Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Männer mit Stil gefragt

In der Berliner Innenstadt wuselte es vor jungen, sehr schlanken und häufig nicht jahreszeittauglich gekleideten jungen Frauen. Die Taxifahrer fuhren Sonderschichten und schwarze Limousinen und Kleinbusse mit dem Stern am Kühlergrill sorgten für so manchen kurzfristigen Stau. Berlin stand wieder einmal für mehrere Tage im Zeichen der Mode.

Aus aller Welt strömten die Modeinteressierten in die Hauptstadt. Die einen zog es zu den Schauen der Mercedes Benz Fashion Week, die anderen auf die Messen, wie die Bread&Butter, die Premium oder den GreenShowroom. Auf den Messen waren auch die Redakteure von genussmaenner.de unterwegs.

Qualität kontra Farbe

Auf den Messen zeigten sich klar einige Trend ab. Einig war man sich bei Ausstellern und Besuchern darüber, dass die Mode im Herbst/Winter 2012/13 weniger farbig ausfällt, als die aktuelle. Selbst Firmen wie Eton oder Sieger, die für eher farbige und nicht überall tragbare Teile bekannt sind, setzten auf schwarz, weiß und grau. Die Muster kommen sehr edel daher. Auf kleine "Überraschungen" wie farbige Einsätze, Knöpfe, aber auch kontrastierende Futterstoffe oder Kragen- und Manschetteninnenseiten verzichten die Designer Gott sei Dank nicht. Die Details fallen lediglich etwas kleiner und dezenter aus. Dezent war ein Wort, dass immer wieder fiel. Überall ist ebenfalls die Rede von noch höherer Qualität. Das gilt für die Stoffe und deren Verarbeitung. Dazu die gute Nachricht für den modeinteressierten Mann: Von Preissteigerungen war (fast) nichts zu hören.

Chinos oder Jeans

Die Frage stellt sich so kaum, auch wenn der Eindruck entsteht, dass die Chinos den guten alten Jeans den Rang abgelaufen hat. Dem ist sicher nicht so, aber beide Hosen gehören in den Schrank jeden Mannes. Allerdings sind Jeans zum Sakko nicht mehr so gefragt. Dafür sind Chinos längst Bussinesstauglich. Sie gibt es in jeder Form, aus (fast) jedem Stoff und in nahezu jeder denkbaren Anmutung. Nur zerrissene Chinos waren (noch) nicht auszumachen. Die Hosen sind wirklich universal einzusetzen. Man kann sie klassisch zum Sakko, genau wie zum dicken Pullover oder zum Freizeithemd tragen. Viele Chinos bieten die Möglichkeit, die Hosenbeine umzukrempeln. Zum Vorschein kommt das farbig abgesetzte Futter. So wird aus einer Business- schnell eine Freizeithose.

Auferstehung der Krawatte

Für alle Krawattenverächter brechen wieder härtere Zeiten an, denn der "Kulturstrick" arbeitet an seinem Comback. Schon stehen Tuch/Schal und Krawatte gleichberechtigt nebeneinander - aber der konservative Trend bei der Herrenmode zeigt Wirkung. Allerdings wird die Krawatte in der nächsten kalten Jahreszeit noch sehr leger getragen. Neben den klassischen Materialien wie Seide kommen Wolle und Leder bei den Krawatten verstärkt zum Einsatz.

Schafe gesucht

Wolle ist - im Winter nicht verwunderlich - eines der beherrschenden Themen in der Herbst/Wintermode 2012/13. Dicke Garne werden sehr voluminös verstrickt. Etwas verwunderlich ist die Idee, solche Strickteile unter dem Jackett zu tragen. Das muss dann zwei Nummern größer seine, als das zum Hemd. Was macht Mann, wenn es ihm zu warm wird? Er läuft dann im Schlabber-Jackett rum. Das wiederspricht den eher körpernahen Silhouetten, die viele Designer propagieren. Neben dem groben Strick sind bei vielen Labels feine Strickwaren aus hochwertigen Garnen wie Merino oder dem unverwüstlichem Kaschmir im Angebot. Es kann im kommenden Winter also ruhig wieder kalt werden.

Warme Köpfe

Hüte sind wieder in. Diese Aussage ist seit Jahren auf jeder Modemesse zu hören. Wann kommt die Botschaft beim Mann an. Wer nicht behütet, denn noch mit warmen Kopf durch den Winter stapfen will, für den gibt es nach wie vor unzählige Varianten von Wollmützen. Schiebermützen sind ebenso in, wie Pelzmützen.

Mann trägt wieder Kaninchen und Co.

Die Männermodemacher haben ihn wiederentdeckt - den Pelz. Nicht den aus der Retorte, sondern den von Kaninchen, Waschbär oder Fuchs. Noch ziert er vor allem Kapuzen und Kragen. Pelzmützen waren ebenfalls in vielen Varianten zu bewundern. Einzelne Labels hatten bereits Pelzjacken auf dem Ständer. Die Diskussionen pro oder kontra Pelz wurden wenig Leidenschaftlich geführt. Mann darf wieder Pelz tragen. Das gilt im Übrigen nicht nur für die Kleidung, sondern auch für den selbstgezüchteten im Gesicht. Vollbart macht den Mann zum Mann. Darüber freut sich unter anderem der Chefredakteur von genussmaenner.de

Fazit

Mann braucht im kommenden Herbst/Winter etwas weniger Mut, um modisch durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Der Geldbeutel wird ebenfalls nicht deutlich mehr belastet, als aktuell. Allerdings gab es auf den Berliner Ordermessen auch nicht viel überraschendes zu sehen. Vieles von dem, was in diesem Herbst/Winter unter der einen Bezeichnung daher kam, bekommt ein neues Etikett und fertig ist das "neue" Angebot.(

Autor: Helmut Harff
Fotos (von oben nach unten):
Cinque
Arrow
LTP
Eton

 

 


Veröffentlicht am: 21.01.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit