Startseite  

26.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Firn, Wein und ein Haubenkoch

Sportliche Weinverkostung auf dem Pitztaler Gletscher: Vom 20. bis 21. April lädt das Pitztal zu Österreichs höchst gelegener Weinverkostung ein. Unter dem Motto „Firn, Wein und Genuss“ können sich Besucher auf sonniges Frühjahrs-Gletscherskifahren, Weindegustationen mit Top-Winzern und hochkarätiges Essen von Haubenkoch Martin Sieberer freuen – ein Schneevergnügen für Körper, Geist und Seele.

Früher prahlten die Römer damit, ihre teuren Weine mit aufwendig importiertem Schnee aus den Bergen zu kühlen – heute geht das leichter. Eine interessante Verbindung zwischen Wein und Schnee existiert im Pitztal aber immer noch. Wer neugierig ist und sich etwas Gutes für Körper, Geist und Seele tun möchte, findet bei Österreichs höchster Weinverkostung die passende Gelegenheit dazu. Vom 20. bis 21. April nimmt das Pitztal seine Gäste unter dem Motto „Firn, Wein und Genuss“ auf eine Skireise mit Prominenz und Gaumenfreude: Untermalt mit zünftiger Musik laden Top-Winzer aus den Weinbaugebieten Wien, Niederösterreich, Steiermark und Burgenland Frühjahrsskifahrer zur Verkostung ihrer erlesenen Weine ein.

Bei der exklusiven Gastro-Party am Freitagabend lässt sich Stargast Martin Sieberer, Haubenkoch im Trofana Royal in Ischgl, über die Schulter schauen, wenn er mit vier weiteren Köchen typische Pitztaler Gerichte auf höchstem Niveau zubereitet. Wer früh aufsteht, erlebt mehrfaches Glück. Zur schönsten Skizeit des Jahres verbindet das sportlich-genussvolle Rahmenprogramm geführte Firnskifahrten mit Weindegustationen auf dem Pitztaler Gletscher bis hin zur Weinmeile im Ortsteil Mandarfen. Highlight der ungewöhnlichen Wochenendveranstaltung ist die Weinverkostung auf über 3.000 Metern Höhe. Entspannen, genießen, auspowern und gleichzeitig etwas Lernen – das „Firn, Wein und Genuss“ Wochenende gibt viele Anregungen. Und spätestens, wenn der natürlich frische Skitag bei einem Glas Wein im Warmen ausklingt, merkt man, warum sich Wein und Schnee immer noch so gut ergänzen.

Hoch, höher, Weinverkostung – Ein Blick hinter die Kulissen

Umrahmt werden beide Veranstaltungstage von einem ganztätigen Skiguiding. Ab 10 Uhr erkunden die Teilnehmer mit einem Skilehrer den Gletscher und erfahren alles Wissenswerte über das ewige Eis und den geplanten Neubau der höchsten Seilbahn Österreichs. Der für das Frühjahr beliebte Firnschnee sorgt für stabile Schneedecken, griffige Pisten und Fahrten bei angenehmen Temperaturen im Pullover. Natürliche Frische erleben Besucher beim Skifahren genauso wie bei der höchst gelegenen Weinverkostung auf 3.273 Metern Höhe.

Auf der Bergstation der Mittelbergbahn wird mittags der am Tag zuvor neu prämierte Firnwein „Rot & Weiß 2012“ vorgestellt. Anschließend präsentieren österreichische Top-Winzer ihre edlen Tropfen im Restaurant Wildspitze mitten im Skigebiet. Am Abend klingt der erste genussvolle Skitag bei einer exklusiven Gastro-Party aus. Für ein limitiertes Publikum von 100 Personen bereitet Stargast und Haubenkoch Martin Sieberer in kreativer Zusammenarbeit mit vier weiteren Köchen der lokalen Hotels typische Pitztaler Gerichte zu. Gegen eine Pauschale von 50 Euro können sich interessierte Feinschmecker anmelden bis das verfügbare Kontingent erschöpft ist.

Auf der Weinmeile in Mandarfen

Die „Pitztaler Weinmeile“ findet am 21. April ab 17 Uhr in den vier Lokalitäten „Wildspitze“, „Mittagskogel“, „Vier Jahreszeiten“ und „Pitztaler Alm“ im Ortsteil Mandarfen statt. Winzer aus österreichischen Weinbaugebieten verwöhnen Genießer mit regionstypischen Köstlichkeiten und präsentieren ihre edelsten Tropfen. Ein Genussscheck über 25 Euro berechtigt zum Besuch von allen vier Genussstationen - Weinverkostung und kulinarische Schmankerl inbegriffen. Die Tickets erhalten Gäste beim Tourismusverband Pitztal.

Firn, Wein und Genusspauschale

All-In-One heißt es für alle, die das „Firn, Wein und Genusspackage“ buchen: Für 399 Euro erhalten Besucher drei Übernachtungen in einem Vier-Sterne-Hotel, 3-Tagesskipass für den Pitztaler Gletscher, Testski für drei Tage, das Skiguiding am Freitag und Samstag sowie freien Eintritt zur Weinverkostung und der Pitztaler Weinmeile. Wer sich erst vor Ort für den zusätzlichen Hochgenuss zum Skifahren entscheidet, kann auch ein Genusspackage für 65 Euro erwerben. Dieses beinhaltet das Skiguiding am Freitag und Samstag sowie die Eintritte zur Weinverkostung am Gletscher und zur Weinmeile in Mandarfen. Genusspackages können über die Infobüros des Tourismusverbandes erworben werden, ebenso die Eintrittskarten zur Weinverkostung im Gletscher-Restaurant Wildspitze für 10 Euro und zur Weinmeile für 25 Euro. Weitere Informationen sowie das Programm gibt es unter www.pitztal.com.

Stressfreie Anreise mit der Bahn

Wer seinen Urlaub im Pitztal schon mit der Anreise beginnen möchte, fährt Bahn. Ohne Stau, ohne Stress und richtig komfortabel. Reisende aus Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg können sogar mit einem komfortablen Eurocity-Zug täglich und ohne Umsteigen direkt bis nach Imst/Pitztal fahren. Über München geht die Anreise mit ICE oder EC bis nach Innsbruck und von dort aus ganz einfach mit dem RegionalExpress nach Imst/Pitztal. Das letzte Stück wird mit dem Bus zurückgelegt. Das Beste: Alle Fahrten im gesamten Pitztaler Busnetz sind für Übernachtungs-Gäste kostenlos. Richtig günstig wird die Fahrt nach Österreich mit dem Europa-Spezial der Bahn - ab 39 Euro in der 2. Klasse, ab 69 Euro in der 1. Klasse, solange der Vorrat reicht. Auf bestimmten Verbindungen auch noch günstiger. Zum Beispiel von München nach Imst/Pitztal bereits ab 19 Euro in der 2. Klasse. Familien sparen dabei doppelt: Eigene Kinder und Enkelkinder unter 15 Jahren fahren kostenlos mit. Und mit der BahnCard 25 gibt es zusätzlich 25% Rabatt. Weitere Infos gibt es unter www.bahn.de

Das Pitztal mit seinen 7.400 Einwohnern und den vier Ortschaften Arzl, Wenns, Jerzens und St. Leonhard liegt in Tirol auf einer Höhe von 880 bis 1.640 Metern. Die Wildspitze (3.774 Meter Höhe) am Ende des Tals ist der höchste Berg Tirols; direkt davor erstreckt sich der Pitztaler Gletscher. Im Winter bietet das Pitztal mit seinen Skigebieten am Hochzeiger, Rifflsee und Pitztaler Gletscher drei unterschiedlich anspruchsvolle Skiarenas. Besonders praktisch: Das Busnetz im gesamten Pitztal ist für Gäste kostenlos.

Weitere Informationen gibt es beim Tourismusverband Pitztal unter www.pitztal.com.


Fotos: TVB Pitztal

 


Veröffentlicht am: 28.03.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit