Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Brig: Start ins Alpen-Paradies

Die Stadt Brig liegt im sonnigen Schweizer Oberwallis am Fuß des Simplon-Passes. Im Drehpunkt internationaler Verkehrswege avanciert der 5.000 Einwohner zählende Ort zum Ausgangspunkt für Ausflüge.

Wandergebiete am Lötschberg, Simplon und im Aletschgebiet. Das malerische Städtchen punktet mit nahen Skigebieten und Thermalbädern. Die Altstadt mit Patrizierhäusern, heimeligen Gaststätten und Hotels begeistern Touristen aus aller Welt. Natürlich schmückt sich Brig mit dem Stockalperpalast - einer der bedeutendsten barocken Palastbauten der Schweiz. Der eigentümliche Charme wurzelt jedoch in ihrer geographischen Lage im Rhonetal, wo im Norden der mächtige Aletschgletscher und im Süden der historische Simplonpass auf der Schwelle zu Italien liegen Reisen ins Mondäne.

Der Ort im Oberwallis bietet sich an für Ausflüge ins mondäne Zermatt, Montreux oder Saas Fee, ins italienische Stresa sowie ins französische Chamonix. Brig liegt auch an der Route des berühmten Glacier Express, der Zermatt mit St. Moritz verbindet. Richtung Süden ist die Stadt nördlicher Grenzbahnhof für den Simplon-Eisenbahntunnel nach Italien. Im Osten geht es durchs Goms und über die Pässe Furka in die Zentralschweiz, Grimsel ins Berner Oberland und Nufenen ins Tessin.

Historische Wasserleitungen

Das ist längst noch nicht alles: Blatten oberhalb von Naters bei Brig mit seinen braun gebrannten Holzhäusern ist ein urchiges Walliserdörfchen. Von dort führt eine Seilbahn hinauf zur Belalp. Attraktionen sind Massaweg und Massaschlucht, der Klettersteig Aletsch über dem Stausee sowie die „Suonenwanderungen“ entlang der historischen Walliser Wasserleitungen. Wer gut zu Fuß ist, dem erwarten mehr als 150 km markierte Wanderwege am Simplon, am Lötschberg oder im Aletschgebiet. Radwanderer und Mountainbiker kommen auf ihre Kosten.

Das Matterhorn ruft

Kulinarische Spezialitäten und sonnenverwöhnte Weine verfeinern das Land der Viertausender Berge, der Alpenpässe und Gletscher in einer einmaligen Landschaft. Der Gast ist fasziniert von Gegensätzen, schroffen Felsen, Hochalpen, deutscher und französischer Sprache und Mentalität. Hotels und Ferienwohnungen offerieren abwechslungsreiche Ausflugsprogramme in die atemberaubende Natur der Alpen, unvergesslichen Zugerlebnissen mit den Matterhorn Gotthard Bahn, der Gornergratbahn in Zermatt oder dem Mont Blanc Express.

Heiße Thermalbäder

Das Thermalbad Brigerbad, das größte Freiluft-Thermalbad der Schweiz lädt von April bis Anfang November in seinem 28-30 Grad warmen Wasser zum Entspannen und Abtauchen ein. Zum Komplex gehören sechs Thermalschwimmbäder im Freien, ein Grottenschwimmbad mit einer Temperatur von 40 bis 42 Grad Celsius, ein Thermal-Flussbad, der Alpinen Wasserrutschbahn, die  182 Meter misst und obendrein das Olympiabad mit vier Bahnen à 50 Meter.
Naturterrasse

Noch ein Klassiker: Der Simplon-Höhenweg geleitet die Gäste in den Rothwald. Das unberührte Gebiet im Rothwald mit der idyllischen Wasenalp ist eine Perle, die mit ihrer Flora, dem bunten Wald und dem Wanderausgangspunkt vieles übertrifft. Daneben der Ort Naters - eine einzigartige Naturterrasse. Das Territorium erstreckt sich von 673 m ü. M. am rechten Rhoneufer über den stark kupierten Natischer-Berg nach Blatten (1327 m ü. M.), hinauf zur Belalp oberhalb der Waldgrenze, bis zum 4.195 Meter hohen Aletschhorn.

Urchige Dörfer

Letztlich das urchige Dörfchen Blatten ob Naters – von Brig aus mit dem Postauto in wenigen Minuten erreichbar – ist mit seinen braungebräunten Chalets und Ferienhäusern Ausgangspunkt für Wanderungen auf der sonnigen Belalp, Gletscher-, Hütten- oder Gebirgstouren in den Sommermonaten. Die faszinierende Berglandschaft im UNESCO Welterbe Jungfrau-Aletsch und das intensive Festhalten der Einheimischen an Heimat und Tradition machen den einzigartigen Zauber dieses Ferienortes am Grossen Aletschgletscher aus.
   
Die Geschichte Brigs ist eng verbunden mit dem Simplonpass, einem der schönsten Alpenpässe, der gleich vor den Toren der Stadt beginnt. Im 19. Jahrhundert ließ Napoleon für militärische Zwecke eine Fahrstrasse über den Simplon anlegen - die erste Kunststrasse in den Alpen.

Weitere Informationen unter Brig Belalp Tourismus www.brig-belalp.ch.

Text:
BG
Fotos:
Brig Belalp Tourismus

 


Veröffentlicht am: 16.05.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit