Startseite  

24.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 8. Mai 2012

(Michael Weyland) Wer mit der girocard Geld am Automaten abhebt, konzentriert sich meist nur darauf, die Geheimnummer korrekt einzugeben. Auf einen angemessenen Abstand zum Hintermann oder dessen neugierige Blicke wird dabei oftmals nicht geachtet. Karteninhaber sollten sich nicht scheuen, um einen gebührenden Abstand zu bitten, wenn ihnen jemand zu nahe kommt. Besonders im Moment der PIN-Eingabe und Geldausgabe ist es wichtig, sich nicht ablenken zu lassen.  Grundsätzlich gilt: Man sollte die Sicht auf die Tastatur mit der Hand oder dem Geldbeutel verdecken und die Zahlungskarte nicht aus den Augen lassen.  Bei Verlust, Diebstahl oder Einzug der girocard am Automaten verhindert ein schnelles Sperren größere Schäden. Die zentralen Sperr-Rufnummern sind rund um die Uhr erreichbar: 116 116  bzw. 01805 / 021 021.

Viele Unternehmer freuen sich über ausgezeichnete Frühlingsgeschäfte und volle Auftragsbücher. Wer von ihnen eine Immobilie kaufen möchte, zieht oft neben klassischen Hypothekenkrediten auch variable Darlehen in Erwägung. Die Zinsen für variable oder flexible Kredite werden zwar mittelfristig steigen. Wer seine Schuldenrückführung jedoch flexibel an seine Einnahmesituation anpassen möchte, fährt mit variablen Krediten aber günstiger, glaubt man beim Bielefelder Baugeldvermittler Enderlein. Denn einmal im Quartal können sich die Darlehnsnehmer entscheiden, welche Kreditsumme sie zurückführen möchten. Gleichzeitig erfahren sie an diesem Tag, zu welchem Zinssatz sie die verbleibende Restschuld weiterfinanzieren müssen - falls sie das Darlehen nicht komplett zurückzahlen.  Variable Kredite eignen sich allerdings weniger für Familien mit festangestellten Kreditnehmern. Gleiches gilt für Immobilienkäufer, die entweder mit wenig Eigenkapital finanzieren möchten oder die insgesamt eine geringere Kreditbelastung wünschen.

Die Porsche Automobil Holding SE (Porsche SE) in Stuttgart hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2012 ein Ergebnis nach Steuern von 327 Millionen Euro erzielt. Verantwortlich für den Gewinn war vor allem die gute Entwicklung der beiden Beteiligungen der Porsche SE am Volkswagen Konzern und am Porsche Zwischenholding GmbH Konzern.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20120508_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 08.05.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit