Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 27. September 2011



(Michael Weyland) In modernen Industrieländern gehört es heute zum Standardrepertoire, dass den Bürgern ein wie auch immer ausgefeiltes Krankenversicherungssystem zur Verfügung steht. Nicht so in Deutschland: Die größte Volkswirtschaft in Europa leistet sich gleich zwei Systeme - die gesetzliche und die private Krankenversicherung (PKV). Allerdings kann nicht jeder einfach zwischen Techniker Krankenkasse (TK) & Co. und einem Privatversicherer wählen. 49.500 Euro im Jahr beziehungsweise 4.125 Euro im Monat muss derzeit das Bruttoeinkommen betragen, um als Arbeitnehmer zu einem privaten Anbieter wechseln zu dürfen. Daneben machen Beamte, für die es im Grunde keine Alternative zur PKV gibt, und Selbstständige das Gros der Privatversicherten aus. 8,9 Millionen Deutsche haben einen Vertrag für eine Krankenvollversicherung bei einem der knapp 50 privaten Anbieter abgeschlossen. Dem stehen rund 70 Millionen gesetzlich Versicherte gegenüber, die zwischen gut 150 Kassen wählen können. 
 
Hyundai Motor Deutschland engagiert sich für den deutschen Hockey-Nachwuchs. So hat der Automobilimporteur 25.000 Euro für „Sponsor a Star“ gespendet. Diese Stiftung hat der Deutsche Hockey-Bund (DHB) 2007 ins Leben gerufen. Sie soll dazu beitragen, dass aus viel versprechenden Nachwuchstalenten einmal Spitzensportler werden. Jährlich will der DHB mindestens 50.000 Euro aus dem Stiftungsvermögen aufwenden, um eine dauerhafte Förderung sicher zu stellen.  Die Hälfte dieser Summe - also 25.000 Euro - hat Hyundai Motor Deutschland, seit 2005 Hauptsponsor des Deutschen Hockey-Bundes, auf das Stiftungskonto eingezahlt.
 
Die Debeka hat in diesen Tagen einen Bestand von 100 Milliarden Euro bei der versicherten Summe in der Lebensversicherung überschritten. Hinter dieser Zahl verbergen sich 3,4 Millionen Verträge, die der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mittlerweile betreut. Die jetzt erreichte Marke spiegelt die Leistungen wider, die den Kunden insgesamt für ihre Lebens- und Rentenversicherungen zugesagt wurden. Durch den ungebremsten Wachstumskurs kann das Koblenzer Unternehmen damit einen weiteren großen Meilenstein in seiner Erfolgsgeschichte verbuchen. Die Debeka Leben ist in den vergangenen 20 Jahren aus eigener Kraft und ohne Fusionen fast drei Mal so stark gewachsen wie die Branche. Mit Beitragseinnahmen von 3,2 Milliarden Euro ist das vergleichsweise junge Unternehmen aktuell der siebtgrößte deutsche Lebensversicherer. 
 
Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.eu/aanews/News20110927_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 27.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit