Startseite  

25.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

KRAMPUS, KRIPPEN, KONZERTE – WEIHNACHTSSTIMMUNG IM STUBAI!

Im Stubaital laufen die Weihnachtsvorbereitungen auf Hochtouren. Bäuerinnen widmen sich dem Plätzchenbacken für den Bauernmarkt, Patissiers in den Hotelbetrieben tüfteln eifrig an neuen Weihnachtskreationen und Punschrezepten. Kombiniert mit dem reichen Brauchtum bietet das Stubaital perfekte Voraussetzungen für stimmungsvolle Advents- und Weihnachtserlebnisse.

Traditionelle Krampusumzüge und Krippenkunst

Tradition und kulturelles Gut sind im Stubai allgegenwärtig, doch zu keiner anderen Jahreszeit trifft man auf so eine Fülle wie im Advent. Fünf Krampusumzüge im Volksmund „Tuifllafen“ genannt, finden in der Nikolauszeit im Stubaital statt. Einige Tuiflgruppen kommen sogar direkt in die Hotels, um die aus Holz geschnitzten Masken und schweren Glocken, die oft von Generation zu Generation vererbt werden, zu präsentieren.

Seit vielen Generationen wird im Stubaital außerdem die Krippenkunst gepflegt.  Zahlreiche Schnitzer leben hier und halten das historische Kunsthandwerk in Ehren. In Fulpmes befindet sich in einem 500 Jahre alten Haus sogar ein Krippenmuseum. Besucher können sich auf Künstlerkrippen, Eigenarbeiten der Krippenfreunde, Guckloch-Krippen, ein Kirchenkrippen-Labyrinth und Krippen alter Meister freuen. Der Krippenverein Schönberg lädt am 8. Dezember 2011 zum Adventabend in den Domanigsaal ein. Ein alter Brauch ist auch das „Krippeleschaugn“. Man zieht von Haus zu Haus und bewundert die Krippen in den Privathäusern.  Diese befinden sich meist in den Stuben der Bauernhöfe und oft reichen die Hausherren Weihnachtsgebäck oder ein Schnapserl  – ein stimmungsvoller Weg um sich auf die Weihnacht einzustimmen.

Weihnachtsaufführungen und besinnliche Konzerte

Am 10. und 11. Dezember  2011 gibt das Fulpmer Bauerntheater das „Theater in der staaden Zeit“ zum Besten und am 17. und 18. Dezember 2011 findet die Weihnachtsaufführung der Heimatbühne Mieders statt. In Neustift werden am 16. Dezember 2011 beim Konzert zugunsten „Licht ins Dunkel“ besinnliche Lieder aufgeführt.

Den Höhepunkt der Advents- und Weihnachtszeit bildet die „Stubaier Weihnacht“ am  27. Dezember 2011. „…wie hell und staad die Nacht“ wird die Besucher verzaubern. Schon zu Beginn des weihnachtlichen Konzerts um 20.30 Uhr ertönen in der Neustifter Pfarrkirche die sanften Klänge der Stubaier Alphornbläser. Die Miederer Feierabendsänger tragen überlieferte Tiroler Adventweisen vor und werden dabei von weihnachtlicher Instrumentalmusik der Stubaier Volksmusikanten begleitet. Mundartdichter Ludwig Dornauer liest Texte die musikalisch von der Freitagsmusig, den Stubaier Weisenbläsern, sowie dem außergewöhnlichen Instrumentalduo Brandstätter/Arnold untermalt werden. Abschluss der Aufführung bildet das wohl schönste Weihnachtslied „Stille Nacht“.

Das abwechslungsreiche Programm der „Stubaier Weihnacht“ und die vielfältigen Möglichkeiten beim Advent im Stubaital bieten eine ideale sinnliche Kombination, die zu einer unvergesslichen weihnachtlichen Stimmung führt.

DAS STUBAITAL – das schönste Tal der Alpen

Das Stubaital in Tirol liegt nur 20 Minuten von der Landeshauptstadt Innsbruck entfernt und ist durch die Brennerautobahn optimal von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien zu erreichen. 35 Kilometer lang und umgeben von 80 Gletschern und 109 Dreitausendern präsentiert sich das Stubaital mit seinen fünf Hauptorten Neustift, Fulpmes, Telfes, Mieders und Schönberg. 

Alles, was Groß und Klein für perfektes Skivergnügen benötigt, wird im Stubai geboten – zu diesem Schluss kam auch der ADAC SkiGuide 2012. Daher wurde dem Stubaital, bereits zum dritten Mal, der ADAC Award als „familienfreundlichstes Skigebiet der Alpen“ verliehen. Der Stubaier Gletscher, größtes Gletscherskigebiet Österreichs und vom Online-Portal Snowonline als Testsieger in der Kategorie „Schneesicherheit“ ausgezeichnet, bietet Schneesicherheit von Oktober bis Juni. Bestes Skivergnügen auf insgesamt 150 Kilometern präparierter Piste erwartet Urlauber auf dem Stubaier Gletscher und den weiteren drei Skigebieten - Schizentrum Schlick 2000 in Fulpmes, dem Familienskigebiet Serlesbahnen bei Mieders und bei der Elferbergbahn in Neustift. Das Stubaital verspricht facettenreiche Winterfreuden und neben den vielfältigen Pisten besticht es durch sein Rodel,-  Langlauf-, Schneeschuh- und Winterwanderangebot.

Alle Termine zu den Veranstaltungen finden sie hier: http://www.stubai.at/veranstaltungen

Der Tourismusverband Stubai Tirol informiert auf der Website www.stubai.at über aktuelle Angebote, Termine und Veranstaltungen. Die Online-Unterkunftssuche mit direkter Buchungsfunktion hilft, die passende Unterkunft für den Urlaub zu finden. Anfragen sind unter Tel: +43 (0)501881-0 oder per E-Mail unter info@stubai.at möglich. Für Pauschalbuchungen und die Organisation und Vermittlung von Transfers ab/bis Flughafen München und ab/bis Flughafen Innsbruck ist die Stubai Touristik gerne zur Stelle, Tel: +43 (0)501881-171 oder 172 bzw. per E-Mail unter stubaitouristik@stubai.at.

Bildnachweis: Tourismusverband Stubai Tirol

 


Veröffentlicht am: 03.12.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit