Startseite  

24.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 21. Oktober 2011

                                                 
(Michael Weyland) Anlässlich eines Kongresses der Branchen-Wirtschaftszeitschrift AUTOMOBIL PRODUKTION in Graz sprach der ehemalige Opel-Chef und jetzige VW-Manager Hans Demant über globale Produktstrategien unter Einbeziehung von Partnern.  Demant zeichnet bei Volkswagen für die Koordination internationaler Projekte verantwortlich und ist auch in die Kooperation zwischen VW und Suzuki eingebunden. Er betonte bezüglich der Zukunft der Zusammenarbeit mit der japanischen Marke, dass Suzuki und Volkswagen komplementäre technologische Ansätze hätten, die  Industrielogik stimme aber nach wie vor.  Demant stellte zudem klar, dass VWs Ziele für 2018 nicht vom Erfolg oder Nichterfolg der Zusammenarbeit mit Suzuki abhängen. Demant stellte zudem klar, dass man bereit sei, wieder auf Suzuki zuzugehen. Die Rückgabe des Anteils von 20 Prozent komme für VW nicht in Frage.

Beim Kostensparen kann die Pkw-Umrüstung auf Autogas durchaus lukrativ sein. Allerdings ist nicht jedes Fahrzeugmodell gleichermaßen vorteilhaft. Für 50 gängige Modelle mit Benzinmotor hat der ADAC jetzt berechnet, ab wann sich die Umrüstung lohnt. Durchschnittlich amortisiert sich die Investition nach rund 50 000 Kilometern. Naturgemäß rechnet sich der Umstieg aufgrund des höheren Kraftstoffverbrauchs bei größeren Fahrzeugen schneller, aber auch bei kleineren Fahrzeugen kann er sich durchaus lohnen.  Langfristig lassen sich die Spritkosten oft um mehr als 50 Euro pro 1.000 Kilometer senken, da Autogas im Vergleich zu Benzin meist nur die Hälfte kostet. Autofahrer müssen für die Autogas-Umrüstung in der Regel mit Kosten zwischen 2000 und 3 000 Euro rechnen. 

Chevrolet hat im dritten Quartal 2011 weltweit 1,2 Millionen Fahrzeuge verkauft und damit in seiner 100-jährigen Firmengeschichte das beste Ergebnis für den Zeitraum von Juli bis September erzielt. In den ersten neun Monaten des Jahres konnte Chevrolet weltweit 3,6 Millionen Fahrzeuge absetzen. Damit ist die Marke auf dem Weg, das beste Jahresergebnis aller Zeiten zu erzielen. Angekurbelt durch steigende Verkaufszahlen in den USA und China hat Chevrolet im dritten Quartal 2011 mehr als 175.000 Cruze weltweit abgesetzt. Seit der Einführung des Cruze 2009 sind mehr als 970.000 Fahrzeuge verkauft worden. 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/autonews20111021_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 21.10.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit