Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Du sollst nicht lügen

(Helmut Harff / Chefredakteur) Du sollst nicht lügen - das ist wohl das am meisten gebrochene der Zehn Gebote der Bibel, obwohl es da gar nicht so steht. In 2 Mose 20, 16 heißt es: Du sollte keine falsche Zeugnis geben, gegen deinen Nächsten. Dennoch ist das Nicht-Lüge-Gebot tief in unserem Bewusstsein verankert. Es ist fast das erste, was einem Kind beigebracht wird und viele beichten noch auf dem Sterbebett ihre Lebenslüge(n).

Auf der anderen Seite wird gelogen, das sich die Balken biegen. Wer von sich behauptet noch nie gelogen zu haben, tut es damit gerade. Darauf wette ich. Ohne die kleine, ohne die Notlüge kommen wir gar nicht durch den Tag. Wir belügen uns vor allem selber, aber auch unsere Umwelt permanent. Da das jeder macht und jeder weiß, dass es alle machen, findet auch keiner etwas dabei - gerade belogene einmal ausgenommen. So schlimm ist es auch nicht, wenn unter der Lüge niemand wirklich leiden muss.

Doch nicht allen verzeihen wir, wenn sie lügen. Die Eltern wollen ehrliche Kinder, die wollen nicht von ihren Eltern belogen werden. Das Oma und Opa lügen wird spätestens dann klar, wenn sich Klapperstorch, Osterhase und Weihnachtsmann als großes Lügengespinst herausstellen. Die beste Freundin, der beste Freund darf uns ebenfalls nicht beschwindeln. Aber sind wir uns da immer sicher? Nicht lügen darf der Papst, denn er vertritt die zehn Gebote mit seiner Person. Von Ärzten wollen wir (in der Regel) ebenso wenig belogen werden, wie von Richtern.

Andererseits gibt es Personengruppen, den sagt man einen ganz besonders laxen Umgang mit der Wahrheit um. Autoverkäufer, Journalisten, Banker sind nur einige Gruppen, denen wir nicht über den Weg trauen. Politiker gehören ganz sicher ebenfalls dazu. Und doch wählen wir sie, vertrauen ihnen unser Geld, unser Wohlergehen, sogar unser Leben an. Es vergeht kein Tag, an dem nicht eine Politikerlüge auffliegt. Das regt uns nur sehr kurz auf, wir wissen ja, dass "die da oben" uns belügen.

Nur einer darf das nicht - der Bundespräsident. Der ist das personifizierte Gewissen der Republik. Quatsch, der Bundespräsident ist ein Politiker, der zu dem Amt kam, weil die politischen Machtverhältnisse gerade so waren, dass das Los auf ihn fiel. Eine Gehirnwäsche zum Gutmenschen ist in der Stellenausschreibung nicht vorgesehen - nur das richtige Parteibuch.

Die größten Lügner im Land, sind allerdings die, die den ersten Stein werfen. Wer jetzt Untersuchungsausschüsse fordert, hat mit Sicherheit schon die eine oder andere Zuwendung angenommen. Auch wenn es nur das Essen beim Treffen mit den lokalen Unternehmern war. Welcher Politiker hat das je selber bezahlt? Hier gilt wohl die Unschuldsvermutung nicht.

Am schlimmsten sind allerdings die Journalisten. Wer ließ sich noch nie einladen, wer nahm nicht schon einmal das Präsent am Ende einer Gala, einer Modenschau mit? Wer hat je seine Reise bezahlt, die er im Tross eines Politikers oder anderer Gruppen unternahm.

Wer ist eigentlich der größere Lügner? Der, der mit der Wahrheit nicht gerade zimperlich umgeht oder der, der wider besseres Wissens den ersten Stein wirft.

Mein Tipp: Sind Sie nicht strenger zu anderen, als andere mit Ihnen umgehen sollen. Oder, ein anderes Bibelzitat: "Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!" (Johannes 8, 7). Manchmal macht es Sinn, mehr als nur einen (so gar nicht vorhandenen) Satz in der Bibel zu lesen. Wessen Buch die Bibel nicht ist, lese in dem für ihn relevanten. Religionen, die die Lüge gutheißen, gibt es nicht. Ich hoffe, dass ist keine Lüge.

 


Veröffentlicht am: 30.01.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit