Startseite  

26.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Winterwunderwelt Illinois

Auch im kommenden Winter hat der US-Bundestaat Illinois seinen Besuchern wieder einiges an winterlichen Freizeitaktivitäten zu bieten: Das „Skating in the Sky“ des John Hancock Center in der Millionenmetropole Chicago, abwechslungsreicher Wintersport auf den steilen Pisten des schneebedeckten Chestnut Mountain und ein Besuch der Hardy’s Reindeer Ranch sind nur einige der Highlights, die einen Winterurlaub im Mittleren Westen im Herzen der USA zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Schlittschuhvergnügen in Chicago


Die Besucher des „Skating in the Sky“ im John Hancock Center bewegen sich in schwindelerregender Höhe: Die Eislaufbahn befindet sich auf 205 Metern im 94. Stockwerk des bekannten Bauwerks und ist somit die am höchsten gelegene Eislaufbahn der Welt. Die breite Glasfront der Aussichtsplattform „Hancock Observatory“ bietet einen spektakulären Blick auf die großartige Hochhaus-Kulisse mit der Magnificent Mile, dem Navy Pier und natürlich dem Michigan-See, der den einzigartigen Charme der Stadt ausmacht. Geöffnet hat die Bahn vom 1. Januar bis 8. April 2012 täglich zwischen 9 und 23 Uhr. 25 Minuten Fahrvergnügen kosten fünf US-Dollar, Schlittschuhe lassen sich für einen US-Dollar ausleihen. Für alle, die das Eislaufen noch lernen müssen, findet jeden Montag von 15 bis 17 Uhr ein kostenloser Kurs statt.
Weitere Infos gibt es im Internet unter www.jhochicago.com.

Auf den Pisten des Chestnut Mountain

Ob eingespielter Profi oder blutiger Anfänger: Das Chestnut Mountain Resort in Galena, Illinois bietet Ski- oder Snowboard-Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, darunter auch eine schwarze Abfahrt, mit atemberaubendem Blick auf den Mississippi. Unerfahrene Wintersportler können Gruppen- oder Einzelkurse bei den Skilehrern des Resorts buchen. Für die ganz kleinen Gäste bietet das Resort auch ein Kinderbetreuungsprogramm an. Zudem kann Ski- und Snowboard-Ausrüstung vor Ort ausgeliehen werden. Übrigens: Auch Promis wie Harrison Ford sind im Chestnut Mountain Resort regelmäßig zu Gast.
Infos zu Anfahrt, Unterkunft und Skipässen gibt es unter www.chestnutmtn.com.

Hardy’s Reindeer-Ranch

In Rantoul, etwa 200 Kilometer südlich von Chicago und damit mitten im Präriestaat Illinois, liegt die Rentier-Ranch von Julie und Mark Hardy. Ursprünglich sollten die Huftiere den Verkauf der farmeigenen Weihnachtsbäume ankurbeln. Mittlerweile sind die rund 15 Rener der Hardys zum echten Publikumsmagneten geworden. Rentier-Touren können schon ab drei US-Dollar pro Person ganzjährig gebucht werden – für die ganz Mutigen sogar mit „Rentier-Kuss“. Besonders stilecht ist eine Besichtigung von Rudolfs Verwandten natürlich im Winter.
Mehr zu den Tour-Angeboten und den Öffnungszeiten unter www.reindeerranch.com.

Weißkopfseeadler am Mississippi beobachten

Ein absolutes Muss für alle Naturfreunde ist ein Schauspiel, das sich jeden Winter zwischen Dezember und Februar in Illinois am Mississippi ereignet: Weißkopfseeadler, die im Sommer nur schwer ausfindig zu machen sind, überwintern zu Tausenden an den Schleusen und Dämmen des mächtigen Stroms. Der Mississippi ist mit seinen reichen Fischbeständen und bewaldeten Ufern idealer Lebensraum für den Raubvogel. Besonders geeignet für die Adlerbeobachtung ist eine Fahrt mit dem Mietwagen entlang der Great River Road durch Illinois. Wer lieber eine der vielen geführten Touren besuchen möchte, erhält Auskunft bei den lokalen Fremdenverkehrsämtern über verschiedene Angebote zum „Bald Eagle Watching“.

Buntes Lichtermeer in Rockford

Richtig in Weihnachtsstimmung kommt, wer zwischen dem 27. November 2011 und 1. Januar 2012 mit dem Auto durch den malerischen Sinnissippi Park in Rockford fährt: Die Besucher tauchen ein in ein buntes Lichtermeer aus über 50 weihnachtlichen Lichtinstallationen des „Holiday Festival of Lights“. Das stimmungsvolle Festival wird seit 1989 jährlich in der drittgrößten Stadt Illinois veranstaltet. Zu sehen ist die Lichtershow vom 27. November bis 11. Dezember 2011 donnerstags bis sonntags zwischen 17 und 22 Uhr, ab 11. Dezember 2011 und bis zum 1. Januar 2012 sogar täglich. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
Infos unter www.rockfordfireandice.com.

Nähere Informationen zu Chicago und Illinois erteilt das Fremdenverkehrsbüro Chicago & Illinois, Frankfurt/Main, Telefon 069-255 38 280, www.gochicago.de.

Quelle:
Illinois Bureau of Tourism

 


Veröffentlicht am: 19.11.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit