künftig mit dem Handy bezahlen zu können. Nur geringfügig besser schneidet derzeit das angekündigte mobile Zahlsystem für EC-Karten ab.

Die Armutsgefährdung der Menschen in Deutschland ist weiterhin regional sehr unterschiedlich. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war im Jahr 2010 etwa jeder fünfte Mensch in Mecklenburg-Vorpommern (22 %) und Bremen (21 %) armutsgefährdet. In den südlichen Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern war das Armutsrisiko mit jeweils 11 % lediglich halb so hoch: Dort war ungefähr jede neunte Person von Armut gefährdet.
 
Der Finanzsektor könnte jährlich über 4 Milliarden Euro an Kosten im Sicherheitenmanagement einsparen, wenn er betriebliche Ineffizienzen beseitigen würde, teilte kürzlich die Deutsche Börse mit. Dies gehe aus einer von Accenture und Clearstream durchgeführten Umfrage hervor. Bei der Untersuchung wurde festgestellt, dass dezentralisierte Funktionen und nicht aufeinander abgestimmte Geschäftsziele die Fähigkeit von Banken einschränken, Sicherheiten effizient zu verwalten.
 
Etwa alle 13 Sekunden ereignet sich auf Deutschlands Straßen ein Unfall, meldetet toptarif.de Insgesamt registrierte die Polizei in der ersten Hälfte dieses Jahres rund 1,12 Millionen Unfälle im Straßenverkehr. Mehr als ein Zehntel dieser Unfälle resultiert dabei aus Zusammenstößen mit Wild. So werden jedes Jahr zwischen 200.000 und 250.000 Wildschäden gemeldet.
 
Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.eu/aanews/News20110922_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 22.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit