Startseite  

22.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Geschirr, Wandteller und Eifeltürme - wo unliebsame Urlaubsandenken landen

Der Sommer neigt sich seinem Ende zu und auch die letzten Späturlauber treten ihre Heimreise an. Oftmals mit dabei im Koffer der Zurückkehrenden: das Urlaubssouvenir. Viele Mitbringsel erweisen sich als praktisch oder außergewöhnlich und geschmackvoll, manche sind allerdings nicht unbedingt ein willkommenes Geschenk.

hotel.de, der gebührenfreie Online-Hotelreservierungsservice für mehr als 210.000 Hotels weltweit, fragte seine Buchungskunden, welche Erfahrungen sie mit Souvenirs machten.

„Wurde Ihnen schon einmal ein unpraktisches oder weniger geschmackvolles Souvenir geschenkt?“ Hierbei hatten lediglich 26% der Umfrageteilnehmer das Glück, nicht einen (weiteren) unnötigen Gegenstand für den Haushalt entgegennehmen zu müssen. In der Reihe derjenigen Dinge, die kaum Anklang finden, werden insbesondere Geschirr, wie z.B. Teller, Tassen oder Untersetzer sowie Wandteller genannt. Doch auch verschiedenste Nachbildungen des Eifelturms lösen bei den Beschenkten keine Freude aus. Weiterhin am Ende der Beliebtheitsskala landeten Figuren aus Keramik und Vasen; aber auch Schneekugeln finden keinen Zuspruch. Ebenfalls unbeliebt: Strohhüte, Plüschtiere und Gartenzwerge.

Weggeworfen werden die ungewollten Geschenke scheinbar selten – zumindest bekannten sich nur 6% der ehemaligen Besitzer dazu, ein Souvenir in der Vergangenheit entsorgt zu haben. 23% der Befragten gaben sogar an, die Souvenirs rein aus Höflichkeit aufzustellen bzw. zu nutzen. Die Mehrheit jedoch ist hier relativ emotionslos: So landen unliebsame Andenken bei 52% der Befragten im Keller, auf dem Dachboden oder werden im Schrank versteckt. Knapp 13% verschenken Souvenirs, die sie nicht mögen, im Bekanntenkreis.

Allerdings gaben auch knapp 45% der Befragten an, schon einmal ein außergewöhnliches bzw. interessantes Souvenir erhalten zu haben. Besonders Muscheln, Skulpturen oder Masken scheinen beliebt zu sein. Auch kulinarische Spezialitäten, alkoholische Getränke und Holzschnitte gelten als interessant. Weiterhin mit dabei in der Liste der beliebten Kuriositäten: Haifischzähne, Lavasteine und ein ausgestopfter Gecko.

Gleichzeitig behaupteten 72% der Umfrageteilnehmer, selbst schon ein interessantes Souvenir aus dem Urlaub mitgebracht zu haben. Zum Glück der Beschenkten handelte es sich hierbei offensichtlich nicht um Keramikartikel, Geschirr oder Wandteller. Laut Selbsteinschätzung gelten unter anderem Gewürze, Musikinstrumente oder verschiedene Muscheln als außergewöhnliche Andenken, die es mitzunehmen lohnt. Auch Lavasteine wecken die Aufmerksamkeit der Reisenden. Ebenso schlicht wie beliebt: Sand aus dem jeweiligen Urlaubsort.

 


Veröffentlicht am: 22.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit