Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Weltmeisterschaft der Königinnen 2012


Das Wallis ist für seine vielen Traditionen und Eigenarten bekannt. Der Kampf der Eringer-Kühe sticht dabei besonders heraus. Diese robusten Tiere zeichnen sich durch die Besonderheit aus, sich für die Hierarchie in der Herde zu duellieren. Am Wochenende des 4./5. Mai 2012 hat das kantonalen Finale in Aproz seine Premiere: Erstmals werden Kühe aus dem Ausland gegen die Walliser Königinnen antreten.

Nicht nur Walliser geraten ins Staunen und Schwärmen, wenn die muskelbepackten Eringer-Kühe mit ihren Hörnern zusammenstossen. Das Spektakel des Kuhkampfs ist mittlerweile weit über die Landesgrenzen bekannt und erlebt derzeit einen regelrechten Boom. Neben den 10 offiziellen Ringkuhkämpfen, bei denen sich die Kühe für das Finale in Aproz qualifizieren können, gibt es unzählige kleinere „Stechfeste“, die von den Einheimischen
sowie den Feriengästen sehr geschätzt werden.

Die Kämpfe, die im Lauf des Jahres im Wallis ausgetragen werden, ziehen beachtliche Menschenmengen an. Schätzungsweise um die 50'000 Zuschauer nehmen an diesen ganz und gar friedlichen Wettkämpfen teil; davon sind allein über 10'000 am kantonalen Finale mit dabei, welches dieses Jahr am Wochenende des 5./6. Mai über die Bühne gehen wird.

Die Veranstalter des Finales haben sich für 2012 etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zum allerersten Mal wird am Samstag eine Weltmeisterschaft der Ringkühe ausgetragen. 32 Erstmelken, also Kühe die bisher erst einmal gekalbt haben, nehmen daran teil: 14 aus dem Wallis, 14 aus dem italienischen Aostatal und 4 aus Frankreich. Der Schaukampf findet in zwei Teilen statt. In einer ersten Runde treten jeweils zwei Tiere im Cup-System gegeneinander an.  Die Gewinnerinnen qualifizieren sich für die zweite Runde, in der sich die
16 Finalistinnen in der grossen Arena gegenüberstehen. Die Siegerin darf sich danach „Reine de l’Espace Mont Blanc“ nennen. Mit Spannung wird erwartet, welches Land die stärksten Eringer hervorbringt. Klar ist, dass die ausländischen Züchter ihre besten Tiere nach Aproz bringen werden, um sich keine Blösse zu geben und es den Walliser Züchtern zu zeigen.

Am Sonntag findet das traditionelle kantonale Finale statt, in dem es um die Krone der „Reine des Reines“, die Königin der Königinnen, geht. Rund 14'000 Zuschauer werden bei dem Spektakel erwartet. Information unter http://www.finale-cantonale.ch.

Diesjährige Wettkämpfe:
25.03.2012 Leytron
01.04.2012 Raron / Goler
09.04.2012 Raron / Goler
14/15.04.2012 Le Châble
22.04.2012 Mollens
29.04.2012 Evolène
05/06.05.2012 Aproz Finale
05.08.2012 Nax
12.08.2012 Ried-Brig
23.09.2012 Raron / Goler
30.09.2012 Martigny (Foire VS)

Weitere Informationen:
Wallis Tourismus
Rue Pré-Fleuri 6
CH-1950 Sion
Tel. +41 (0)27 327 35 70
Fax +41 (0)27 327 35 71
http://www.wallis.ch/
www.hotelarkanum.ch
www.salgesch.ch
info@valais.ch

Foto:
Valais Tourism/Valais/Christian Perret

 


Veröffentlicht am: 28.04.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit