Startseite  

24.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mit Sitzheizung und Saunagondel gegen die sibirische Kälte

Wer in diesen Tagen zum Skifahren oder Boarden aufbricht, darf sich auf perfekte Bedingungen freuen: Fast überall in den Bergen sind Sonne und Schnee satt vorhergesagt. Allerdings hat uns auch Hoch Cooper mit seiner eisigen Kälte weiterhin fest im Griff. Da können sogar in unseren Breitengraden Temperaturen von minus 20 Grad Celsius Tagesmittel herrschen. Damit das Ski- und Boardervergnügen durch die sibirische Kälte nicht getrübt wird, empfehlen die Skigebietsexperten von Skiresort.de Skigebiete, mit beheizten Gondeln und Sesselbahnen.

Vorreiter waren die österreichischen Wintersportzentren Warth-Schröcken im Bregenzerwald und Lech am Arlberg: Im Jahr 2004, pünktlich zu den Weihnachtsferien, nahm der Seilbahnbauer Doppelmayr dort die fünf weltersten Sesselbahnen mit Sitzheizung in Betrieb. Ähnlich wie in einem Auto ist die Sitzheizung in die Seilbahnsessel integriert. Die Sesselpolster sind mit einer Heizmatte bestückt, die bei der Fahrt durch die Talstation mittels Stromschienen und Stromabnehmer erwärmt wird. Die dabei aufgenommene Energie reicht für eine angenehme Fahrt bis zur Bergstation.

Schnell gewann diese Weltneuheit viele Fans, weitere Skigebiete folgten. So wirbt die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental inzwischen mit fünf beheizten Sesselbahnen, das Skigebiet Steinplatte-Winklmoosalm immerhin mit zwei. In die Zillertal Arena locken vier beheizte Gondeln, darunter die brandneue Königsleiten Gipfelbahn. Mit einer wärmenden Gondel und stolzen sieben Sesselbahnen mit Sitzheizung trumpft das österreichische Serfaus-Fiss-Ladis auf. Und in Kitzbühel gibt es zwei beheizte Gondelbahnen, dazu mehrere beheizte Sesselbahnen. Soweit die Highlights. Wer mehr wissen will, der klickt am besten unter www.skiresort.de/skigebiete auf das gewünschte Skigebiet und informiert sich über die zugehörigen Lifte und Bahnen. Eine Sache sei vorab noch verraten: Beheizte Gondeln und Sesselbahnen gibt es lange noch nicht überall, aber immerhin in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in Italien, Frankreich, Liechtenstein, Norwegen, der Slowakei, Slowenien, Polen und der Türkei, in China, Südkorea sowie den Vereinigten Staaten.

Und für ganz Verfrorene haben die Skigebietsexperten von Skiresort.de noch einen besonderen Tipp: Im finnischen Wintersportzentrum Ylläs kommen Frostbeulen so richtig ins Schwitzen - in der weltweit ersten Saunagondel. Da kapituliert selbst Hoch Cooper.

Mehr Informationen zu diesem erwärmenden Thema gibt es unter: www.skiresort.de/sitzheizung


Foto oben: Skigebiet Zillertal Arena: Dorfbahn Königsleiten - 8er Gondelbahn mit Sitzheizung
Foto unten: Ylläs: Saunagondel Ylläs

Quelle: Skiresort.de

 


Veröffentlicht am: 04.02.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit