Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Felix Dörmann: "Jazz"

Felix Dörmanns Wiener Roman JAZZ ist als zweiten Band im Rahmen der von Alexander Kluy herausgegebenen Reihe WIENER LITERATUREN neu aufgelegt worden. Ein sprachlich rasanter und eindringlicher Roman über Inflation und käufliche Liebe, den Rausch des schnellen Geldes und den »Verlust aller Werte«. Felix Dörmanns 1925 erschienener Kolportageroman erzählt vom unbarmherzigen Aufstieg – und Fall – eines skrupellosen Exilungarn in Wien und davon, was Liebe, Spekulation und Gier mit einem Menschen »von heute« machen.

Dörmann skizziert furios, bilder- und episodenreich die Zerrissenheit des faszinierend-berüchtigten »Jazz Age« der 1920er-Jahre – und malt dabei ein staunenswert aktuelles Bild eines desillusionierten Wiens, Österreichs und Europas.

»Zwischen Shimmy und Foxtrott, bei dem Toben der Jazzbande schwirrten die Zahlensummen auf in Franken und Pfunden und Dollar – klingt es von Hausse und Baisse, von Weibern, die für Geld zu haben sind, von kühnen Beutezügen, die dem und jenem gelungen. Und jeder möchte ein Schicksal haben wie Kalmar und ein Leben in Glanz und Herrlichkeit wie Marianne, seine vielbeneidete Frau – erworben ohne Arbeit, ohne Leistung – herbeigeführt von der Laune des Glückes und dem kühnen Zugriff der Sekunde.«


»Jazz ist ein ›Wiener Roman‹, das Zeitbild einer Metropole zwischen Aufbruch und Ende, einer Metropole im Strudel. Wien ist Sprungbrett, Spekulationsobjekt, Liebes- und Hassgegenstand. Die Stadt wird in Felix Dörmanns Jazz anthropomorphisiert, sie wird zum beseelten, zugleich moralisch entkernten, lebendigen, atmenden Organismus, dessen Infektionsgrad Spiegel der Zeit ist: Wien glüht in tödlichem Fieber. − Die Diagnose Dörmanns ist eine medizinische. Die Ursachen sind betrügerische Finanztransaktionen, die erstaunlich und ungebrochen aktuell anmuten.« Alexander Kluy

»Nur ein Talent durfte wagen, was Felix Dörmann wagte. Er hat Hülle um Hülle von der menschlichen Seele herabgerissen, bis er auf das Raubtier stieß, auf das brüllende, entsetzliche Raubtier, dem man den Käfig nicht öffnen darf.« Marie Herzfeld.

Der Autor

Felix Dörmann wurde 1870 in Wien geboren. Er war Schriftsteller, Librettist und Filmproduzent – eine der schillerndsten Persönlichkeiten des kulturellen Lebens im Wien der Jahrhundertwende und der Zwischenkriegszeit. Er verfasste eine Reihe von Libretti zu bis heute populären Operetten, etwa 1912 zu Ein Walzertraum (zusammen mit Leopold Jacobson) von Oscar Straus. Er zählte aber auch zu den Pionieren der österreichischen Kinoindustrie, gründete die Vindobona-Film und produzierte Filme wie Die Musikantenlene oder Die Zirkusgräfin mit dem damaligen österreichischen Publikumsliebling Eugenie »Jenny« Bernay. 1925 veröffentlichte er seinen viel beachteten Zeit-Roman Jazz. Er starb am 26. Oktober 1928 in seiner letzten Wiener Wohnung auf der Wieden.

Der Herausgeber

Alexander Kluy wurde 1966 geboren. Er ist Autor, Journalist und Herausgeber. 2011 erschienen Jüdisches Paris und Wie die weißen Flocken fliegen! Schnee-Gedichte (Hg.); 2012 gab er Gedichte für Bergfreunde und den ersten Band der Reihe WIENER LITERATUREN in der Edition Atelier, Stefan Großmanns Lebenserinnerungen aus dem Jahr 1930, Ich war begeistert, heraus. Alexander Kluy lebt und arbeitet in München.

Die Reihe

Die vom Autor, Kritiker und Journalisten Alexander Kluy herausgegebene Reihe WIENER LITERATUREN präsentiert Literatur aus und über Wien von bekannten wie zu Unrecht vergessenen in dieser Stadt wirkenden Autoren und Autorinnen. Erzählend, feuilletonistisch und analytisch, persönlich und doch allgemein gültig und dabei zeitlos wirkmächtig sprengen die oft erstmals seit ihrem Ersterscheinen neu edierten Texte historische Grenzen und Genres.

Jazz
Felix Dörmann
herausgegeben und mit einem Anhang von Alexander Kluy
Edition Atelier
Preis: 19,90 Euro
ISBN 978-3-902498-55-7

 


Veröffentlicht am: 15.05.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit