Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 9. November 2011



(Michael Weyland) Das von einem japanischen Automobilhersteller  und einem Heiztechnikspezialisten entwickelte Mikro-Heizkraftwerk ecoPOWER 1.0 hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 gewonnen. Eine renommierte Fachjury wählte das europaweit erste Mikro-Kraft-Wärmekopplungssystem für Einfamilienhäuser auf den ersten Platz in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Produkte/Dienstleistungen". Mit der umweltschonenden und hocheffizienten Technologie wird gleichzeitig Strom und Wärme produziert. Mit dem ecoPOWER 1.0 bieten der Autohersteller  und Vaillant das europaweit erste Mikro-Kraft-Wärmekopplungssystem für den Einsatz in Einfamilienhäusern an und machen die Technologie damit erstmalig breiten Käuferschichten zugänglich. Während bei der Stromerzeugung in konventionellen Kraftwerken mehr als die Hälfte der Energie ungenutzt als Abwärme verloren geht, produziert das Familienkraftwerk umweltschonend und hocheffizient direkt vor Ort gleichzeitig Wärme und Strom. Das verringert nicht nur die Heiz- und Stromkosten, sondern macht unter optimalen Bedingungen auch CO2 -Einsparungen von bis zu 50 Prozent möglich. Die Technologie kann sowohl in Neubauten als auch im Bestandsbau eingesetzt werden. Die Leistungsgröße des Spitzenlast-Heizgerätes ist variabel und hängt von dem Wärmebedarf der jeweiligen Immobilie ab.

Gemeinsame Kinder und ein Plus im Portemonnaie sind wichtige Hochzeitsgründe, wie eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt. Nach dem Ja-Wort regeln die meisten Paare ihre Finanzen gemeinsam. Das heißt auch: Kommt es zur Scheidung, ist Streit ums Geld nicht selten.

Am 11.11.11 werden die Hochzeitsglocken läuten - und viele Heiratswillige Ja sagen. Doch für den Gang zum Traualtar braucht es mehr als ein schönes Datum. Neben Tradition und Romantik ist ein gemeinsames Kind der häufigste Hochzeitsgrund (38 Prozent), so eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt unter 510 verheirateten Deutschen. Fast jeder Dritte heiratet wegen finanzieller Vorteile. Mehr Sinn für Gefühle haben die Frauen: Für 38 Prozent war die Romantik ein Heiratsgrund. Das gilt übrigens nur für 29 Prozent der Männer.  Das Ja zu einem gemeinsamen Leben bedeutet für viele Paare auch ein Ja zu gemeinsamen Finanzen. Mehr als zwei Drittel führen ein gemeinsames Konto (68 Prozent) und sorgen zusammen für das Alter vor (69 Prozent).

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20111109_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 09.11.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit