Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Von der Themse an die Spree – Roel Lintermans

Jetzt ist es raus: Der Belgier Roel Lintermans (Foto re.) wird Küchenchef des Les Solistes by Pierre Gagnaire, dem Gourmetrestaurant des neuen Waldorf Astoria Berlin. Die Zusammenarbeit des 33-Jährigen mit Restaurantbesitzer Pierre Gagnaire (Foto li.), dem mit elf Michelin-Sternen dekorierten Spitzenkoch aus Frankreich, hat sich bereits bestens bewährt Schon seit 2008 dirigiert der Belgier erfolgreich Gagnaires Sterne-Restaurant Sketch in London.

Auch beim Wechsel von der Themse an die Spree wird die Arbeitsaufteilung der bestehenden Routine fortgesetzt: Während Pierre Gagnaire, der „Picasso der französischen Küche“, verantwortlich für das Küchenkonzept und die Menügestaltung des Restaurants mit 80 Plätzen zeichnet, übernimmt Roel Lintermans die Regie am Kochtopf. Vorwiegend französische Küche soll im Les Solistes by Pierre Gagnaire serviert werden. Lintermans Team wird eigens in Pierre Gagnaires Drei-Sterne-Restaurant in Paris ausgebildet.

„Mit Roel Lintermans konnten wir einen exzellenten Küchenchef verpflichtet. Er hat viel Erfahrung in der Gourmet- und Sternenküche und auch die Zusammenarbeit zwischen Pierre Gagnaire und Roel Litermans hat sich über viele Jahre hinweg bewährt. Gemeinsam wird das Team unseres neuen Restaurants die Eleganz und Klasse auf die Teller zaubern, die einem Waldorf Astoria Hotel gebührt“, äußert sich Friedrich W. Niemann, General Direktor des neuen Weltklasse-Domizils in Berlin zu der Neubesetzung.

Pierre Gagnaire selbst gibt sich zuversichtlich: „Ich freue mich sehr, weiterhin mit einem so talentierten Küchenchef wie Roel Lintermans zusammen zu arbeiten und dieses neue Projekt mit ihm gemeinsam in Angriff zu nehmen. Mit Roel’s Fähigkeiten und Erfahrung wird Les Solistes sich erfolgreich in der Berliner Gastronomieszene positionieren.“ Er will in der Eröffungsphjase häufiger in Berlin vorbei schauen und sehen, ob alles zu seiner Zufriedenheit läuft.

Das neue Waldorf Astoria Berlin verfügt über ein beeindruckendes kulinarisches Angebot. Neben dem Hauptrestaurant von Pierre Gagnaire wird auch das Romanische Café - wohl nur dem Namen nach - wieder seine Pforten öffnen. Eine Bar – die Lang Bar, benannt nach einem der einflussreichsten und vielseitigsten Bürgern der Stadt - und die Peacock Alley runden das eindrucksvolle Gastronomieangebot des Hotels ab.

Das Fünf-Sterne-Plus-Hotel ist Teil des Projekts Zoofenster, das den gesamten Westteil der Berliner City aufwerten und beleben soll. Mit 232 Zimmern und Suiten wird das Luxusdomizil die ersten 15 Stockwerke sowie die Etagen 22 bis 31 des insgesamt 32-stöckigen Wolkenkratzers aus Naturstein und Glas belegen, der im Zentrum der Berliner City West gleich neben der Gedächtniskirche und dem Kurfürstendamm entsteht.

Foto: Prof. Christoph Mäckler Architekten – Copyright Swan Operations Ltd.

 


Veröffentlicht am: 28.10.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit