Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Riesengewinne bei Eurojackpot

Am vergangenen Freitag wurde der erste Jackpot der noch jungen Zahlenlotterie „Eurojackpot“ von einem Teilnehmer aus Deutschland geknackt. Die 19.536.863,80 Euro gingen in die Region Gelsenkirchen/Recklinghausen, doch der frischgebackene Multimillionär hält sich bislang vornehm bedeckt und hat sich noch nicht bei Westlotto gemeldet.

Spieler aus Dänemark, Finnland, Slowenien, Italien, den Niederlanden, Estland und Deutschland buhlten um den Riesenjackpot. Ähnlich hohe Gewinne sind bei dieser neuen, länderübergreifenden Zahlenlotterie wohl auch in Zukunft zu erwarten.

Die Riesengewinne der Zukunft

Durch den vergleichsweise hohen Jackpot von 19,5 Millionen Euro dürfte die Zahl der Eurojackpot-Spieler zukünftig wohl zunehmen. Erst im März startete die neue Zahlenlotterie, bei der zunächst 5 Zahlen aus 50 sowie ergänzend 2 Eurozahlen aus 8 gezogen werden. Der Jackpot wuchs rapide und konnte bei der ersten Ziehung nicht geknackt werden. Wohl auch aus diesem Grund war Eurojackpot in den vergangenen Wochen in aller Munde. Wer jetzt Blut geleckt hat und sich eingehender mit dem Thema beschäftigen möchte, findet zu Eurojackpot Informationen auf lottofriends.de. Jede Woche erhalten die Lottospieler eine neue Chance auf den Jackpot und auch zukünftig werden besonders hohe Gewinnsummen erwartet. Das Prinzip hinter der neuen Europa-Lotterie ist denkbar einfach: Die Ziehung der Lottozahlen erfolgt bei Eurojackpot jeden Freitagabend um 21 Uhr in Helsinki. Garantiert wird in jeder Woche ein Mindestjackpot von 10 Millionen Euro.

Schafft es kein Spieler, die richtigen Zahlen zu tippen, mehrt sich auch das Geld im Jackpot. Die Laufzeitdeckelung und Betragsdeckelung sorgen dafür, dass eine Ausschüttung des Jackpots in jedem Fall garantiert ist. Entweder erfolgt die Auszahlung nach spätestens zwölf Wochen oder wenn die 90-Millionen-Euro-Marke geknackt wird. Wer mit Eurolotto spielt, erhält nicht nur die Chance, einen Riesenjackpot zu knacken, sondern unterstützt mit dem Kauf des Lotterieloses auch noch gemeinnützige Projekte. Es ist nämlich so, dass etwa die Hälfte der Einnahmen als Gewinn an die Teilnehmer ausgeschüttet wird und die andere Hälfte des Geldes – natürlich abzüglich der Kosten für die Lottogesellschaften - in die Staatskassen der teilnehmenden Länder fließen, wo sie als Fördermittel für soziale Projekte eingesetzt werden. Die Chancen, einen Geldbetrag in der niedrigsten Gewinnklasse bei Eurojackpot zu gewinnen, stehen bei etwa 2,9 Prozent. Natürlich braucht es schon etwas mehr Glück, um in der ersten Gewinnklasse den Jackpot zu knacken.

Der glückliche Gewinner

Angesichts der hohen Gewinnsumme macht sich die Geschäftsführung von Westlotto keine Sorgen, dass der Gewinner den geknackten Jackpot verschlafen könnte. Mit den Zahlen 5, 21, 38, 39, 47 sowie die 1 und 5 gelang ihm der ganz große Coup. Wir gratulieren herzlichst!

 


Veröffentlicht am: 15.05.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit