Startseite  

15.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Verständlich erklärt: Lebensversicherungen

Risikoschutz, der Aufbau eines gesicherten Vermögens oder eine ausreichende lebenslange Altersvorsorge? Welches Ziel auch im Vordergrund steht – mit mehr als 90 Millionen abgeschlossenen Verträgen ist die Lebensversicherung die wichtigste Alters- und Hinterbliebenenvorsorge der Deutschen.

Doch zwischen den verschiedenen Vorsorgezielen und Vertragsarten gibt es erhebliche Unterschiede. Welches Modell sich für wen am besten eignet, erklärt Vorsorgeexpertin Tatjana Höchstödter von der ERGO Lebensversicherung.

Ich möchte, dass meine Familie auch dann gut versorgt ist, wenn mir etwas zustoßen sollte. Wie kann ich sie ausreichend finanziell absichern?
Tatjana Höchstödter:

Das Prinzip der klassischen Risikolebensversicherung ist denkbar einfach: Wenn der Versicherte während der Vertragslaufzeit stirbt, erhalten seine Angehörigen eine vertraglich festgelegte Summe als Fundament für ihr weiteres Leben. Wer also seine Lieben finanziell absichern will, fährt mit einer Risikolebensversicherung am Besten. Grundsätzlich ist ein solcher Risikoschutz ein Muss für alle, von denen andere wirtschaftlich abhängig sind. Denn sonst kann der Tod des Hauptverdieners für die Familie leicht den finanziellen Ruin bedeuten. Damit die Familie auch langfristig gut versorgt ist, muss die Versicherungssumme hoch genug sein. Als Faustregel gilt: Wer Kinder hat, sollte etwa das Fünffache seines Bruttojahresgehalts ansetzen. Die Risikolebensversicherung ist jedoch ein reiner Todesfallschutz und keine Kapitalanlage.

Gibt es denn auch die Möglichkeit, meine Familie abzusichern und gleichzeitig Geld anzusparen?
Tatjana Höchstödter:
Wer nicht nur sein Todesfallrisiko absichern, sondern gleichzeitig noch für die Zukunft vorsorgen möchte, sollte über eine kapitalbildende Lebensversicherung nachdenken. Diese Versicherung ist unter anderem deswegen so beliebt, weil man quasi zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Zum einen sichert sie die Angehörigen ab, ganz ähnlich wie eine Risikolebensversicherung. Zusätzlich wird dabei Kapital angespart, das verzinst und zu einem vereinbarten Zeitpunkt mit Zinsen ausgezahlt wird – falls der Versicherte nicht vorher stirbt. Deswegen eignet sich die Kapitallebensversicherung auch ideal zur Altersvorsorge. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Zins für den Sparbetrag über Jahrzehnte garantiert ist – eine so langfristige Sicherheit bietet keine andere Anlageform. Zusammen mit den zusätzlichen Erträgen aus der nicht garantierten Überschussbeteiligung ergibt das am Ende der Laufzeit eine sehr ansehnliche Summe.

Die Kapitallebensversicherung ist also eine gute Möglichkeit, um den Lebensstandard abzusichern. Kommen für eine Altersvorsorge denn noch andere Modelle der Lebensversicherung in Frage?
Tatjana Höchstödter:
Die private Rentenversicherung gehört ebenfalls in die Gruppe der Lebensversicherungen, auch wenn das aus dem Namen nicht eindeutig hervorgeht. Für diese Form der Lebensversicherung spricht, dass dem Versicherten ab dem Rentenbeginn jeden Monat ein vereinbarter Betrag ausgezahlt wird. Diesen Zeitpunkt kann der Kunde bei Vertragsabschluss einer privaten Rentenversicherung selbst festlegen. Diese Zusage gilt bis zum Ende seines Lebens – und zwar egal wie alt er einmal wird. Mit einem selbst angesparten finanziellen Polster kommen Pensionäre in der Regel meist nur eine Zeit lang aus; irgendwann sind die Reserven aufgebraucht. Dieses Risiko lässt sich mit einer Rentenversicherung ausschließen. In vielen Fällen haben die Versicherten aber auch die Wahl, sich ihr angespartes Vermögen oder einen Teil davon vor Rentenbeginn auszahlen zu lassen.

Quelle: ERGO Lebensversicherung

 


Veröffentlicht am: 21.02.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit