Startseite  

24.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 1. Oktober 2011

                                             
(Michael Weyland) Die ENERVIE Gruppe, einer der größten regionalen Energiedienstleister in NRW mit Sitz in Hagen, treibt über ihre Tochtergesellschaft Mark-E das Engagement im Bereich "E-Mobility" weiter voran: Das Unternehmen stellt ab sofort der Taxigenossenschaft Hagen ein Elektroauto vom Typ Mitsubishi "i-MiEV" zur freien Verfügung. Damit ist Hagen die erste Stadt in NRW und nach München die zweite Stadt überhaupt in Deutschland, in der ein E-Taxi unterwegs ist. Das E-Taxi der Mark-E steht allen 60 Taxiunternehmern, die in der Taxigenossenschaft Hagen organisiert sind, zur freien Ausleihe zur Verfügung. Benötigt ein Taxiunternehmer den Mitsubishi "i-MiEV", kann er sich in eine Liste eintragen und das E-Taxi tageweise ausleihen. Die Ausleihgebühr beträgt 3,50 Euro pro Tag - dies entspricht in etwa den Kosten einer Tankladung und einer Reichweite von rund 120 Kilometern. Aufgetankt wird das E-Taxi zunächst an der Stromtankstelle auf dem Gelände der ENERVIE Hauptverwaltung.
 
Chevrolet hat in den vergangenen Jahren als eines der ersten Unternehmen der Automobilindustrie systematisch die Verwendung von Autogas , auch LPG genannt, vorangetrieben. Zur IAA 2011 in Frankfurt startete der viertgrößte Automobilhersteller der Welt in Deutschland eine neue Autogasoffensive, die mit der Einführung des Spark Ecologic eingeläutet wird. Ab sofort ist der Cityflitzer Spark, der aktuell Rang vier im deutschen Kleinstwagensegment hält, gegen einen Aufpreis von 2.150 Euro mit einem zusätzlichen Autogastank ausgestattet. Mit einem kombinierten Gesamtverbrauch von 6,8 Litern Autogas auf 100 Kilometern für das 1,0-Liter-Modell  bietet der Spark LPG in Zeiten gestiegener Benzinpreise eine kostengünstige und umweltfreundliche Lösung für Mobilität.  Autogas ist bis 2018 per Gesetz in Deutschland von der Mineralölsteuer befreit und mit Abstand der günstigste Kraftstoff, der an deutschen Tankstellen erhältlich ist.
 
Im Oktober können Autofahrer in Kfz-Werkstätten, Überwachungsstationen und beim ADAC ihr Licht kostenlos testen lassen. Gerade zu Beginn der dunklen Jahreszeit sollte die Beleuchtung auf Mängel hin überprüft werden, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten. Allein 2010 hatte jeder dritte Pkw bei den Tests defekte Lampen, falsche Einstellhöhen oder verschmutzte Scheinwerfer. 
 
Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.eu/aanews/autonews20110930_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 01.10.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit