Startseite  

25.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Nichts für Kulturmuffel

Ob Matisse, flämische Tradition oder ein Glashüttenmuseum: Die Region Nord-Pas de Calais holt mit ihrem vielfältigen Angebot nicht nur Kulturfreunde hinter dem Ofen hervor! Während es Faschingsnarren nach Dünkirchen zieht, steuern Kunstliebhaber die Gegend um Cambrai an. Dort ist jetzt auch das mobile Centre Pompidou eingetroffen!

Museen für jeden Gusto

Die weltweit drittgrößte Matisse-Sammlung befindet sich in seiner Heimatstadt Le Cateau-Cambrésis. Dank einer bedeutenden Tériade-Schenkung glänzt das Musée Matisse (Foto oben) nicht nur mit Werken des Meisters selbst, sondern auch mit Gemälden von Picasso, Chagall und Miró. Im 2010 eröffneten Musée Départemental de Flandre in Cassel stehen Flandern und seine Kultur im Fokus. Von Tradition bis Ethno-Pop widmet sich die Ausstellung exklusiv der flämischen Kultur in allen Disziplinen vom Jahr 1500 bis heute. Einen lebendigen Eindruck eines fast erloschenen Gewerbes vermittelt das Glashüttenmuseum in Trélon an Originalschauplätzen von 1823. Das Atélier Musée du Verre ist nur eine von vier Zweigstellen des Ecomusée de l’avesnois, das sich die Erinnerung an die Regionalgeschichte zur Aufgabe gemacht hat.

Fasching in Französisch-Flandern

Francophile Narren sollten die 49 tollen Tage in der nordfranzösischen Karnevalshochburg Dünkirchen auf keinen Fall versäumen. Noch bis zum 10. März befindet sich die Stadt mit zahlreichen Bällen und Umzügen im Ausnahmezustand. Lustig wird es, wenn der Bürgermeister traditionsgemäß Heringe in die Menge wirft. Ein typischer Brauch, der seine Wurzeln in der Fischerei hat. Wer Brauchtum und Frohsinn auf flämisch kennenlernen will, nimmt die Wochenendpauschalen des Tourismusamt Dünkirchen wahr. Die Angebote für eine Übernachtung inklusive Frühstück und Eintritt zum Maskenball starten ab 59 Euro pro Person.
Zu buchen über www.ot-dunkerque.fr

Kultur en route


Vom 18. Februar bis 15. Mai schlägt das mobile Centre Pompidou seine Zelte in Cambrai auf, bevor es in Boulogne-sur-Mer zum zweiten Mal in der Region Station macht. In drei Zirkuszelten sind 14 Werke des berühmten Pariser Museums in Nordfrankreich zu sehen, darunter Pablo Picasso, Fernand Léger und Niki de Saint-Phalle. Zeitgleich freut sich das hiesige Musée de Cambrai über eine Pariser Leihgabe: Das Werk des Schweizers Max Bill schmückt bis Mitte Mai die örtliche Sammlung Konkreter Kunst. Mit einem weiteren Höhepunkt wartet Cambrai vom 29. Februar bis zum 29. Mai auf: Im Rahmen der Centre Pompidou-Tournee zeigt das Musée de Cambrai in Zusammenarbeit mit dem Musée Matisse Bilder aus „Jazz“. Das 1947 von Matisse verfasste Buch basiert auf Scherenschnitten und gilt als eines der wichtigsten Künstlerbücher des 20. Jahrhunderts.

Weitere Informationen zur Region: www.nordfrankreich-tourismus.com

Fotos:
Musée Matisse ©Eric Le Brun/CRT NPDC
Karneval in Dünkirchen ©OT Dunkerque

 


Veröffentlicht am: 16.02.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit