Startseite  

22.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Seefeld: Spiritual SPA im ehemaligen Kloster

Dieses SPA trägt eine klare Handschrift: Einzigartigkeit. Ein luxuriöses Reich der Sinne in 500 Jahre alten Klostermauern – individuell abgestimmte Zeremonien und Gregorianischer Mönchsgesang zur Einstimmung auf den Erholungsprozess – ein Klosterladen mit Produkten, die ausschließlich in Handarbeit von Mönchen hergestellt werden – der Klostergarten mit Bruder Jakobs Kräuterbeet, dessen vom Küchenchef sorgfältig ausgesuchte Kräuter der kulinarischen Veredelung dienen. Ferner der Benediktiner-Mönch „Bruder Augustinus“, die ‘gute Seele’ des Hauses, der mehrmals monatlich den Hotelgästen die Lebensweise und Rituale der Mönche näher bringt und die Kosmetiklinie “Eminence”, deren reine Naturprodukte exklusiv in Österreich nur im *****Hotel Klosterbräu erhältlich sind.

Dies Alles und noch viel mehr sind die Zutaten für ein Wellness- und SPA-Konzept, das dieses Jahr mit dem begehrten SENSES Award ausgezeichnet wurde, womit sich das Hotel Klosterbräu in Seefeld/Tirol gegen mehr als 600 weltweit nominierte Mitbewerber behaupten konnte. Seit 14 Jahren zeichnet der internationale Wellness- und Lifestyleguide SENSES die Besten der Hotellerie- und Tourismusbranche für herausragende Leistungen aus. Ausschlaggebend für den Preis, der als Gütesiegel der gesamten Branche gilt, war die einstimmige Meinung der Fachjury, dass dieses Spiritual SPA-Konzept in dem ehemaligen Augustinerkloster nicht nur höchst innovativ ist, sondern auch dem Trend der Zeit entspricht. Somit zählt das Hotel nun zu den exklusivsten Wellness-Hot Spots der Welt.

Aber auch im eigenen Land erhielt das Hotel Klosterbräu, das bereits in der 6. Generation von der Familie Seyrling sehr persönlich und umsichtig geführt wird, in diesem Jahr, wie auch in der Vergangenheit, diverse verdiente Auszeichnungen: 2011 den Tiroler Touristica Ehrenpreis für die beste Produktentwicklung sowie 2010 den Tiroler Gastronomiepreis für das beste 5-Sterne Hotel und den besten Weinkeller.

Das vielfältige Gesamtangebot, verbunden mit der gelungenen Mischung aus historischer Bausubstanz und moderner Anpassung, lassen das Hotel zu einem außergewöhnlichen Ambiente für die First Class-Auszeit werden. Die Philosophie des Hauses wird mit Betreten der Eingangspforte sofort spürbar: „Der Gast und sein Wohlbefinden stehen im Mittelpunkt“. Persönliches Flair und alpenländischer Charme, erstklassiger Service, feinste Wohnkultur und luxuriöse Architektur machen den Aufenthalt zu einem exquisiten zweiten Zuhause.

Das Leib- und Seele-Wohlgefühl stellt sich wie von selbst ein, denn bereits die Augustinermönche nutzten die Kraft und Energie der Erde und suchten die Plätze, an denen sie ihre Klöster erbauten, penibel nach diesen Kriterien aus. So zieren auch heute noch historische Gegenstände ausgesuchte Plätze des Hotels: Die jeweils 1,5 Tonnen schweren Klosterglocken im Ruheraum und schwebend über dem Freibad. Der große Rosengarten, der daran erinnert, dass das Kloster als Pilgerstätte im Gedenken an das Seefelder „Hostien- und Rosenwunder“ errichtet wurde. Ein neuzeitliches Highlight des Klosterladens ist der Verkauf handgeschöpfter Bitterschokolade, die in einem Kloster am Gardasee hergestellt wird. Weitere Besonderheiten wie die Brotback-Sauna und der dermatologisch-therapeutische Einsatz „Tiroler Knabberfische“ (Garra rufa, engl. „Doctor fish“) in einem alten Brunnen dürfen natürlich nicht unerwähnt bleiben.

Neben den 97 individuellen Komfortzimmern und Suiten ist das Herzstück des Hauses wohl der historische Weinkeller, zu dem nur die Wirtsfamilie Seyrling die schwere Eichentüre für den Willkommensaperitif öffnet. Und das seit über 200 Jahren. Die Luxus-Suiten befinden sich in den ehemaligen Pilger- und Mönchsunterkünften, ein Spaziergang durch den Klosterhof mit eigener Hochzeitskapelle lässt das Herz der Romantiker höher schlagen. Egal, wo man sich befindet: Jeder Quadratmeter glänzt durch eigenständiges und typisches Profil und zeugt von der gelungenen Symbiose unverfälschter Tradition und stilvoller Eleganz.

Aktivurlaubern bietet das Luxus-Refugium mit zahlreichen Ski-, Langlauf-, Golf- und Wandermöglichkeiten ein üppiges Outdoor-Paradies mit einer 150.000 qm großen Parkanlage, die Klosterpfade führen durch einen privaten Garten direkt in das 280 Kilometer große Wegenetz der Olympiaregion Seefeld. Schnell ist man in der verkehrsberuhigten Fußgängerzone unmittelbar vor der Haustüre, um zwischen zahlreichen Boutiquen, Restaurants, Bars und dem Casino zu flanieren.

Besonders attraktiv ist auch das Angebot für die „Sprtiuelle Woche“. Diese bietet die Möglichkeit, die Rituale und Bräuche aus der Zeit kennen zu lernen, in denen das „Kloster zu Sevelt“ als Pilgerstätte für Reisende und Ruhesuchende galt.

Individualität und herzlichste Gastfreundschaft haben einen Namen: Klosterbräu.

DIREKT-INFO: www.klosterbraeu.com

 


Veröffentlicht am: 05.12.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit