Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Winter-Neuigkeiten aus Österreich, der Schweiz und Südtirol

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude – so warten viele Wintersportler schon gespannt  auf die Informationen aus den Wintersportdestinationen. Als besonders familienfreundlich beweisen sich schneesichere Regionen wie Serfaus-Fiss-Ladis und der Hochkönig mit neuen 6er-Sesselbahnen. Staufrei schicken Lungau und der Kronplatz ihre Skigäste per Bahn auf die Piste. Verrückt wie immer zeigt sich das Wallis mit seinem neuen Schneegolf-Konzept. Wer will kann also schon in Schneethemen schwelgen und seinen Ski-Trip planen.

Die neue Königstour am Hochkönig


Mit dem Bau einer modernen, kindersicheren 6er-Sesselbahn, die den ehemaligen Bürglalmschlepplift ersetzt, schließt die familienfreundliche Winterdestination Hochkönig in der Wintersaison 2011/12 das letzte noch verbliebene Nadelöhr. Die Fahrzeit beträgt demnächst nur noch 5,8 Minuten bei einer Fahrstrecke von 1,7 Kilometern und einem Höhenunterschied von 576 Metern. Zudem wartet die Skiregion mit einem weiteren Highlight als Konsequenz aus der Fertigstellung der Sinalco-Bahn im vorherigen Winter und dem Neubau der neuen 6er-Sesselbahn „Bürglalm“, auf. Durch die Realisierung beider Projekte entsteht die so genannte „Königstour“. Mit 32 Kilometern Länge und 7.700 Metern Höhenunterschied ist sie eine der längsten Skirunden des gesamten Alpenraums und kann sich mit renommierten Namen wie der „Sella Ronda“ oder dem „Weissen Ring“ messen.
Weitere Informationen unter www.hochkoenig.at.

Der neue Silverjet im Lungau


Die Skischaukel Katschberg-Aineck (Höhenlage bis 2.220 Meter), im Grenzbereich zwischen dem Salzburger Land und Kärnten gelegen, erhält einen neuen „Silverjet“. Die Bahn ersetzt die bisherigen Schlepplifte im Aineck-Skigebiet. Sie ist 2.250 Meter lang und überwindet in sieben Minuten eine Höhendifferenz von 520 Metern. Von der Bergstation gibt es eine direkte Anbindung an die Talabfahrt A1, alternativ kann man die Almenabfahrt zur Gipfelbahn nehmen. Im Skigebiet Großeck-Speiereck, das bis auf 2.400 Meter Höhe reicht, hat der alte Doppel-Sessellift endgültig ausgedient und macht einer sonnengelben 8er-Kabinenbahn Platz. 60 Komfort-Gondeln sind insgesamt im Einsatz, die Bergfahrt reduziert sich von bisher 20 Minuten auf nur noch sieben Minuten.
Weitere Informationen unter www.lungau.at.

Das neue Winter-Golf im Wallis

Wer seine Skistöcke gegen Golfschläger tauschen will, ist im verrückten Schweizer Kanton Wallis richtig. Im Winter verwandelt sich die Tortin-Ebene in Nendaz in einen Golfplatz. Zusammen mit dem Golfclub Sion werden drei winterfeste Löcher auf mehr als 30.000 Quadratmeter vorbereitet. Mit seinen 100-, 110- und 130-Meter lange Parcours ist die schneebedeckte Variante des Golfsports für ein breites Publikum geeignet. Schläger, Bälle und weiteres Material können für 8,- Euro gemietet werden. Kennenlern-Angebote gibt es ab 100,-- Euro pro Person für drei Nächte. Übrigens: Skilaufen kann man in der Region natürlich auch.
Buchung und Information unter www.wallis.ch.

Die neue Masnerkopfbahn in Serfaus-Fiss-Ladis/Tirol

3000 Meter. Eine nahezu magische Zahl für Skigebiete in den Alpen. Zumindest für Skiorte ohne eigenen Gletscheranschluss. Für die klassischen Familien-Skidestinationen normalerweise eine Höhenlage in unerreichbarer Ferne. Nicht so in Serfaus-Fiss-Ladis. Mit der neuen Masnerkopfbahn, einer komfortablen 6-er Sesselbahn mit Sitzheizung, Kindersicherung und Wetterschutzhaube, stößt die Tiroler Skiregion zum absoluten Gipfel der Schneesicherheit vor. Die Talstation befindet sich in unmittelbarer Nähe der Arrezjochbahn. Der Weg zur Bergstation beträgt exakt 1540 Meter, 445 Höhenmeter müssen überwunden werden. Bevor man über zwei neu geschaffene Pisten behände gen Tal schwingt, wird es erst einmal unterirdisch. Um nämlich das Erscheinungsbild des Masnerkopfes bestmöglich zu erhalten, hat man die Bergstation zum Teil in einen Hohlraum in den Berg gesetzt! Der neue „Höchste Punkt“ im Skigebiet liegt nun bei akkurat 2820 Meter. Das Skigebiet Masner in Serfaus, von wo aus der Masnerkopf angesteuert wird, avanciert mit der neuen Erschließung zu einem regelrechten Eldorado für alle Schneebegeisterten.
Informationen unter www.serfaus-fiss-ladis.at.

Der Zug zur Piste im Kronplatz

Ab sofort reisen Skifahrer und Snowboarder statt mit Auto oder Skibus direkt mit dem Zug zum Skigebiet Kronplatz. Von der Talstation Percha führt die Bahn unmittelbar und staufrei auf die Piste und pendelt im 30-Minutentakt zwischen den Skigebieten Sextner Dolomiten und Kronplatz. Das Angebot am Kronplatz bietet Urlaubern mit einer Beförderungskapazität von 3.200 Personen/h und einer Pistenlänge von sieben Kilometern mit 1.355 Metern Höhenunterschied ideale Wintersport-Bedingungen. Mit über 100 Pistenkilometern und modernsten Auftiegsanlagen ist der 2.275 m hohe Kronplatz der Skiberg für anspruchsvolle Skifahrer und Snowboarder. Gäste können mit dem SKI MOBILITY DOLOMITES Ticket zu einem Preis von sechs Euro alle öffentlichen Transportmittel in Südtirol sieben Tage lang nutzen. Das Ticket ist in Verbindung mit einem Skipass erhältlich.
Informationen unter www.kronplatz.com.

Foto: Wintergolfen im Wallis / © Nendaz

 


Veröffentlicht am: 12.10.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit