Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Louisiana Festivals: Bruce Springsteen ist mit von der Partie(y)!

Die Menschen in New Orleans und Louisiana sind bekannt für ihre Lebensfreude, und einen Anlass zum Feiern finden sie immer. Hier ein Überblick über die wichtigsten Festivals im Frühjahr 2012:

Spring Fiesta, 23. März bis 1. April 2012


Das Festival feiert all das, was New Orleans und Louisiana so besonders macht, das reichhaltige kulturelle Erbe der Region. Das ganze Jahr über kann man die wunderschönen, typischen Südstaatenvillen der Stadt nur von außen bewundern. Während des Spring Fiesta Festivals werden Führungen angeboten, bei denen Besuchern einen Blick hinter sonst verschlossene Türen werfen können. Rund 20 private Häuser in den Stadtvierteln French Quarter, Uptown und Garden District vermitteln einen lebendigen Eindruck vom Leben in New Orleans vor mehr als 100 Jahren. Highlights des Festivals sind die Pferdekutschen-Parade durch das French Quarter und die Präsentation der Spring Fiesta Queen und ihres Gefolges.

Tennessee Williams / New Orleans Literary Festival, 21. bis 25. März 2012

Im Mittelpunkt des Tennessee Williams / New Orleans Literary Festival stehen Leben und literarisches Werk des bekannten Schriftstellers Tennessee Williams in der Stadt, die er sein „Spiritual Home“, seine geistige Heimat nannte – New Orleans. Und auch sonst dreht sich an den fünf Festivaltagen alles ums Thema Literatur. Zum Festivalprogramm gehören Vorträge und Seminare zu literarischen Themen, Inszenierungen von Williams’ Werken, literarische Führungen durch das French Quarter, eine „Frühstücks-Buchclub“, bei dem bekannte Werke besprochen werden, ein Poetry Slam und allerlei mehr. Als prominente Gäste werden in diesem Jahr die beiden Schauspielerinnen Amanda Plummer und Piper Laurie erwartet, die bei „Talking Tennessee: A Conversation with Piper Laurie and Amanda Plummer“ über ihre Eindrücke und Erfahrungen in der Rolle der Laura Wingfield aus dem Stück „Die Glasmenagerie“ sprechen, die sie beide in unterschiedlichen Inszenierungen des Werkes verkörperten.

French Quarter Festival, 12. bis 15. April 2012

Louisianas größtes kostenloses Musikfestival! Jährlich besuchen mehr als eine halbe Million Menschen das bekannte Festival in der historischen Altstadt von New Orleans. Über 800 lokale Musiker gehören jedes Jahr zum Programmaufgebot und füllen die Bühnen. Auf der International Stage sind namhafte Jazzkünstler aus der ganzen Welt zu Gast auf. Darüber hinaus können es sich Besucher beim „World’s Largest Jazz Brunch“ schmecken lassen. Ortsansässige Restaurants bieten während des gesamten Festivals an über 90 Ständen regionale Speisen und Getränke wie Crawfish Bread, Po-boys oder Cajun Meat Pies an. Selbstverständlich darf auch der legendäre Hurricane Cocktail nicht fehlen, wenn Traditional und Contemporary Jazz, Latin Music, Rhythm and Blues, Cajun und Zydeco, Swing, Rock und mehr das French Quarter in eine riesige Konzertbühne verwandeln!

New Orleans Jazz and Heritage Festival Presented by Shell, 27. April – 6. Mai 2012

Das Jazz & Heritage Festival, kurz „Jazz Fest“, zählt neben Mardi Gras zu den bekanntesten Festivals in Louisiana. So bunt und vielfältig wie der kulturelle Hintergrund von Stadt und Staat ist auch das musikalische Angebot des Festivals: Von Blues und R&B über Gospel, Cajun, Zydeco, Rock, Rap und Folk Musik bis hin zu Country, Latin, karibischen Einflüssen, Bluegrass und natürlich Jazz ist hier alles vertreten – und noch mehr. Neben dem eigentlichen Festivalgeschehen am Fair Grounds Race Course an den beiden Wochenenden, finden in der Stadt eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen mit jeder Menge Musik statt.

Die große Bedeutung, die das Jazz Fest seit seiner Premiere im April 1970 gewonnen hat, spiegelt sich auch jedes Jahr im Line Up wieder. Namhafte Künstler wie Joe Cocker, Bon Jovi, Neil Young, Tony Bennett und viele andere sind hier schon aufgetreten. Auch in diesem Jahr liest sich das Festivalprogramm wie das „Who is Who“ der internationalen Musikszene: Bruce Springsteen & the E- Street Band, The Eagles, Tom Petty and the Heartbreakers, die Foo Fighters, die Neville Brothers, The Beach Boys (50th Anniversary Reunion), Eddie Vedder, Herbie Hancock and his Band, Ne-Yo, Esperanza Spalding, John Mayer und eine Reihe anderer nationaler und internationaler Künstler.

Das kulturelle Erbe der Region steht aber nicht nur in musikalischer Hinsicht im Mittelpunkt des Festivals. Mehr als 70 Stände bieten regionale kulinarische Spezialitäten und Handwerkskunst an und unterstreichen damit die Besonderheit und kulturelle Vielfalt der Region.

Auch diese Festivals sind einen Besuch wert:

Louisiana Oyster Jubilee, 10. März 2012

Austern, Austern, Austern - die leckere Delikatesse steht hier im Mittelpunkt!

Soul Fest, 12. bis 13. März 2012
Hier dreht sich alles um die afro-amerikanische Kultur.

Congo Square/ New World Rhythms Festival, 24. bis 25. März 2012
Afrikanische, karibische und lateinamerikanische Einflüsse machen dieses Festival zu einem ganz besonderen Erlebnis.

New Orleans Roadfood Festival, 23. bis 25. März 2012
Typisch amerikanisches Essen in den unterschiedlichsten Varianten wird hier geboten.

 


Veröffentlicht am: 19.02.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit