Startseite  

27.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Rosenstolz melden sich eindrucksvoll zurück

„Wir sind am Leben“ – der Titel der neuen Rosenstolz-Platte könnte nicht passender gewählt sein. Nach langer Zwangspause kehren AnNa R. und Peter Plate mit neuer Energie zurück und erobern die Spitze der media control Album-Charts im Sturm. Es ist der insgesamt fünfte Nummer-eins-Longplayer des Popduos aus Berlin. Rockstar Udo Lindenberg schnuppert noch einmal Höhenluft – und schiebt sein „MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic“ dann von eins auf zwei.

Pink Floyd haben sämtliche ihrer Alben neu gemastert. Das Ergebnis kann sich hören und sehen lassen: „The Dark Side Of The Moon” gelingt der Wiedereinstieg auf drei, „The Wall“ auf 58, „Wish You Were Here“ auf 95. Das Box-Set „Discovery“ mit sämtlichen 14 Studioalben debütiert auf Platz neun.

Wenig Licht dringt zur vierten Position vor. Dort sehen die Mittelalter-Rocker von Subway To Sally alles „Schwarz in Schwarz”.

Auch Anhänger von Machine Head und Blink 182 kommen auf ihre Kosten. „Unto The Locust” steigt auf der Fünf ein, „Neighborhoods” direkt dahinter.

Als wäre dies noch nicht genug, erscheint pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum eine Neuauflage der Nirvana-Scheibe „Nevermind”, eines der wohl bedeutendsten Werke der Musikgeschichte. Sie kehrt an achter Stelle in die Hitliste zurück.

Ein „Eiserner Steg“ dient Philipp Poisel als Trittbrett für den Einstieg in die Single-Charts. Der Singer-Songwriter sorgte zuletzt mit einem Flashmob-Gig auf der gleichnamigen Frankfurter Mainbrücke für Furore und stellt auf Rang 21 den höchsten Neuling.

DJ Ötzi und das Oktoberfest-Cover „I sing a Liad für dich“ kommen zum Auftakt an 35. Stelle unter. „I Sing a Liad für di“, das Original von Andreas Gabalier, macht drei Positionen gut und rangiert auf der 60.

Wie ein „Eisberg“ fühlt sich Andreas Bourani, der auf Position 58 dahintreibt. Nach „Nur in meinem Kopf“ ist es bereits die zweite Singleauskopplung des Augsburger Lockenkopfes.
Das Spitzentrio aus der Vorwoche teilt die Medaillen erneut unter sich auf. Marlon Roudette („New Age“), Maroon 5 feat. Christina Aguilera („Moves Like Jagger”) sowie R.I.O. feat. U-Jean („Turn This Club Around”) führen das Feld an.

 


Veröffentlicht am: 05.10.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit