Startseite  

24.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gesunde Fußböden: Da steh´n wir drauf

Kautschuk, Kork, Bambus und Co. - ökologische Bodenbeläge erobern die Wohnbereiche. Im Trend sind mutige Farbspiele und antiallergische Materialien.

Schadstofffrei, antiallergisch und nachhaltig - die neue Fußbodengeneration punktet mit einer einwandfreien Öko-Bilanz. Und nicht nur das. Das Design von Kautschuk, Kork und Co. wird durch neue Highlights aufgemischt: Knallige Farben und Muster zeichnen die Böden aus. "Wer modernisiert oder baut kann mit der Wahl des Bodenbelages aktiv zum Klimaschutz beitragen. Optimal sind Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen", sagt Rüdiger Grimmert von der BHW Bausparkasse.

Kork ist als der Wohlfühlbelag unter den Fußböden stark im Kommen. In frischen Farben und neuen Oberflächen belebt er die Raumgestaltung, ist schall- und vibrationsdämpfend, antiallergisch und angenehm warm unter den Füßen. Und Kork schont die Umwelt: Die Korkeiche wird circa alle zehn Jahre geschält, der Baum bleibt stehen und die Rinde wächst nach. Der Energieaufwand für die Herstellung ist gering, Chemikalien werden nicht verwendet. Kork ist in ausgefallenen Designs wie Lederoptiken, als Parkett oder bunte Fliese erhältlich und leicht zu verlegen. Die Kosten: circa 15  bis 70 Euro pro Quadratmeter.

Bambus
gilt als der Porsche unter den Rohstoffen: Die asiatische Graspflanze gehört zu den am schnellsten wachsenden Pflanzen der Welt und ist daher besonders nachhaltig. Weil Bambus bis zu 30 Prozent härter ist als Eichenboden, ist er extrem belastbar und strapazierfähig. Anders als Holz, das nach außen immer weicher wird, ist Bambus außen hart und innen weich - das macht ihn so stabil. Bambusboden wird gepflegt wie Holzboden und ist für Allergiker geeignet. Ein Quadratmeter kostet circa 40 bis 60 Euro.

Kautschukboden
erfreut sich zunehmender Beliebtheit im Wohnbereich. Er besteht bis zu 75 Prozent aus recycelbarem Material, ist frei von Weichmachern und Halogenen und schont durch seine hohe Elastizität die Gelenke. Zigarettenglut, Säuren, Laugen und Öle können ihm nichts anhaben. Kautschukboden wird vollflächig verklebt und ist in vielen Farben und Designs erhältlich. Kostenpunkt: circa 35 bis 60 Euro pro Quadratmeter. Seine richtungsfreie Oberflächenstruktur ermöglicht das Einsetzen verspielter Dekorelemente wie Muster oder Ornamente.

 


Veröffentlicht am: 17.11.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit