Startseite  

23.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schrill, skurril, extravagant und exklusiv: The Setai

Auf der Art Basel in Miami heißt es wieder sehen und gesehen werden: Bei Diskussionen über Kunst auf der Messe, beim Champagner trinken im hippen Nachtleben oder als Käufer eines Prestigeobjekts. Extravagant, schrill und teilweise bizarr präsentiert sich die Art Basel Miami von 1. bis 4. Dezember 2011, eine der wichtigsten Kunstmessen Amerikas, am South Beach in Florida.

Mehr als 250 Galerien sind im Ausstellerverzeichnis gelistet, weitere 2.000 Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts haben ihre Teilnahme zugesagt. Für alle Kenner der Szene ist dann das stylische Luxushotel The Setai am South Beach „The Place to Be“. Die Zimmerpreise liegen während der Art Basel Miami bei ab 1.400 USD (zirka 1.015 Euro) pro Nacht im Art Deco Building und bei ab 2.700 USD (zirka 1.957 Euro) im The Tower. Die Raten gelten für zwei Personen im Doppelzimmer. Inklusive sind zudem das Frühstücksbuffet, wahlweise im Restaurant oder auf dem Zimmer, eine halbe Flasche Taittinger Champagner und feine Champagner Trüffel von Teuscher Zürich. Buchungen per E-Mail an setaiartbasel10@ghmamericans.com oder unter www.GHMhotels.com.

 Wer den Kontrast liebt, der ist im The Setai richtig. Hinter dem Konzept des höchsten Hotels von South Beach steht die Idee, luxuriöse Privatsphäre in einer Destination neu zu definieren, die eigentlich als hippe Partylocation der Reichen und Schönen bekannt ist. Das The Setai ermöglicht eine im quirligen South Beach unerwartete Zen-inspirierte Erfahrung: Eine Ruheoase in erstklassiger Strandlage mit Blick auf das bunte Treiben. Die eindrucksvolle Symbiose der beiden Hotelgebäude, dem ehemaligen Original Art Deco Dempsey Vanderbilt Hotel und einem hinzugefügten 40-stöckigen Glasturm, ist äußerst gelungen. Inmitten von tropischen Gärten und schimmernden Pools mit Blick auf den Atlantik bietet das The Setai 85 Art Deco Studio Suites, 45 Suites im The Tower und ein luxuriöses Penthouse.

 


Veröffentlicht am: 22.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit