Startseite  

17.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Lena ist die neue "First Lady" von Sylt

Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein - bei schönstem Sommerwetter wurde am Dienstag die neue Miss Reno Windsurf World Cup 2011 am Brandenburger Strand gekürt. Die Wahl fiel auf die 21-jährige Lena aus Kiel, die sich unter hundert Bewerberinnen durchsetzte. Wellenreiter Klaas Voget, einer der drei Jury-Mitglieder: "Lena hat auf dem Surfbrett eine tolle Figur gemacht und von mir gute Haltungsnoten bekommen. Das war eine leichte Entscheidung für mich", lobte der Hamburger die neue junge Repräsentantin des größten Windsurf-Events der Welt.

Lena ist seit Jahren Fan des Wassersport-Highlights. "Ich war schön öfter beim World Cup, kenne hier viele Leute und habe eine Menge Spaß, jetzt als neue Miss Reno Windsurf World Cup Sylt umso mehr", so die Zahnmedizin-Studentin, die in ihrer Freizeit als Wellenreiterin auf dem Wasser ist oder an Land Volleyball spielt. Der Entschluss, sich für die Miss-Wahl zu bewerben, kam ganz spontan, "ich habe nicht damit gerechnet, zu gewinnen", so die strahlende Siegerin. Zur Belohnung erhält Lena von Titelsponsor Reno einen 200-Euro-Einkaufsgutschein, dazu gibt es ein exklusives Fotoshooting, ein 3G Bike im Wert von 750 Euro sowie eine zweitägige Einladung zu einem Stepping-Event nach München, ebenfalls von 3G Bike.

Ihre wichtigste Aufgabe muss die "First Lady" am Final-Tag des Reno Windsurf World Cup Sylt erledigen. Dann übergibt sie den neuen Windsurf-Weltmeistern, allen voran dem deutschen Waveriding-Champion Philip Köster, die Siegerpokale. Lena: "Ich bin schon etwas aufgeregt, vor so vielen Menschen bei der Siegerehrung dabei zu sein. Philip habe ich noch nicht gesehen, aber das ändert sich vielleicht im Laufe der Woche."

Der Reno Windsurf World Cup Sylt ist das größte Windsurf-Event der Welt und genießt als einzige Station der Volkswagen PWA World Tour 2011 (Tourstop Germany) den Status eines Super Grand Slam. 121 Aktive aus 31 Nationen gehen am Brandenburger Strand in den Disziplinen Waveriding, Freestyle und Slalom an den Start und kämpfen um ein Gesamtpreisgeld von 105.000 Euro.

 


Veröffentlicht am: 28.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit