Startseite  

30.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Alles BIO - logisch!

Den ersten großen Aufschwung erfuhr die moderne Naturkostbewegung bereits in der Hippie-Zeit der späten 60er und frühen 70er Jahre. Das sprichwörtliche Müsli gewann an Popularität und ein Naturladen nach dem anderen wurde ins Leben gerufen. Die biologische Welle – auch im Tourismus –  kam unaufhaltsam ins Rollen.

Diverse Zertifizierungen, wie das staatlich kontrollierte Bio-Siegel oder die in der Hotel-Gastronomie vergebenen Gütesiegel und Hauben, wurden eingeführt, um die zahlreichen Angebote entsprechend zu kennzeichnen. Mittlerweile verzeichnet das Bio-Label eine hohe Konjunktur. Selbst Discounter haben Bio-Produkte auf den Markt gebracht und man fragt sich oft: Ist wirklich alles BIO? Man mag es an der Vielzahl der Produkte oft bezweifeln. Aber wo Bio drauf steht, ist in den hier vorgestellten Angeboten in Bayern und Österreich auch Bio drin.

Bauernhof-Erlebnis im Biohotel Pausnhof/Nationalpark Bayerischer Wald

Seit über 10 Jahren boomt die Grüne Woche in Berlin und bringt Verbrauchern moderne Landwirtschaft ein Stückchen näher. Das haben sich auch die biosophischen Gastgeber im Hotel Pausnhof zur Aufgabe gemacht. Hans Simmet und seine Frau Sabine wissen sehr genau, was auf den Teller und in die Gläser ihrer Gäste kommt, vor allem wegen des elterlichen landwirtschaftlichen Betriebes. Auch ohne von Ökologie zu sprechen, wurde am Pausnhof seit jeher naturnah produziert und auf künstliche Wachstumshelfer für Tiere und Gemüse verzichtet.

Im Jahr 1989 entstand hinter dem früheren Gasthof und vor den Wiesen, Gärten und Ställen des Bauernhofs der Neubau des Biohotels. Die eigene Erfahrung auf dem Weg vom unbewussten, getriebenen Leben hin zum bewussten und entschleunigten Erleben kann der Pausnhof an seine Gäste glaubwürdig weiter geben. Vor allem Schneeschuh-Wanderer zieht es zu dieser Jahreszeit in den Nationalpark Bayerischer Wald. Eine Woche 100-prozentigen Bio-Aufenthalt mit Frühstück und 4-Gänge-Abendmenü gibt es bereits ab 570,-- Euro pro Person.
Informationen: www.pausnhof.de

Niederösterreich – Land der Biobauern

Der Anteil an biologisch arbeitenden Landwirten ist in Niederösterreich mit über 10 Prozent von allen Bundesländern Österreichs am höchsten. Biologische Lebensmittel haben viele Vorteile: Sie sind durch ihren geringeren Gehalt an Schadstoffen und Pestiziden nicht nur gesünder, sondern schonen auch die Umwelt. Der Öko-Landwirt verzichtet auf chemische Unkraut- und Schädlingsvernichtungsmittel, auf chemische Dünger und auf den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen. Weiters wird der Tierschutz besonders berücksichtigt.

Bio-Lebensmittel unterliegen strengster Kontrolle, daher schafft das Bio Austria-Gütesiegel Vertrauen bei seinen Urlaubsgästen. Vier Tage für die Gesundheit gibt es z.B. im Waldviertel ab 289,- Euro inklusive Halbpension mit regionalen, biologischen Produkten aus dem ökologischen Kreislauf Moorbad Harbach.
Informationen: www.niederoesterreich.at

Alles Bio im Gartenhotel Theresia ****Superior in Saalbach-Hinterglemm/Salzburger Land


Mit vollbiologischer Verpflegung den ganzen Tag verfolgt das Gartenhotel Theresia in Saalbach-Hinterglemm einen hoch gesteckten Anspruch. Als derzeit einziges Ferienhotel bietet es ganztägig Gerichte aus Produkten an, die nach den strengen Richtlinien der EU-Bio-Verordnung angebaut wurden. Die heimischen Bio-Betriebe, die auch Zulieferer des Hotels sind, können sogar bei sommerlichen Führungen mit der Hausherrin des Theresia besucht werden. Das Hotel wurde mit der „Grünen Haube“ ausgezeichnet, eine Prämierung, die es nur in Österreich für gastronomische Höchstleistungen gibt, u.a. in Bezug auf Harmonie der Speisen und Getränke sowie auf die erstklassige Herkunft aus vorwiegend regionaler, biologischer Landwirtschaft. Der Guide Gault Millau kürte das Theresia gar zu einer der zehn besten Wellnesshotel-Gourmetküchen Österreichs.

Übrigens: Nicht nur in Sachen Ernährung legt man im Theresia größten Wert auf den achtsamen Umgang mit der Umwelt. So werden beispielsweise die Schwimmbäder mittels Abwärme des gesamten Hotels beheizt, mit natürlich energetisierten Granderwasser befüllt und nur mit der in Österreich gesetzlich vorgeschrieben Mindestmenge (Hygienestandards) an Chlor aufbereitet. Die „Schnäppchen-Wochen“ vom 10.3.-24.3.2012 beinhalten sieben Nächte mit erweiterter Wellness-Halbpension + 6-Tage-Skipass oder wahlweise Wellnessbehandlungen nach Wahl im Wert von 230,- Euro. Das Angebot ist im Gartenhotel Theresia****S ab 917,- Euro zu buchen.
Informationen: www.hotel-theresia.com

 


Veröffentlicht am: 18.01.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit