Startseite  

24.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die neuen Nibelungen

Neue Stars, erstmals zwei Stücke in einer Saison, die Nibelungen neu erzählt und inszeniert. Für "Die neuen Nibelungen" ist es Intendant Dieter Wedel wieder gelungen, großartige Schauspieler für die Festspiele zu gewinnen. Für alle neuen Hauptdarsteller gilt, dass Wedel sich jahrelang bemüht hat, diese Namen nach Worms zu holen.

Wie im mittelalterlichen Nibelungenlied gibt es nun auch in den Aufführungen der Nibelungen-Festspiele den Sänger. Seine Lieder werden ein wichtiger Bestandteil der Erzählung sein. Der Bühnen-, Film- und Fernsehschauspieler Walter Plathe, der einem Millionenpublikum durch die ZDF-Serie "Der Landarzt" bekannt wurde, wird die Rolle des Sängers Volker von Alzey übernehmen. Dazu Dieter Wedel: "In beiden Stücken taucht nun der Sänger auf, dessen Erscheinen das Verhalten der anderen Figuren um sich herum beeinflusst und verändert. Wir erzählen die Geschichte um Kriemhild und Siegfried, um die mystische Brünhild und den finsteren Hagen neu. Und neu ist eben auch die Figur, die Walter Plathe spielt." Der Berliner hat sich nicht nur als Theaterschauspieler einen Namen gemacht, sondern auch als Sänger. Bekannt ist er für seine Chanson-Abende, insbesondere für seine Otto-Reutter-Interpretationen.

Uwe Bohm wird erstmals als Hagen vor dem Wormser Dom zu sehen sein. Bereits als Jugendlicher begann seine Schauspielkarriere in Filmen von Hark Bohm wie "Nordsee ist Mordsee", "Moritz, lieber Moritz" oder "Yasemin". Seine ersten großen Erfolge auf der Theaterbühne feierte Uwe Bohm am Deutschen Schauspielhaus Hamburg unter der Intendanz von Peter Zadek. Dieter Wedel drehte mit Uwe Bohm 2006 seinen Fernsehfilm "Mein alter Freund Fritz". Uwe Bohm wird in den "Neuen Nibelungen" einer der jüngsten Hagen der vergangenen Jahre sein: Hagen ist nicht mehr der väterliche Freund von Kriemhild, sondern ist mit ihr aufgewachsen.

Annett Renneberg wird die Rolle der Kriemhild übernehmen. Die an deutschen Theatern gefeierte Schauspielerin, ist dem Fernsehzuschauer auch in der Rolle als Signorina Elettra in den Verfilmungen der Donna Leon Romane "Commissario Brunetti" bekannt, die sie seit 1999 spielt. Die gebürtige Thüringerin arbeitete schon früh mit Peter Zadek zusammen, unter seiner Regie spielte sie die Ophelia in "Hamlet", bis heute die Solveig in "Peer Gynt". Zurzeit sorgt sie als Ersilia in der erfolgreichen deutschen Uraufführung von "Naked" am St. Pauli Theater Hamburg in der Inszenierung von Peter Zadek für Schlagzeilen.

Bibiana Beglau wird als Brünhild auftreten. Sie zählt zu den im deutschsprachigen Raum gefragtesten Bühnenschauspielerinnen und ist auch im Kino und Fernsehen erfolgreich. Für ihre beeindruckende Darstellung einer Terroristin in dem Kinofilm "Die Stille nach dem Schuss" von Volker Schlöndorff erhielt sie im Jahr 2000 als beste Schauspielerin den Silbernen Bären bei der Berlinale. Am Theater arbeitete Bibiana Beglau unter anderem mit den Regisseuren Christoph Schlingensief und Christoph Marthaler am Schauspielhaus Zürich. In Berlin engagierte sie Frank Castorf für die Volksbühne und Falk Richter für die Schaubühne am Lehniner Platz.

Intendant Dieter Wedel ist von den Neubesetzungen begeistert: "Selten durfte man auf die Begegnung der beiden Königinnen vor der magischen Kulisse des Wormser Doms so gespannt sein!"

Foto: Rudolf Uhrig / von li.: Walter Plathe, Annett Renneberg, Dieter Wedel

Weiterlesen: 1 2 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 28.04.2008

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit