Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Ein Kantor zieht alle Register

Bach, Mozart und Praetorius, aber auch Gershwin und Brubeck: Zwar steht Kirchenmusik deutlich im Vordergrund, doch die Auswahl an Kompositionen, die traditionell in der Keitumer Kirche erklingen, ist durchaus breit gefächert. Dabei stehen allwöchentlich jeweils mittwochs um 20.15 Uhr sowohl Solokonzerte des Organisten Alexander Ivanov als auch Darbietungen renommierter Gastmusiker auf dem Programm.

Zu letzteren zählen in diesem Jahr unter anderem der spanische Oboist Ramón Ortega Quero aus Granada, der am 18. April im Rahmen des Sylt Art Festivals gemeinsam mit Ivanov Sonaten von Johann Sebastian Bach zu Gehör bringen wird, sowie der britische Organist und Pianist Wayne Marshall (27. Juni). Einer der Höhepunkte ist zudem ein Gastspiel von Olivier Latry, dem Organisten an der Pariser Kathedrale Nôtre Dame, am 22. August.

Die Beliebtheit der hochrangig besetzten Konzertreihe liegt aber nicht allein am musikalischen Programm, sondern auch an der besonderen Atmosphäre in St. Severin, die durch die sanfte Beleuchtung mit Kerzen noch hervorgehoben wird. Eine nicht unwesentliche Rolle spielt zudem natürlich die große symphonische Mühleisen-Orgel von 1999, mit ihren 4000 Pfeifen und 46 Registern die größte Kirchenorgel in Nordfriesland.

Meisterhaft gespielt wird sie von Alexander Ivanov aus St. Petersburg, der seit 2005 als Kantor an St. Severin und künstlerischer Leiter der Mittwochskonzerte wirkt.

Schon Wilhelm Borstelmann, der von 1952 bis 1992 Organist in Keitum war, lud regelmäßig Organisten und Musiker nach St. Severin ein und begründete so die Tradition der Mittwochskonzerte. Sein Nachfolger Professor Matthias Eisenberg, der als einer der profiliertesten Organisten Deutschlands gilt und von 1992  bis 2004 Kantor in Keitum war, griff diese Tradition auf - und proklamierte gleich das gesamte Jahr zur Konzertsaison. Insgesamt sechs Mal wird Eisenberg  2012 als Gast an seine frühere Wirkungsstätte zurückkehren. Am 25. Juli etwa wird er sich gemeinsam mit Ivanov den Fugen Johann Sebastian Bachs widmen.

Karten für die Mittwochskonzerte sind unter anderem in den Kurverwaltungen und Tourismus-Service-Büros der Inselorte erhältlich. Am Konzerttag gibt es zudem jeweils ab 19.30 Uhr Restkarten an der Abendkasse. Online-Bestellungen sind bis etwa 14 Tage vor dem Konzert unter www.vibus.de (Suchwort „Severin“) möglich;  telefonische Bestellungen: Tel. 0180 / 500 99 80 (14 Cent/Min. aus dem Festnetz).

Mittwochskonzerte
jeweils mittwochs, 20.15 Uhr
Eintritt: ab 6 Euro
Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Severin
Pröstwai 20
25980 Keitum/Sylt

Quelle: Sylt Marketing GmbH

 


Veröffentlicht am: 23.02.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit