Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Getestet: Senmotic pure shoes

Barfußlaufen ist gesund - so eine allgemeine Erkenntnis. Doch wo kann ein Großstadt-Büromensch noch Barfuß laufen? Im Park? Da waren schon die Hunde. Im Büro? Das geht nur, wenn man allein ist. Bleibt nur der eigene Garten oder der Strand. Für die Fußgesundheit eindeutig zu wenig, dachten sich auch die Körpertherapeuten Frank und Sindy Demann aus Leipzig.

In ihrem Job als Körpertherapeutin hatten sie viel mit der Dysfunktion der Füße und deren Auswirkungen auf die Funktion des gesamten Körpers bis hoch zum Kopf zu tun. Als Hauptschuldige machten sie vor allem herkömmliche Schuhe aus. Sie machten sich Gedanken und heraus kamen Barfußschuhe, die anatomischen und biomechanischen Anforderungen gerecht werden.

Nun werden die Senmotic pure shoes in Einzelanfertigung und erst nach Auftragseingang in Deutschland gefertigt. So können Frank und Sindy Demann auf die speziellen Anforderungen ihrer Kunden eingehen. Die müssen sich bei den Barfußschuhen auf ein deutlich anderes Schuh- und Laufgefühl einstellen. So ermöglicht die hauchdünne 2,9 mm dünne Senmotic-FX10® Sohle wieder einen sehr direkten Kontakt zum jeweiligen Untergrund. Das ist in der ersten Zeit sehr gewöhnungsbedürftig. Man hat wirklich das Gefühl, dass man barfuß unterwegs ist. Manchmal wundert man sich, dass man sich die Füße nicht aufgeritzt hat. Dabei sind die Schuhe nach Aussage der Hersteller trotz ihres Gewichts von nur 200 Gramm so robust, dass man mit ihren über Glas gehen kann. Ausprobiert wurde das nicht.

Da die getesteten flachen Schuhe im Gegensatz zu den hohen Varianten nicht über ein wollenes Futter verfügen, dringt auch die Kälte des Pflasters schnell durch die dünne Sohle. Die Aussage, wonach die Füße beim Tragen von Senmotic pure shoes so kräftig durchblutet werden, dass auch bei kalten Temperaturen diese schön warm sind, konnte beim Test nicht bestätigt werden. Zumindest bei kürzeren Strecken trat dieser Effekt nicht auf. Bei empfindlichen Füßen - und Männerfüße sind empfindlich - scheuern die Barfußschuhe zumindest in den ersten Tagen am Hacken. Hier sollte etwas mehr gepolstert werden.

Insgesamt sind die Senmotic pure shoes eine gute Ergänzung für den Schuhschrank aller Pflastertreter. Ihren positiven Effekt entfalten Sie, wenn die Barfußschuhe regelmäßig getragen werden. Für Anzugträger wohl nur ein Freizeitvergnügen.

Testurteil: empfehlenswert

 


Veröffentlicht am: 29.05.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit