Startseite  

19.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kambodscha: Tourismus wächst stärker als erwartet

Die Tourismusindustrie des Königreichs entwickelt sich besser als von der Regierung erwartet; dank Kambodschas wachsender Popularität als Urlaubsziel und dem Investment internationaler Unternehmen.

Dieses Jahr wird mit 2,85 Millionen Touristen gerechnet. Von Januar 2011 bis Juli 2011 sind bereits 13,5 % mehr Einreisen registriert worden als im Jahr zuvor. Laut Tourismusministerium handelt es sich hierbei auch um den sogenannten Vietnam Effekt: Der Tourismus in Vietnam ist ebenfalls gestiegen (ca. 26 %) und immer mehr Reisende kombinieren einen Vietnamaufenthalt mit einer mehrtägigen Reise nach Kambodscha. Die Prognose bis zum Jahresende 2011 ist sehr optimistisch.

Mohan Gunt, Vorsitzender vom Verband der Touristikunternehmen ist mit der momentanen Entwicklung sehr zufrieden und sieht positiv in die Zukunft, da bereits viele Projekte geplant und durchgeführt werden, wie z.B.: Steigerung der Bettenkapazitäten durch Hoteleröffnungen aller Kategorien, verstärkter Umweltschutz und Ausbau des Ökotourismus, verbesserte Ausbildung der Reiseleiter, auch hinsichtlich der Sprachkenntnisse.

Kambodscha - neueste Kasino- und Glücksspiel-Destination

Derzeit ist Kambodscha einer der begehrtesten Märkte für die Entwicklung von Mega-Kasino-Projekten in Asien. Kambodscha ist eine aufstrebende Demokratie mit ca. 15 Mio. Einwohnern und hat den am schnellsten wachsenden Kasinotourismus weltweit. Entsprechend dieser rasanten Entwicklung hat Kambodscha begonnen, die Kasinoindustrie zu regulieren und tausende fragwürdiger Unternehmen zu schließen. Lizenzen werden nur noch an Unternehmen vergeben, die behördlich verordneten Bestimmungen einhalten. Kambodscha grenzt im Osten an Vietnam und im Westen an Thailand, welches jegliche Art von Glücksspiel im Land für seine 68 Mio. Einwohner verbietet. Regelmäßig werden dort Gefängnisstrafen für verurteilte Glücksspieler ausgesprochen. Solche drakonischen Strafen verleiten die Thais dazu, entweder online Blackjack zu spielen oder in illegale Casinos zu gehen, die es zahlreich im Land gibt.

Jedoch nehmen immer mehr Thais die 4-stündige Fahrt nach Kambodscha auf sich, um ganz legal in offiziellen Casinos zu spielen, ohne die Thailändischen Gesetze zu brechen und Strafen befürchten zu müssen. Investoren haben mittlerweile strategisch begonnen, riesige Casinokomplexe zu bauen, um der Nachfrage von Thailändischen und Vietnamesischen Spielern gerecht zu werden. Asiatische Spieler sind extrem abergläubisch, deshalb wird auch das kleinste Detail beachtet, um den Spielern ein Maximum an Glück und Profit zu versprechen. Hierzu gehören die Auswahl von Formen und Farben, die Anordnung der Türen, die Anzahl der Treppen und einiges mehr. Jedes Casino wird vor Inbetriebnahme von einem Feng Shui Beauftragten besichtigt und freigegeben.

Schärfere Gesetze zum Schutz von Delphinen


Die Gesetzgebung hat sich zum Ziel gesetzt, die gefährdeten Irrawaddy Delphine zu schützen. Dies teilte das Ministerium für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei mit. Nao Thuok, stellvertretender Direktor des Ministeriums hat bestätigt, dass bereits Gespräche mit seinen Beamten und einigen Experten stattgefunden habe. Es wurde eine Verordnung festgelegt, in der verfügt wird, dass die zuständigen Behörden ermächtigt werden Maßnahmen zu ergreifen, damit sich keine Delphine mehr in Fischernetzen verheddern. Bisher starben ca. 10 Delphine jährlich einen unsinnigen Tod, das soll ab sofort vermieden und streng kontrolliert werden. Run Pheara, Leiter des Tourismusamtes der Provinz Kratie begrüßte ausdrücklich die neue Verordnung zum Schutz der Delphine, denn die Erhaltung bedrohter Tierarten ist Bestandteil des Öko-Tourismus und wird auf Dauer mehr Touristen für diese Gegend interessieren.

Filmfestival in Siem Reap

Es scheint, als ob weltweit immer mehr Filmfestivals abgehalten werden, nun wurde auch bestätigt, dass Siem Reap Gastgeber eines Festivals sein wird, welches vom 17. – 19. Februar 2012 abgehalten wird. Der Festivalorganisator ist in Hawaii ansässig. Da das Projekt gerade erst beschlossen wurde, sind auf der offiziellen Homepage noch keine Informationen darüber, welche Filme gezeigt werden. Bisher sind lediglich Informationen über den Veranstalter des Events, Dr. Thomas Vendetti verfügbar. Gemäß seiner Biografie hat Mr. Vendetti mit seinen Produktionen, die weltweit gezeigt wurden bereits mehrere Awards gewonnen.

Auch Angelina Jolie hat bereits Siem Reap besucht, zuletzt mit der Fotografin Annie Leibovitz für die bekannte Fotokampagnie über Handtaschen von Louis Vuitton. Angelina Jolie residierte in einem Hotel, das Einheimische „Gefängnishotel“ nennen, da es wie ein Bunker abgeschottet ist. Als einzigstes Hotel weltweit, trägt es außen keinen Schriftzug, ist nicht als Hotel erkennbar und garantiert absolute Privatsphäre, da es von außen nicht einsehbar ist. Natürlich handelt es sich um das Amansara Hotel, dem besten und luxuriösesten Hotel der Stadt.

Angkor-Marathon für einen guten Zweck

Am Sonntag, den 04. Dezember 2011 findet der 16. Halbmarathon in dem weltbekannten Tempelkomplex von Angkor Wat in Siem Reap statt. Dieses einzigartige Rennen ist eines der ganz Wenigen weltweit, das den Teilnehmern die Möglichkeit bietet, ein Weltkulturerbe zu erleben und gleichzeitig Geld zu sammeln für Prothesen der Landminenopfer. Sobald sich der Morgennebel langsam verzieht, führt dieser exotische Lauf durch 800 Jahre alte Tempelruinen, üppig bewachsene Dschungel, Wassergräben und Seen.
Egal ob Sie Läufer sind oder Walker oder einfach ein unwiderstehliches Verlangen nach Abenteuer und Reisen haben, dieses Event sollten Sie definitiv nicht  verpassen.

Monumentale Dinner Show in Siem Reap

Von den 216 Gesichtern auf den 54 Türmen des  Banyon Tempels lächelt nur ein einziges. Die Show „Smile of Angkor“ erschließt die mysteriöse Umgebung diese lächelnden Gesichts und erweckt die verlorene Khmer Dynastie zum Leben. Mit neuester Technologie wie Lasershows, Wasserspielen und Lichteffekten wird der Zuschauer durch Geschichte und Kultur von Kambodscha von der Vergangenheit bis in die Gegenwart begleitet. Viele der Tänzer sind Waise, die Ihre Eltern und Familien durch Landminen verloren haben. Ihnen wurde die Chance gegeben, durch intensives Training zu professionellen Ballett – und traditionellen Folkloretänzern zu werden. Die Show kombiniert kambodschanische Musik, Legenden und Tänze mit kriegerischer Kunst und Akrobatik mit erstaunlicher Kulisse, die Szenen aus Kambodscha und den Tempeln von Angkor zeigt. Traditionelle Musik wird mit original Instrumenten gespielt Tänzer sind mit aufwändigem Kopfschmuck und Seidenkostümen ausgestattet.

Affengeschrei untermalt die Szenerie, wenn Tempel aus dem Nebel aufsteigen, hinduistischer Zauber umgibt die Zuschauer und stolz werden glorreiche kambodschanische Kampfszenen vorgeführt. Dies ist eine unglaubliche Show, wie es in Kambodscha nichts vergleichbares gibt. Die Show „Smile of Angkor“ findet jeden Abend im Smile of Angkor Grand Theater in Siem Reap statt. Als Kombination werden die Tickets zusammen mit einem Abendessen in Buffetform angeboten.

Weitere Informationen unter www.tourismcambodia.org und www.icstravelgroup.com/cambodia. Auf Anfrage verschickt die ICS Travel Group eine Liste mit empfohlenen Reiseveranstaltern.

Offizielles Fremdenverkehrsamt Kambodscha c/o ICS Travel Group
Steinerstraße 15, Haus A, 2. OG
D – 81369 München
Tel : (+49) 89 2190986 60
Fax : (+49) 89 2190986 80
E-mail: info@is-eu.com
Internet: www.icstravelgroup.com

 


Veröffentlicht am: 27.11.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit